Aktuell
› Zurück

Spielzeug

Die ersten nachhaltigen Legosteine

Unterhaltung | Samstag, 3. März 2018 11:30, Leo Niessner

Der Spielzeug-Gigant Lego setzt auf Nachhaltigkeit: Elemente wie Blätter, Büsche und Bäume sollen aus pflanzlichem Kunststoff gefertigt werden.

Spielzeug-Trends kommen und gehen. Doch die Faszination für Lego scheint ungebrochen. Längst sind nicht nur Kinder sind dem Charme der farbigen Bausteine erlegen. Zum Kultobjekt bei Jugendlichen und Erwachsenen wurde das Spielzeug unter anderem durch einen Videoclip des stilprägenden Garagerock-Duos The White Stripes: In «Fell in Love With A Girl» aus dem Jahr 2002 beginnen Legofiguren zu leben und bewegen sich in einer künstlichen Landschaft – die natürlich auch ganz aus Lego besteht. Der Clip wurde legendär, der Song ein Hit und Lego erhielt neue Hipness.

 


Neuer Hype dank Star wars
Einen neuen Hype erlebte Lego in der Welt der Erwachsenen gerade erst gegen Ende des letzten Jahres. Damals packte das Spielfieber zahlreiche Star-Wars-Fans. Sie gaben viel Geld für eine massstabsgetreue Kopie des Millennium-Falken aus, den Sternenflitzer, der Raum und Zeit mühelos überwindet. Das Onlineportal «heise.de» lud sogar zum Raumschiff-Schnellbau-Wettbewerb ein und stellte nach eigenen Angaben einen Weltrekord auf.




Die Legeoelemente, welche von Alt und Jung verwendet werden, sollen nun bald aus nachhaltigem Material stammen. Wie Lego meldet, habe die Produktion bereits gewonnen. Dabei setzt der Konzern auf pflanzlichen Kunststoff. Er wird aus Zuckerrohr gewonnen. Vorerst sollen die so genannten «botanischen» Bauteile aus diesem Material gefertigt werden: Bäume, Blätter und Sträucher, wie der Konzern meldet.

Die ersten nachhaltigen Bauteile gelangen noch dieses Jahr in dern Verkauf
Gegenüber dem Presseportal «ots» erklärt Tim Brooks, Vizepräsident für Umweltfragen in der Lego-Gruppe, der Konzern wolle einen positiven Einfluss auf die Umwelt ausüben. «Wir arbeiten hart daran, Spielprodukte für Kinder aus nachhaltigen Materialien herzustellen. Wir sind stolz darauf, dass die ersten Lego-Elemente aus nachhaltig hergestellten Kunststoffen in die Produktion gehen und schon in diesem Jahr Einzug in Lego-Packungen halten werden», lässt er sich weiter zitieren. Dies sei ein grosser erster Schritt im Vorhaben, alle Legosteine aus nachhaltigen Materialien zu produzieren.

Laut Jørgen Vig Knudstorp, CEO und Präsident der Lego-Gruppe, hat sich der Konzern in Bezug auf nachhaltige Spielzeug-Produktion ehrgeizige Ziele bis zum Jahr 2030 gesetzt. Auf der Webseite der Firma hält er weiter fest: «Wir haben bereits wichtige Schritte genommen, um unseren CO2-Ausstoss zu vermindern.» Der Umwelt komme zudem zugute, dass Lego die Grösse der Verpackungen reduziert habe und auch in diesem Bereich auf Material aus nachhaltiger Produktion setze.

› Zurück
Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen