Aktuell
› Zurück

«Tierwelt online» an der Olma

Halbzeit an der Sankt Galler Messe

Unterhaltung | Mittwoch, 16. Oktober 2019 08:00, Leo Niessner

Die Olma in Sankt Gallen gilt als die grösste Publikumsmesse der Schweiz. Mit einer viel beachteten Tierpräsentation und dem traditionellen Säulirennen ging sie am Dienstag in die Halbzeit.

Die grosse Arena neben der Halle 7 mit den Klein- und Nutztieren ist bereits am Dienstagnachmittag gut gefüllt. Soeben hat das Militärspiel sein Konzert beendet. Nun gehört das Sägemehl den kleinen Tieren: Walliser Schwarzhalsziegen tummeln sich neben einer Muttersau mit ihren Kleinen, Büffel und Schafe stossen dazu. 

Damit kommt ordentlich Bewegung in die Arena. Die Geissli hüpfen übermütig in die Luft. Zwischendurch werden sie von den Büffeln unwirsch weggeschubst. «Die sagen hier, wer der Chef im Rund ist», erklärt der Speaker. Und dazwischen wuseln die kleinen Ferkel hin und her. Zum Verdruss der Muttersau, die verzweifelt versucht, ihre Familie zusammen zu halten. Dazu gibts jeder Menge Informationen über die Tiere im Rund, immer wieder unterbrochen von verzückten «Jöö!»-Rufen der Zuschauer.

Frühzeitig Sitzplatz sichern
Wer einen Olma-Besuch bis Sonntag plant, sollte sich dieses Spektakel genauso wenig entgehen lassen wie das obligate Säulirennen. Es findet jeweils um 16 Uhr in der Arena statt. Am Dienstag zeigte sich übrigens, dass man sich frühzeitig einen Platz sichern sollte: Die Sitze waren bis auf den letzten Platz besetzt.

«Tierwelt online» berichtet bis am Sonntag über die Olma.

 

› Zurück
Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen