Aktuell
› Zurück

Spotify-Playlist zu Nummer 40 und 41-18

Tierische Playlist zur «Tierwelt»-Ausgabe 40+41

Unterhaltung | Sonntag, 14. Oktober 2018 08:00, Leo Niessner

Eines haben die Interpreten sowie die Songs in unserer neuen «Tierwelt»-Spotify-Playlist gemeinsam: Allesamt sind sie inspiriert von Tieren oder von der Natur – und passen zur aktuellen Ausgabe des Magazins. 

Auch diese Woche haben wir eine wortwörtlich tierische Playlist für Sie zusammen gestellt. Die einen Interpreten besingen Fauna und Flora. Andere wiederum haben sich von den Tieren, ja von der Natur allgemein, zum Band-Namen inspirieren lassen.

Inspiriert hat uns die aktuelle «Tierwelt»-Ausgabe Nummer 41 zu den aktualisierten ersten zehn Titeln der Playlist.

Die Klänge, die Sie dank Spotify, dem grossen Musikplayer im Internet, hören können, geben ein breites Spektrum wieder. Mit ihrer Vielfalt soll die Playlist die thematische Breite der Themen im Heft spiegeln.

Öffnen Sie die «Tierwelt»-Spotify-Playlist mit Ihrem Spotify-Player! Danke fürs Folgen und Teilen.

Der Soundtrack der aktuellen «Tierwelt»-Ausgabe 
Zum Auftakt der neuen Ausgabe begrüssen uns vier Steinböcke.  Viel Spass beim Hören – und beim gleichzeitigen Lesen der neuen «Tierwelt»-Ausgabe wünscht Ihnen die Redaktion!

Gleich zu Beginn steht die (Unterasser-)Welt Kopf. Jedenfalls im Bild mit dem Kalifornischen Seelöwen. 

 

 

Die Meldung über Schweizer Meteoriten hat uns inspiriert, die englischen The Meteors in die Spotify-Playlist zu nehmen, mit einem Kinderlied in einer etwas schroffen Fassung...

 

Herzergreifend ist die Geschichte mit der Schildkröte («turtle») im Rollstuhl:

Katzen stehen im Fokus der neuen «Tierwelt»-Ausgabe. Und für sie wurde jede Menge Musik kompiniert.

 

Während die «Katzenmusik» durchaus auch auf Menschen entspannend wirkt, ist der Sound der Rockabilly-Combo Sun Cats ausschlieslich für Menschen gedacht und dürfte die Tiere eher kribbelig machen.

 

Die «Tierwelt» berichtet über eine neue Tierklinik – ein Ort, der das belgischen Industrial-Duo The Klinik zu seinem Namen inspriert hat.

 

Wer wird in der Tierklinik behandelt?

 

Dass Schweine clevere Persönlichkeiten sind, zeigte das Experiment «Clever Pig Lab»:

Eine neue Tierklinik stellt unser Magazin diese Woche vor. Deren Interieur dürft das belgische Industrial-Duo The Klinik zu seinem Namen inspiriert haben. 



«Tierwelt»-Redaktor Matthias Gräub hat sich auf den Atemweg gemacht. Ob er den Gassenhauer von Helene Fischer vor sich hin gepfiffen hat? 

Gute Pilze oder schlechte Pilze? Dieser Frage geht die «Tierwelt» auf den Seiten 34 und 35 nach. Bleibt zu hoffen, dass niemand schlechte Pilze erwischt...

 

Über geflügelte Opfergaben berichtet die «Tierwelt» in Zusammenhang mit einer Sonderausstellung mit Vogelmumien. Opfergaben spielen auch in der klassischen Messe eine Rolle. 





Playlist-Archiv:
Nummer 40+41/2018
Nummer 39/2018
Nummer 38/2018
Nummer 37/2018
Nummer 36/2018
Nummer 35/2018
Nummer 34/2018
Nummer 33/2018
Nummer 32/2018
Nummer 31/2018
Nummer 30/2018 

› Zurück
Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen