Aktuell
› Zurück

Fantoche-Festival

Tierische Animationen

Unterhaltung | Freitag, 7. September 2018 16:20, Leo Niessner

Noch bis am Sonntag flitzen am Fantoche-Animationsfilm-Festival in Baden AG allerlei kuriose, aber auch liebliche Tiere über die Leinwand.

Aus dem Animationsfilm sind Tiere nicht wegzudenken («Tierwelt online» berichtete). Diesen Eindruck bestätigt auch die 16. Ausgabe des Fantoche-Festivals, das noch bis Sonntag in Baden läuft. In verschiedenen Kinosälen der Stadt sind kunstvoll animierte Filme zu sehen, welche die Vorstellungskraft der Besucher mitunter fordern. Dabei werden Tiere in allen Variationen und Formen gezeigt.

Irrwitzige Bilderreigen
Tiere stehen zum Beispiel im Fokus des Kunstfilms «Dog's Mind». Er gewährt einen irrwitzigen und zugegebenermassen nicht leicht verständlichen Einblick in die Hundesele. In der Beschreibung heisst es dazu: «Katzenvideos waren gestern – hier kommen Hundehörspiele. Mit einem einfühlsamen Blick in die Tiefen der Hundeseele bringt uns der Tierflüsterer die Spiritualität unserer treuen Gefährten unerhört nahe. Wenn diese Grenze einmal überschritten ist, gibt es kein Zurück.»

dogs minds von Peter Millard.


Am Donnerstagabend hingegen rührte der Langfilm «Big Fish & Begonia» der chinesischen Regisseure iang Xuan and Zhang Chun das Publikum zu Tränen und zog es mit seinem Bilderreigen in seinen Bann.

 

Ausverkauft ist das Making-Of des Kino-Spektakel «Isle of Dogs», zu welchem einige der Animatoren extra nach Baden gereist sind. Es hat soeben begonnen. Ein Interview fogt übernächste Woche in der «Tierwelt.».

Ein Tipp für Liebhaber animierter Tiere: Für Kurzfilmprogramm «ordentlich alberne Tiere», das am Samstag udn Sonntag bei Fantoche zu sehen ist, gibt es noch Karten. Infos/Spielzeiten.

 

› Zurück
Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen