Aktuell
› Zurück

In Dachgiebel verfangen

Churer Feuerwehr rettet Schwalbe

Unterhaltung | Dienstag, 17. Mai 2016, sk

Die Feuerwehr der Stadt Chur hat am Wochenende eine Schwalbe gerettet. Das Tier hatte sich in den Sparren eines Dachgiebels verfangen.

Am Samstagmorgen hatte ein Anwohner der Tittwiesenstrasse in Chur sich bei der Stadtpolizei gemeldet, weil sich eine Schwalbe in einem Dachgiebel verfangen habe, wie die Stadtpolizei Chur mitteilte. Die ausgerückte Patrouille konnte den Vogel in einer Höhe von etwa zwölf Metern sichten.

Weil die Polizei für eine Rettungsaktion nicht ausgerüstet war, wurde die Feuerwehr der Stadt Chur aufgeboten. Diese rückte mit einer Leiter an und konnte die Schwalbe aus ihrer misslichen Lage befreien. Der Vogel wurde danach an der Rheinpromenade in die Freiheit entlassen.

 

› Zurück
Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen