Aktuell
› Zurück

«Jurassic World»

Materialschlacht mit Monstersauriern

Unterhaltung | Mittwoch, 4. November 2015, Oliver Loga

Die Dinosaurier sind wieder los. In «Jurassic World» steht ein genmanipulierter Raubsaurier im Mittelpunkt. Die Attraktion entpuppt sich jedoch schnell als Bedrohung. Der Film bietet feinste Popcorn-Unterhaltung, ist aber nichts für schwache Nerven.

Vor 22 Jahren schuf John Hammond auf einer Insel vor Costa Rica einen Vergnügungspark, in dem echte Dinosaurier zu bestaunen waren. Heute, Tausende Besucher später, hat die «Jurassic World» nichts von ihrer Faszination verloren. Im Gegenteil: Dem Genetiker Henry Wu ist es gelungen, eine neue Attraktion zu züchten, den Indominus Rex, der eine Länge von rund 16 Metern erreicht und überaus intelligent ist, wie sich schnell herausstellt. Mit einem Täuschungsmanöver gelingt es dem aggressiven Tier problemlos aus seinem Einzelgehege zu entfliehen und auf die Jagd zu gehen. Rasch müssen die Menschen merken, dass der Fleischfresser nicht nur seinen Hunger stillen will, sondern aus purem Vergnügen tötet. Das Luxus-Resort droht im Chaos zu versinken. 

Der Militärexperte Owen (Chris Pratt) und die Parkwächterin Claire (Bryce Dallas Howard) sollen die mörderische Kreatur stoppen. Doch sie werden bald selbst zu Gejagten.Es beginnt ein erbarmungsloser Kampf um Leben und Tod.

Steven Spielbergs Blockbuster «Jurassic Park» lockte 1993 ein Millionenpublikum in die Kinos und zählt zu den Meilensteinen der Filmgeschichte. In «Jurassic World» ist alles noch mal eine Nummer «grösser, lauter, gefährlicher und cooler», wie der Chefgenetiker Henry Wu im Film stolz verkündet. Die täuschend echt animierten Dinosaurier sorgen in dem Hollywood-Streifen für jede Menge Spannung und Action. Manche Sequenzen lassen dem Zuschauer das Blut in den Adern gefrieren, etwa wenn der Hauptdarsteller Owen Grady seinem tierischen Kontrahenten aus wenigen Zentimetern Entfernung in die Augen blickt.

DVDs zu gewinnen
Wer am Montag, den 9. November um 10.15 Uhr unter der Telefonnummer 062 745 94 87 anruft, hat die Chance, eine von drei «Jurassic World»-DVDs zu gewinnen. Viel Glück!

Was der Dino-Materialschlacht jedoch fehlt, ist der Tiefgang. Das liegt nicht nur an der Handlung, sondern auch an den grösstenteils ausdruckslosen Schauspielern. Für einen kurzweiligen Filmabend auf dem heimischen Sofa taugt «Jurassic World» dennoch. Und wer die Möglichkeit hat, den Film in der 3-D-Version zu sehen, sollte sich diese Chance nicht entgehen lassen. Das Feuerwerk an Spezial-Effekten lohnt sich!

Jurassic World DVD


«Jurassic World» 
Actionfilm 
119 Minuten 
Ab 12 Jahren 
EAN: 5-053083-026035 
ab sofort auf DVD, ca. Fr. 20.-, und 3-D-Blu-ray (ca. Fr. 40.–)

› Zurück
Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen