Aktuell
› Zurück

Kultur

Hunde erlaubt – Berliner Museum lädt Vierbeiner ein

Haustiere, Unterhaltung | Sonntag, 26. Juli 2015 15:00, sda/dpa / nsn

Ein Kunstmuseum in Berlin bietet Führungen an, zu denen Hunde mitgebracht werden dürfen. Allerdings wartet der Veranstalter dann doch mit einer Reihe von Einschränkungen auf.

Der Direktor des Kupferstichkabinetts präsentiert einen Höhepunkt der Ausstellung.

Für Hunde gibt es bereits ein eigenes Fernsehprogramm oder spezielle Yoga-Kurse, jetzt bietet Berlin auch Museumsführungen für den besten Freund des Menschen. Zur Ausstellung "Wir kommen auf den Hund!" gibt es im Kupferstichkabinett Führungen für Hund und Herrchen. "Ausnahmsweise dürfen die Vierbeiner, denen sonst der Zugang ins Museum verwehrt ist, zusammen mit dem Frauchen und Herrchen ins Kupferstichkabinett eintreten", teilte die Einrichtung zum Start am Mittwoch mit.

Das Kunstmuseum verspricht, dass «Vierbeiner beim Kunstgenuss nicht zu kurz kommen». Was den Hunden konkret geboten wird, wird aber noch nicht verräten. Hingegen sind auf der Website detaillierte Einschränkungen aufgelistet. So sind nur Hunde mit maximal rund 40 Zentimeter Schulterhöhe zugelassen. Sofern sie nicht getragen werden, gilt Maulkorb- und Leinenpflicht. Auch das Bein sollten sie besser nicht heben: «Eventuelle Verunreinigungen können in Rechnung gestellt werden.»

› Zurück
Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen