Aktuell
› Zurück

Listenhunde

Sexy Frauen posieren mit starken Hunden

Haustiere, Unterhaltung | Donnerstag, 5. November 2015, Niklaus Salzmann

Um das Image von Listenhunden aufzupolieren, hat eine Westschweizerin einen Kalender mit Fotos von leicht bekleideten Menschen mit Hunden herausgegeben. Den Gewinn aus den Verkäufen spendet sie zu Gunsten der Vierbeiner.

Ein Rottweiler liegt am Boden, eine hübsche Frau mit schwarzen Engelsflügeln kniet beschützend über ihm: Dieses Foto ziert das März-Blatt des Kalenders «Kiss my moloss 2016». Die Frau heisst Florence Pittet und hat den Kalender herausgegeben. «Mein Ziel ist es, das Image solcher Hunde aufzupolieren und gegen die Gesetze anzukämpfen, die ihnen das Leben schwer machen», sagt sie. «Zudem will ich mit dem Gewinn Organisationen unterstützen, die sich für Hunde einsetzen.» Nach 2013 und 2014 hat sie nun bereits zum dritten Mal einen derartigen Kalender realisiert. Damals hatte sie mit einer Auflage von 100 Stück begonnen, dieses Jahr liess sie bereits 500 drucken.

Ehrenamtliche Models aus dem Bekanntenkreis
«Die Models sind allesamt Bekannte von mir, die meisten sind Arbeitskolleginnen», sagt Pittet, die als Sekretärin für das Ausgangslokal MAD Club in Lausanne arbeitet. Für den neuen Kalender posierten zum ersten Mal auch Männer. «Meine Freundinnen waren in den Vorjahren nicht erfreut darüber gewesen, dass es nur Frauen anzusehen gab», sagt sie und lacht. Bezahlt wurden die Models nicht, sie alle unterstützten die Sache ehrenamtlich.

Das Motto des neuen Kalenders lautet «Ange ou démon», auf deutsch «Engel oder Teufel». Auch wenn die Hunde keine Flügel tragen, werden sie ganz klar als friedliche Wesen dargestellt. «Die Bilder sollen die Schönheit dieser grossen Hunde zeigen, statt Angst zu machen», erklärt Pittet. Gefährlich wirken höchstens die Stilettos, welche die jungen Frauen auf den Fotos tragen.

Für Bulldoggen und alte Hunde
Sie selber habe sich als Zehnjährige in einen Rottweiler verliebt, den sie auf der Strasse gesehen habe, erzählt Pittet. Damals habe sie entschieden, sich später einen solchen Hund zuzulegen, und das hat sie inzwischen tatsächlich getan – der Rottweiler vom März-Foto heisst Eben und ist ihr eigener. Ihre grosse Liebe zu Hunden lebt sie auch am Wochenende aus, wenn sie Kurse in Hundeerziehung gibt.

Mit dem Gewinn aus dem Kalenderverkauf unterstützt sie einerseits die Organsation «Bouledogue Attitute», die sich um Adoptionsplätze für herrenlose Bulldoggen bemüht, andererseits das Tierheim «Oasis des Vétérans», welches alte Hunde aufnimmt. «Alle wollen junge süsse Hunde, alte Hunde hingegen sind oft unerwünscht», erklärt Pittet. «Sie haben damit eine Gemeinsamkeit mit Molossen.»

Die Kalender können sie zu einem Stückpreis von 35.- per Mail an Florence Pittet (floflette@bluewin.ch) oder über die Facebookseite «Kiss my moloss» bestellen. Zudem werden sie in der Buchhandlung Fnac in Lausanne verkauft.

› Zurück
Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen