Aktuell
› Zurück

Spotify-Playlist zu Nummer 1-2019

Tierische Playlist zur «Tierwelt» 1/19

Unterhaltung | Sonntag, 6. Januar 2019 09:02, Leo Niessner

Eines haben die Interpreten sowie die Songs in unserer neuen «Tierwelt»-Spotify-Playlist gemeinsam: Allesamt sind sie inspiriert von Tieren oder von der Natur – und passen zur aktuellen Ausgabe des Magazins.

Auch diese Woche haben wir eine wortwörtlich tierische Playlist für Sie zusammen gestellt. Die einen Interpreten besingen Fauna und Flora. Andere wiederum haben sich von den Tieren, ja von der Natur allgemein, zum Band-Namen inspirieren lassen.

Inspiriert hat uns die aktuelle «Tierwelt»-Ausgabe Nummer 1 zu den aktualisierten ersten 10 Titeln der Playlist.

Die Klänge, die Sie dank Spotify, dem grossen Musikplayer im Internet, hören können, geben ein breites Spektrum wieder. Mit ihrer Vielfalt spiegelt die Playlist die thematische Breite im Heft.

Öffnen Sie die «Tierwelt»-Spotify-Playlist mit Ihrem Spotify-Player! Danke fürs Folgen und Teilen.



Die erste «Tierwelt»-Ausgabe im neuen Jahr zeigt zum Auftakt das doppelseitige Bild eines Habichtskauzes. Fasziniert von diesen Geschöpfen sind auch die bekannten Schweizer Dark-Waver The Beauty Of Gemina, die den «Owls» ein ganzes Album gewidmet haben. 

Wer sein Tierwissen testen will, widmet sich am besten Beat Rüeggers Biofotoquiz, der in der neuen Ausgabe vorgestellt wird. Musikalisch empfehlen wir dazu die Band Fotos aus Deutschland – deren Titel «auf leisen Pfoten» ja schon etwas Tierisches an sich hat. 

Die gurren, die Tauben in unserem Fokus... 


Haben Hunde Humor? Dieser Frage geht die «Tierwelt» ebenfalls nach. Ja, findet Popsänger Heinz Rudolf Kunze:


Eine Herausforderung für aller Reiterinnen und Reiter: Haben Sie es schon mal einhändig probiert?


Vorgestellt: In «Tierwelt»-Nummer 1 finden Sie Wissenswertes über das Dexter-Rind. Ob Rockabilly-Sänger Levi Dexter den Namen von diesen Tieren hat?


Traurig: Die Lerche macht sich rar, wie unsere Autorin Martina Huber feststellt. Wenigstens bei Kipp Kopphausen ist das «Haus voller Lerchen» – momentan noch.


Ein spannendes – und abgespacetes – Thema behandelt der Artikel übers Gärtnern im Weltall.


Zuguter Letzt geht die «Tierwelt» der Frage nach, was Kaninchenzüchter im Januar zu tun haben. Das weisse Kaninchen auf dem Bild könnte dasjenige sein, das die Electropopper Grossstadtgeflüster besingen...



Wir wünschen Ihnen eine angeregte Lektüre und überraschende musikalische Momente zum Start ins neue Jahr!

Playlist-Archiv:

Nummer 51+52/2018
Nummer 50/2018 
Nummer 49/2018 
Nummer 48/2018 
Nummer 47/2018 
Nummer 46/2018
Nummer 45/2018 
Nummer 44/2018 
Nummer 43/2018
Nummer 42/2018
Nummer 40+41/2018
Nummer 39/2018
Nummer 38/2018
Nummer 37/2018
Nummer 36/2018
Nummer 35/2018
Nummer 34/2018
Nummer 33/2018
Nummer 32/2018
Nummer 31/2018
Nummer 30/2018 

› Zurück
Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen