Aktuell
› Zurück

Unterhaltung

Bienen, Gänse und Konflikte

Im Dokumentarfilm «The Beekeeper and his son» geht es nicht nur um Bienen und die Imkerei, sondern auch um einen Generationenkonflikt im Norden Chinas. Die heimliche Hauptrolle spielt dabei eine Gans. 

Ein Schreiberling unter Kühen

Onlineredaktor Niklaus Salzmann verbringt den Sommer auf einer Alp im Simmental. Er berichtet, wie er den Mutterkühen ihre Plätze im Stall zuweist und von einem überraschenden Neuankömmling.

Federdieb muss hinter Gitter

Ein Greifvogelfedern-Sammler, der jahrelang in Museen europaweit Federn und Flügel gestohlen hat, kommt ins Gefängnis. Das Gerichte brummte ihm drei Jahre auf, wovon zwei auf Bewährung.

Vogelfedern-Sammler geben Diebstähle zu

Zwei Männer haben vor Gericht zugegeben, Greifvogelfedern in Museen in der Schweiz und weiteren Ländern gestohlen zu haben. Die beiden haben Schäden in Millionenhöhe angerichtet.

Mutmasslicher Federdieb vor Gericht

Ein Greifvogel-Fan muss sich ab Dienstag vor dem baselstädtischen Strafgericht. Er soll jahrelang in Museen europaweit seltene Federn für seine private Sammlung gestohlen haben.

Ein musikalischer Naturversteher

Der erste Waldkindergärtner der Schweiz, der St. Galler Marius Tschirky, ist heute ein viel beschäftigter Musiker und Naturpädagoge. Mit seiner Jagdkapelle heizt er Kindern musikalisch gehörig ein.

Der Mythos der kirgisischen Pferde

Der Kinofilm «Centaur» erzählt die Geschichte eines Kirgisen, dessen grosse Leidenschaft Pferde sind. Ab und zu «leiht» er sich nachts welche aus, um gemeinsam mit den stolzen Tieren im Mondschein von der Freiheit zu träumen.

Comicbuch «Business Cat» zu gewinnen

«Business Cat», der Comicstrip über eine Katze als CEO einer grossen Firma, begann als Lückenbüsser. Und wurde so erfolgreich, dass er nun als Buch erschienen ist. Sie können ein Exemplar gewinnen.

Machen Sie mit beim «Tierwelt»-Fotowettbewerb

Die «Tierwelt» sucht die besten Tier- und Naturfotos. Schnappschüsse, kunstvolle Aufnahmen, Bilder zum Staunen oder Lachen – alles ist willkommen.

Eine rote Rose für Lovelyn

Im Fernsehen ist Eli Simic zurzeit als «Bachelorette» zu sehen. Ihre Tierliebe, die sie dabei in Thailand zeigt, lebt sie auch in der Schweiz – mit Hundedame Lovelyn. 

Der hohe Preis billiger Nahrung

Landwirte in der EU sind in einem System aus Abhängigkeiten gefangen. Der Kinofilm «Bauer unser» zeigt düstere Bilder, aber auch Momente, die Lust machen, beim nächsten Bauern vorbeizuschauen.

Die weltbesten Naturfotos

Die «World Photography Organisation» hat die Gewinner ihres diesjährigen Wettbewerbs bekannt gegeben. In der Kategorie «Natur» wurden Fotos von afrikanischen Wildtieren, Pandas und Fischen ausgezeichnet.

Zu Conni und Frodo ins Kino

Conni und ihr Hund Frodo sind zurück auf der Leinwand. Sie finden einen Dinosaurierknochen, der dann mysteriös verschwindet. Dabei wäre er wichtig, um eine Ferieninsel vor der Bebauung zu retten.

Zwei Katzen retten einen Film

Im Film «Voll verkatert» geben sich Hollywoods Topschauspieler die Klinke in die Hand. Die wahren Stars sind jedoch zwei Sibirische Waldkatzen.

Schweizerin gewinnt Fotowettbewerb

In der Kategorie «Wildlife» bei den Sony World Photography Awards hat die Schweizerin Alessandra Meniconzi gewonnen. Wir zeigen das Siegerbild und weitere ausgezeichnete Tier- und Naturfotos aus dem Wettbewerb.

Überlebenskampf im Naturzentrum

In einer Ausstellung in Yverdon können Kinder und Erwachsene in die Haut eines Wildtiers schlüpfen, das einen Unterschlupf, einen Partner oder Futter sucht. Sie lernen so spielerisch die Bedeutung von Wildtierkorridoren kennen. 

Wie die Schweiz zum Walfang beiträgt

Die Schweiz macht keine Jagd auf Wale, ist aber mitverantwortlich für den Tod zahlreicher Meeressäuger. Professor Pseud O. Brehm, Experte für Tierproblematik, hat das Ausmass untersucht.

Besessen vom verlorenen Paradies

Der britische Forscher Percy Fawcett suchte sein Leben lang im Amazonasgebiet nach einer geheimen Zivilisation. Davon erzählt der sehenswerte Spielfilm «Die versunkene Stadt Z».

Markenzeichen Tier

Der Mensch strebt danach, bestimmte Eigenschaften der Tiere zu beherrschen. Werbestrategen bedienen sich dieser Sehnsucht durch Bewerbung ihrer Produkte mit Tiersymbolen.

Die Sprache der Jäger

Wenn Jäger über jagdbare Tiere reden, haben sie eine eigene Sprache. Sie verwenden spezielle Wörter für die Männchen und Weibchen, für Körperteile, für Verhaltensweisen bestimmter Tierarten. Im Quiz finden Sie einige Beispiele.

Babyalarm bei den Störchen

Dass Störche Babys bringen, weiss jedes Kind. Wie das genau funktioniert, erklärt der Animationsfilm «Störche». Mit einem Augenzwinkern, das Freude bereitet.

In Guggisberg lebt das Vreneli weiter

Das Guggisberglied gilt als eines der ältesten noch bekannten Volkslieder der Schweiz. In einem Museum in den Berner Voralpen lernen Besucher seine Geschichte kennen.

Auf der dunklen Seite der Alp

Das Leben auf der Alp lockt mit grenzenloser Freiheit und wilder Romantik. Das glauben jedenfalls die beiden Jugendfreunde Robin und Manu. Doch ihr Abenteuer verwandelt sich passend zum Titel des Films in einen «Alptraum». 

Auszeichnung für Vogelgrippe-Bild

Die Fondation Reinhardt von Graffenried hat die Gewinnerinnen und Gewinner der Swiss Press Photo Preise 2017 bekannt gegeben. Unter anderem wurden Bilder von Flamingos und Kühen ausgezeichnet.

Ein Hund drückt auf die Tränendrüse

Der Familienfilm «Bailey. Ein Freund fürs Leben» erzählt die Geschichte eines Hundes aus seiner Perspektive. Er wird mehrfach wiedergeboren und landet bei verschiedenen Frauchen und Herrchen. Auf Zuschauer warten 100 Minuten voller Emotionen.

Tiere aus Blättern und Blüten

Ein Pudel aus Löwenzahn, ein Orang-Utan aus Kiefernnadeln und ein Elefant aus Wirsing. Klingt amüsant und sieht auch so aus. Die Fotografin Eva Häberle hat mit viel Fantasie Tiere aus Blüten und Blättern kreiert. Das Ergebnis ist verblüffend gut.

Schaben für Erdbebenopfer

Kakerlaken zählen nicht gerade zu den beliebtesten Tieren. Viele Menschen ekeln sich vor ihnen und betrachten sie als Ungeziefer. Dabei haben die Schaben Fähigkeiten, die Erdbebenopfern helfen könnten.

Schnecke nach David Attenborough benannt

Eine seltene Schneckenart aus Australien ist nach dem britischen Naturforscher und Tierfilmer Sir David Attenborough benannt worden. Das Tier gehört der neuen Gattung Attenborougharion an.

Museum zeigt toten Marder aus dem Cern

Eine ganze Woche lang musste der riesengrosse Teilchenbeschleuniger am Forschungszentrum Cern pausieren, nachdem ein Marder in einen Transformator gelangt war. Der Marderkadaver ist nun Teil einer Ausstellung.

Der Wolf kommt – auf einer Briefmarke

Auf einer neuen Briefmarkenserie zeigt die Post vier Babys von Tierarten, die in der Schweiz einst ausgerottet wurden und nun gelegentlich wieder zu sehen sind.

Auf den Zahn gefühlt

Beissen und Kauen ist nicht alles. Manche Tiere verwenden ihre Mundwerkzeuge auch für andere Dinge: etwa als feine Raspel, messerscharfe Axt oder gar tödliche Spritze.

Ein Skilift zum Streicheln

In Rueras GR freuen sich die Kinder auf Skiern fast mehr aufs Liftfahren als auf die Abfahrt: Drei Pferde des Bauern Edi Hess ziehen die jungen Sportler an einem Seil den Hang hoch. Ganze Nachmittage lang.

Laura geht der Sage auf den Grund

Eine schauerliche Sage flösst den Entlebuchern seit Jahrhunderten Respekt ein. Laura hingegen, die Protagonistin des Films «Das Mädchen vom Änziloch», macht das neugierig.

Zwischen Armut und Romantik

Peter Ammon porträtierte in den 1950er-Jahren auf grossformatigen Bildern das Schweizer Bergleben. Entstanden ist eine Sammlung an beeindruckenden Fotografien. Ausgestellt sind sie im Nationalmuseum Schwyz.

Bruno Mansers Leben wird verfilmt

Die Geschichte des Schweizer Umweltaktivisten Bruno Manser kommt als Spielfilm auf die Kinoleinwand. Die Dreharbeiten mit dem Basler Sven Schelker in der Hauptrolle sollen im Herbst beginnen.

Der Wert von Tieren

Wann ein Wolf sein Leben lassen muss, entscheidet sich nach der Anzahl toter Nutztiere in seiner Umgebung. Doch wie wertvoll ist das Leben anderer Tierarten? Professor Pseud O. Brehm, Experte für Tierproblematik, hat gerechnet.

Krazy Kat – verrückt verliebte Katze

Heute kennt kaum jemand mehr die amerikanische Comicserie «Krazy Kat». Doch einst inspirierte sie Persönlichkeiten beidseits des Atlantik und war Vorreiter für eine neue Kunstrichtung.

Wendy galoppiert ins Kino

Vor über 30 Jahren erschien erstmals die Pferdezeitschrift «Wendy» und eroberte die Herzen vieler Mädchen im Sturm. Das soll nun auch mit dem ersten Kinofilm gelingen. Die Mischung aus Mensch, Tier und Natur dürfte vor allem Familien ansprechen

Vom schludrigen Konstrukteur bis zum Stararchitekten

Im Sommer verbergen sich Vogelnester zwischen den Blättern von Bäumen und Sträuchern. Im Winter dagegen werden sie sichtbar – und zeigen Kennern an, welche Art wo gebrütet hat. Eine Exkursion im Aargauer Mittelland.

Wie Tiere mit Gift leben

Eine riesige Anzahl von Tierarten ist giftig oder ernährt sich von giftigen Tieren oder Pflanzen. Dabei müssen sie schauen, dass sie selber keinen Schaden nehmen. Ein Buch zeigt, wie sie dies bewerkstelligen.

«Ich töte seit Jahren keine Käfer mehr»

Ein Käfersammler hat bei André Mégroz als Bub die Freude an Insekten entfacht. Fünfzig Jahre später hat der Bub von damals allerhand zu erzählen. Und noch immer eine ansteckende Faszination für alles, was kreucht und fleucht.

Von Rabeneltern, Rohrspatzen und Angsthasen

Hand aufs Herz: Wer hat nicht schon einmal das Wort «Hornochse» in den Mund genommen oder jemanden als «Sau» bezeichnet? Unser Autor hat einige tierische Schimpfwörter unter die Lupe genommen.

Die Appenzeller feiern gleich doppelt Neujahr Wer ist mit wem verwandt?

Die Seekuh ist keine Kuh, der Waschbär kein Bär und das Flusspferd kein Pferd. Doch wo sind diese Tiere verwandtschaftlich anzusiedeln?

Ein zum Sterben schöner Wald

Der auf DVD erhältliche Film «The Sea of Trees» behandelt ein bedrückendes Thema: Selbstmord. Im Zentrum steht ein geheimnisvoller japanischer Wald. Er verbindet Tragödie und Schönheit.

Fisch an Haken zieht Angler ins Meer

Ein Angler hat vor der westaustralischen Küste Stunden im kalten Meer überlebt, nachdem ein Fisch ihn ins Wasser gezogen hatte. Seine Retter fanden ihn etwa 50 Kilometer vor der Küste.

Tiere aus Lego – mehr als ein Kinderspiel

Die meisten Menschen wachsen irgendwann aus dem Lego-Alter heraus. Andere bleiben dem Hobby treu – und erschaffen erstaunliche Kunstwerke. Wir zeigen einige besonders gelungene Tiere, die komplett aus Legosteinen bestehen.

Helle Köpfe: Die wichtigsten Forscher

Das renommierte Fachmagazin «Nature» hat die zehn wichtigsten Forscher des Jahres 2016 gekürt. Darunter sind beispielsweise ein Korallenretter und eine untergetauchte Informatikstudentin.

Das doppelte Naturmuseum

Im Kunstmuseum St. Gallen zeigt der US-Künstler Mark Dion Werke, die dem Stammpublikum bekannt vorkommen dürften: präparierte Tiere, die hier, im einstigen Naturmuseum, schon vorher standen. Er passt sie jedoch subtil an.

Maschinerie des Lebens

Ob Einzeller oder komlpexer Organismus – ohne Zellen gäbe es kein Leben. Die kleinen Kraftwerke wissen immer, was zu tun ist und arbeiten unermüdlich daran, sämtliche Funktionen aufrecht zu erhalten. Ein neues Buch erklärt erklärt anschaulich und mit vielen Bildern, wie sie das tun.

Tierisch witzige Castingshow

Der Animationsfilm «Sing» spielt in einer Welt voller Tiere und dreht sich um eine Castingshow. Das mag wenig originell klingen, aber es funktioniert noch immer. Dank liebenswerter Besetzung und witzigen Szenen.

Die Milchkuh hat ausgedient

Professor Pseud O. Brehm, Experte für Tierproblematik, sucht und findet ein Tier, das anstelle der Milchkuh zum Nationalsymbol der Schweiz werden könnte. 

Die Sieger des Comedy Wildlife Awards

Die Comedy Wildlife Photography Awards gingen dieses Jahr in die zweite Runde. Gekürt wurden die lustigsten Tierfotos der Jahren. Das wollen wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten.

«Es tut meiner Seele gut, wenn ich Tieren helfen kann»

Fotografie ist für ihn nur Hobby, doch die Bilder des Neuenburgers Emmanuel Keller alias Tambako the Jaguar sind im Web omnipräsent – allen voran diejenigen von Raubkatzen.

Sanfte Schafe und reissende Wölfe

Afghanistan ist nicht nur ein Kriegsgebiet, in dem die Taliban Terror verbreiten. Es gibt entlegene Gegenden, in denen die Menschen ihre Schafe vor Wölfen schützen wollen und an seltsame Mythen glauben. Von ihnen erzählt der Film «Wolf and Sheep».

Der einsame Wolf unter den Autoren

Jack London starb 1916 im Alter von vierzig Jahren. Er liebte Hunde und Wölfe und brachte es mit Tiergeschichten zu Weltruhm. 

Mit Darwin auf grosser Fahrt

Fünf Jahre lang segelte Charles Darwin auf der «Beagle» um die Welt und kam dabei auf eine Idee, die die Welt grundlegend veränderte. Sein Reisetagebuch ist nun in einen farbigen und bilderprächtigen Band neu aufgelegt worden.

Ein Eisbär rettet die Arktis

Pünktlich zur kalten Jahreszeit erscheint die winterliche Animationskomödie «Norm. König der Arktis» auf DVD. Der Film bietet zwar solide Unterhaltung für Kinder, ohne jedoch Glanzlichter zu setzen.

Elefant gegen Esel: Die Logos der US-Parteien

Der demokratische Esel und der republikanische Elefant sind die Wappentiere der beiden grossen Parteien in den USA. Warum gerade diese beiden Tiere?

Küken muss auf eigenen Beinchen stehen

Als Vorfilm zum Kinohit «Findet Dorie» ist der neuste Kurzfilm von Pixar in den Kinos zu sehen – nun macht «Piper» auch im Netz die Runde. Und erobert die Herzen im Sturm.

Wolfsgeheul auf Knopfdruck

Kaum ein Tier polarisiert in der Schweiz so stark wie der Wolf. Einige freuen sich über seine Rückkehr, andere wünschen ihn zum Teufel. An der Ausstellung «Wolf – wieder unter uns» in Freiburg können Besucher sich ihre eigene Meinung machen.

Leonardo DiCaprios Film für den Klimaschutz

Leonardo DiCaprios Dokumentarfilm «Before the Flood», mit dem er für Klimaschutz wirbt, feierte am Wochenende in London Premiere. Der Bruno Manser Fonds legt sich derweil mit dem Hollywood-Star an.

Idylle und Mühsal auf der Alp

Mit dem launigen Untertitel «Keine Ferien, aber schöner» präsentiert Regisseur Thomas Rickenmann seinen neuen Film «Alpzyt». Die Dokumentation aus dem Berner Oberland, der Zentralschweiz und dem Alpstein kommt am 13. Oktober in die Kinos.

Drei Kühe stürzen aus Anhänger

Drei Kühe haben bei einem Selbstunfall eines Bauern in St. Moritz einen Schutzengel gehabt: Sie wurden aus dem umkippenden Tieranhänger auf die Strasse geschleudert, blieben aber praktisch unverletzt.

In England regnet es Hunde

Bei uns kann es mal vorkommen, dass es Katzen hagelt. In England dagegen regnet es Katzen – und Hunde gleich dazu. Wir präsentieren eine Reihe von englischsprachigen Redewendungen mit Tieren.

Meeresabenteuer mit Tiefgang

«Findet Nemo» war der Klassenschlager des Jahres 2003. Der Animationsfilm mit dem herzigen Anemonenfisch in der Hauptrolle erhielt sogar einen Oscar. Nun startet in den Kinos die Fortsetzung: «Findet Dorie» überzeugt mit einer tollen Botschaft. 

Satirischer Preis für Zürcher Insektenforscher

Ein Zürcher, der die Vorlieben von Libellen untersucht hat, ist mit einem Ig-Nobel-Preis ausgezeichenet worden. Auch einem Sammler toter Fliegen und einem Forscher, der sich als Ziege verkleidete, kam die zweifelhafte Ehre zuteil.

Wessen Schnauze ist das?

Ein Hund? Ein Bär? Ein Waschbär? Form, Farbe, Schnauzhaare und Fellbeschaffenheit geben Ihnen Hinweise. Erkennen Sie all die Tiere an ihrer Schnauze?

Spanische Hofreitschule bekommt erste Reiterin

Das Ende der Männerdomäne in einer der grössten Kulturinstitutionen Österreichs: Die Spanische Hofreitschule hat mehr als 450 Jahre nach ihrer Gründung erstmals eine Frau als Bereiterin für ihre Lipizzaner aufgenommen.

Kalmarzähne flicken Kleider

Viele Ingenieure interessieren sich für die Selbstheilungsmechanismen von Lebewesen. Sie dienen der Forschung als Vorbild, um Materialien zu entwickeln, die sich bei einer Beschädigung selbst reparieren. Zum Beispiel Textilien.

Eine Dackeldame macht Mut

«Wiener Dog» ist nicht einfach ein Hundefilm, im dem ein Dackel die Hauptrolle spielt. Es ist eine eigenwillige, rabenschwarze Komödie, die der amerikanischen Gesellschaft mithilfe einer Hündin den Spiegel vorhält.

Der fliegende Schosshund

Disney lässt in seinem neuen Kinofilm mal wieder einen Jungen im Wald aufwachsen. Diesmal in Nordamerika und mit einem computeranimierten Drachen. Dieser ist auch gleich der beste Schauspieler des Streifens.

Schüler im Einsatz für Tiere

Pünktlich zum Schulstart kommt mit «Conni & Co» der passende Film in die Kinos. Neben dem bunten Treiben im Klassenzimmer geht es vor allem um den respektvollen Umgang mit Tieren. Eine wichtige Botschaft, die kindgerecht verpackt ist.

Weshalb Bienen sterben

Mit vielen Grafiken und einfachen Worten gelingt es der Autorin Joana Kelén, das Bienensterben einem breiten Publikum verständlich darzulegen.

Im Mittelalter trug jeder Ritter sein Tiersymbol

Kläffende Hunde als Minnesänger, blutrünstige Pelikane als Christus­Symbol: Die Abegg-Stiftung lädt in ihrer Sonderausstellung anhand von Stoffen mit Tiermotiven zu einer Reise ins Mittelalter ein. 

Das Siegerbild ist per Zufall entstanden

Auch für die sechste Ausgabe des «Tierwelt»-Fotowettbewerbs sind einige Hundert Bilder eingegangen. Das Rennen gemacht hat die Aufnahme eines Rehs in einem Getreidefeld.

Mehr Kanonen als Lianen

Der Herr über die Dschungeltiere schwingt mal wieder in die Kinos. «Legend of Tarzan» ist ein technisch toll umgesetzter Actionstreifen, der dort einsetzt, wo die meisten vor ihm enden. Politisch, düster, brutal.

Gruseln, geniessen und etwas Gutes tun

Jeder kennt Vogelscheuchen und doch ist ihr Anblick selten geworden. Nicht aber auf dem Schlossgut in Münsingen BE. Dort buhlen zurzeit im Rahmen eines Wettbewerbs über hundert fantasievoll gestaltete Gestalten um die Gunst des Publikums. 

«Beim Schreiben sagt mir die Katze: aufhören»

In ihren Jugendbüchern geht es um Pferde und Wölfe, in ihrer Wohnung in Luzern um Katzen: Nebst dem Schreiben und dem Reisen sind Tiere eine der grossen Leidenschaften von Federica de Cesco.

Odyssee mit einer Kuh

In der Komödie «La Vache» hat der algerische Bauer Fatah einen Traum: Er möchte seine Kuh Jacqueline an der Landwirtschaftsmesse in Paris präsentieren. Dafür geht er mit ihr zu Fuss quer durch Frankreich und trifft aussergewöhnliche Menschen. 

Polizei rettet neugeborenes Kalb

In Bütschwil-Ganterschwil SG ist am Sonntag ein neugeborenes Kalb einen Hang hinuntergefallen und im Necker gelandet. Eine Patrouille der Kantonspolizei St. Gallen konnte das Tier bergen.

Das Hundequiz zur Europameisterschaft

Wissen Sie, aus welchem Land der Pudel stammt? Wofür Welsh Corgis einst gezüchtet wurden? Wie sich der Belgische vom Deutschen Schäfer unterscheidet? Hier finden Sie die Antworten.

Eiszeit trifft auf Weltraum

Mitten im Sommer herrscht ab sofort Eiszeit. Zumindest in vielen Schweizer Kinosälen. Der Animationshit «Ice Age» buhlt bereits zum fünften Mal um die Gunst des Publikums. An die früheren Filme reicht «Kollision voraus!» allerdings nicht heran.

Madagaskar – Insel der Vielfalt

Bei Madagaskar denkt man automatisch an Lemuren und Regenwälder – doch die Insel hat noch viel mehr zu bieten. Dies zeigt der Fotograf Günter Lenz in einem eindrücklichen neuen Bildband.

Im Zauberwald

Während des Ersten Weltkriegs vor genau 100 Jahren wachten Schweizer Wehrmänner am Eingang des Chaltbrunnentals. Doch die Kulturgeschichte dieser einmaligen Karstlandschaft mit ihren Höhlen reicht viel weiter zurück.

Ausstellung mit Sprengkraft

Im Naturmuseum Solothurn erfahren die Besucher, welche Rolle Stickstoff in der Natur spielt und wie die Menschen ihn zu nutzen lernten: vom Dünger bis zum Sprengstoff.

Eine Märchenwelt im Limmattal

Der Bruno-Weber-Park im Limmattal hat seine Pforten wieder geöffnet. Auf Besucher wartet eine Märchenwelt, in der Mensch, Tier und Natur verschmelzen. Die zahlreichen Skulpturen machen den Park zu einem Freilichtkunstmuseum, das zum Träumen anregt. 

Der Lauf der Zeit – grafisch festgehalten

Das Bilderbuch «Vorher nachher» besticht durch seine feinen, aber gleichzeitig sehr klaren Illustrationen und durch sein Potenzial, die Betrachter zum Nachdenken anzuregen.

Hundehasser-Magazin geht pleite

Die siebte Ausgabe des satirischen Magazin «Kot & Köter» ist wohl auch die letzte. Weil die angestrebten Einzelverkaufs- und Abozahlen nicht erreicht wurden, fehlt es an Geld.

Fischer finden Handknochen in Wels

Zwei deutsche Fischer haben einen grausigen Fang gemacht: Im Bauch eines riesigen Welses fanden sie das Skelett einer menschlichen Hand. Die Polizei untersucht nun die Todesursache.

Das Schmetterlingsquiz

Wir alle mögen Schmetterlinge. Doch kennen Sie auch die Raupen? Hier lernen Sie zehn einheimische Raupen und die zugehörigen Falter kennen.

Vom lieben Flipper bis zu den bösen Vögeln

Tiere im Film sind stets gern gesehen. Nicht immer spielen sie eine sympathische Rolle. Und häufig sind die Filmtiere schuld an falschen Vorurteilen. Darunter leidet nicht nur der Hai.

Churer Feuerwehr rettet Schwalbe

Die Feuerwehr der Stadt Chur hat am Wochenende eine Schwalbe gerettet. Das Tier hatte sich in den Sparren eines Dachgiebels verfangen.

Die Queen lässt sich mit Pferden feiern

Beim Geburtstag der britischen Königin Elizabeth II. dreht sich alles um Pferde. Auf dem Privatgelände von Schloss Windsor wird in dieser Woche eine Show mit 900 Tieren aufgeführt.

Tierschützer stören sich an Stier auf Bühne

Tierschützer stören sich am geplanten Auftritt eines lebenden Stiers im Opernhaus Madrid. Der Regisseur weist die Vorwürfe zurück.

Die Rache der grantigen Vögel

Das Handyspiel «Angry Birds» hat eine riesige Fangemeinde. Nun sollen die wütenden Vögel auch die Kinosäle füllen. Die animierte 3-D-Komödie bringt alles mit, was Erfolg verspricht: jede Menge Humor, eine kurzweilige Story und mitreissende Musik.

Roboter mit Tasthaaren

Tasthaare verraten Säugetieren viel über ihre Umwelt. Dank ihnen können Katzen besser jagen und Robben besser schwimmen. Nun sollen die Härchen auch Robotern oder «intelligenten» Bürsten einen Tastsinn geben.

Tierfilmer David Attenborough wird 90

Für Kollegen ist er ein moderner Charles Darwin, für seine Zuschauer ein Geschichtenerzähler. Am Sonntag feiert David Attenborough, BBC-Legende und Naturforscher, seinen 90. Geburtstag.

Diese Wespe heisst Brad Pitt

Wenn Forscher neue Tierarten entdecken, benennen sie sie gerne nach Prominenten. Nun ist auch Schauspieler Brad Pitt im Tierreich verewigt – bloss ist die Wespe, die seinen Namen trägt, nicht gerade eine Schönheit.

Selbstjustiz rettet Tieren das Leben

Professor Pseud O. Brehm, Experte für Tierproblematik, erklärt, wieso aus Gründen des Tierwohls eine Änderung des Rechtssystems angebracht wäre und wie sich das auf Mensch und Tier auswirken würde.

Käse in Schweizer Alpen schon in der Eisenzeit

Emmentaler und Gruyère könnten ihren Ursprung schon in der Eisenzeit genommen haben. Forscher haben erstmals Hinweise auf prähistorische Käseherstellung in alpinen Höhenlagen entdeckt.

Vom Katzenallergiker zum Katzenfotografen

Der Amerikaner Andrew Marttila litt als Kind unter schwerer Katzen- und Hundeallergie. Nun lebt er von der Katzenfotografie. Seine Spezialität: Makros von Katzenaugen.

In der Region Huttwil soll ein Mammutpark entstehen

Im Grenzgebiet der Kantone Bern und Luzern wurden vor rund hundert Jahren Mammutüberreste gefunden. Nun will sich die Region dieses Erbe zunutze machen und sich touristisch als Mammutland positionieren.

Alter Kinohit setzt neue Massstäbe

Generationen sind mit dem «Dschungelbuch» aufgewachsen. Nun kommt der Disney-Klassiker erneut in die Kinos. Die Handlung ist fast unverändert. Dafür sind die Tiere so naturgetreu animiert, als wären sie zu echtem Leben erwacht.

Wie Katzen unsere Wirtschaft schädigen

Gäbe es in der Schweiz weniger Katzen, würde in Büros produktiver gearbeitet. Professor Pseud O. Brehm, Experte für Tierproblematik, erklärt weshalb.

Madrider Linke will Stierkampfschule schliessen

Der Stierkampf hat in Spanien seine beste Zeit längst hinter sich. Nun wollen Politiker die bedeutsamste Stierkampfschule in Madrid schliessen lassen. Doch es gibt Widerstand.

Musikalische Katzen zurück in Basel

Nach fünf Jahren kehrt «Cats» in die Schweiz zurück. Das Erfolgsmusical ist moderner geworden und hat zwei neue Lieder zu bieten: eine italienische Arie für Klassik-Anhänger und einen Rap für das jüngere Publikum. Der Höhepunkt ist aber immer noch «Memory». 

Horrortiere zum Gruseln und Lachen

Killerhaie, Zombiepudel, Mutanten-Eichhörnchen und Schafe mit Appetit auf Menschenfleisch. In der Geschichte des Horrorfilms haben zahlreiche Regisseure Monstertiere erfunden. Manchmal sind sie so absurd, dass es schon fast wieder lustig ist. 

«Ich habe einfach einen etwas weiten Arbeitsweg»

Der Luzerner Dionys Moser verbringt jeden Winter im Norden, um das Polarlicht mit der Kamera festzuhalten. Der ehemalige Lehrer hat das Reisen und Fotografieren zu seinem Beruf gemacht.

Wie aus Spinne und Krake Freunde werden

Keine Worte, aber viele ausdrucksstarke Bilder braucht die Anne-Caroline Pandolfo in ihrem Bilderbuch «Die Tintenspinner», in dem sich ein Krake und eine Spinne ein Kunstduell liefern. Das Ganze hat zum Glück ein Happy End.

Der Mann, der die Tigerente nicht mag

Horst Eckert alias Janosch wird 85 Jahre alt. Seine Kindheit war hart, doch spätestens mit dem Erfolg der Tigerente wurde sein Leben leichter.

Bestrickend herzige Hühnchen für den Ostertisch

Wenn es in den Läden von Schoggihasen und Marzipaneiern wimmelt, ist Ostern nicht mehr weit. Höchste Zeit also, sich Gedanken über die Dekoration zu machen. Unser Vorschlag: Stricken Sie ein herziges Huhn. 

Die besten Fotos zum Staunen und Nachdenken

Noch sind die Gewinner nicht bekannt, aber wir können bereits einige Bilder zeigen, die in die engere Auswahl gekommen sind bei den Sony World Photography Awards 2016. Unter den Fotografen sind auch Schweizer.

Wilde Tiere erobern Dubais Ruinen

Der britische Fotograf Richard Allenby-­Pratt sorgt mit seinen Aufnahmen immer wieder für Überraschungen. Wer rechnet zum Beispiel damit, Wildtiere mitten in Dubai zu sehen? Das Szenario soll zum Nachdenken anregen. 

Mit Wissen und Erfahrung zum guten Bier

Bierähnliche Gebräue trank man schon vor 10 000 Jahren. Eine erste Hochblüte erlebte die Braukunst im Mittelalter – eine zweite in unseren Tagen. Klein­brauereien schiessen wie Pilze aus dem Boden. Und auch heute gibt es ohne Wissen und Erfahrung kein gutes Bier.

«Die meisten Tiere haben kein Problem mit dem Blitz»

Es gibt kaum ein Haustier, das Nicole Hollenstein in den letzten fünf Jahren nicht fotografiert hat. Zuoberst auf der Kundenliste der professionellen Tierfotografin stehen aber die Besitzer von Hunden, Pferden und Katzen. 

Delfin-Baby stirbt wegen Selfie-Wahn

Einem Delfin-Baby in Argentinien hat der menschliche Selfie-Eifer den Tod gebracht. Der kleine Franciscana-Delfin war im Badeort Santa Teresita von Touristen im seichten Wasser gefunden und an den Strand gebracht worden.

Welcher Baum ist denn das?

Bäume bestimmen ist keine Hexerei. Selbst im Winter lassen sich die wichtigsten heimischen Baum- und Straucharten anhand der Knospen und der Rinde erkennen. Testen Sie hier Ihr Baumwissen.

Fernsehstars im Fellkleid

Vor 60 Jahren läuft mit «The Adventures of Rin Tin Tin» die erste US-amerikanische Serie im deutschsprachigen Fernsehen an. Titelheld ist ein Hund mit Herz und Verstand: Rin Tin Tin. Serien mit tierischen Protagonisten wie Lassie, Fury und Flipper folgen.

Premiere für Robinson

Es gibt viele Filme über die Geschichte des Schiffsbrüchigen Robinson Crusoe. Nun kommt erstmals eine animierte Version des Daniel-Defoe-Romans ins Kino, erzählt aus der Perspektive von Tieren. Was Erwachsenen albern erscheint, ist für Kinder ein grosser Spass.

Action in den Alpen

Es brennt in der heilen Welt der französischen Alpen. Das ist ein Fall für Sebastian und seine Hündin Belle, denen auch bei ihrem zweiten Auftritt im Kino kein Abenteuer zu gefährlich ist.

Schafe stoppen Diebe

Eine Schafherde hat der Flucht von vier Dieben in Neuseeland ein Ende gesetzt. Die jungen Leute hatten sich mit ihrem Auto eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert.

Wen füttert Johnny Depp mit der Milchflasche?

Johnny Depp alias Jack Sparrow ist Pate für ein kleines Tierbaby geworden. In kompletter Piratenaufmachung besuchte er die Tierklinik und gab einem der Kleinen die Flasche.

Volles Klassenkässeli dank Libellen

Eine Schulklasse aus dem Thurgau jubelt über den ersten Preis des Jubiläums­wettbewerbs der «Tierwelt». Die Zweitklässler dürfen sich auf eine dreitägige Schulreise freuen.

Zünfter werfen keine toten Fische mehr ins Publikum

Ein alter aber nicht unumstrittener Brauch wird abgeschafft: Beim Zürcher Sechseläuten werden in Zukunft keine toten Fische mehr ins Publikum geworfen. Tierschützer hatten dies schon seit längerem kritisiert. 

Museum ruft das Elefantenjahr aus

Das Naturhistorische Museum der Burgergemeinde Bern stellt 2016 ins Zeichen des Elefanten. Mehrere Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen befassen sich mit den «dünnhäutigen Dickhäutern».

Hund, Wolf, Mensch: Eine Beziehung mit Höhen und Tiefen

Eine spirituelle Reise in die Geschichte von Hund, Wolf und Mensch ist das Buch «Hundeherz & Wolfsgesang – Mythen, Ahnenwissen und Heilkräfte». Die Autorin und Tiertherapeutin Maria Auerswald schreibt über Wolfssagen aus alten Zeiten und unsere heutige Hundeliebe – und deren Einfluss auf die menschliche Psyche.

Welcher Schwanz gehört zu welchem Tier?

Gelingt es Ihnen, von einem Bild des Schwanzes auf das Tier zu schliessen? Testen Sie Ihre Kenntnisse.

Heute würde Rudyard Kipling 150 Jahre alt

Seine Geschichten begeistern bis heute: Im Jahr 1865 wurde Rudyard Kipling, Literaturnobelpreisträger und Schöpfer des weltberühmten Kinderbuchklassikers «Das Dschungelbuch», geboren.

Die lustigsten Tierfotos des Jahres

Timing ist alles! Das zeigen eindrücklich die besten Fotos der «Comedy Wildlife Photography Awards», die in diesem Jahr zum ersten Mal vergeben wurden.

Das richtige Geschenk fürs Haustier

Mit der sorgfältigen Auswahl eines Geschenks für Ihr Haustier können Sie einem missglückten Weihnachtsfest vorbeugen. Professor Pseud O. Brehm, Experte für Tierproblematik, gibt Tipps.

Der dreidimensionale Snoopy

Den berühmtesten Beagle der Welt gibt es jetzt in 3-D. Snoopy und sein Freund Charlie Brown wagen als Animationsfiguren den Schritt in die Kinos. Dabei leben sie – zum Glück – noch immer in den 1950er-Jahren.

Der kleine Prinz ist wieder da

Generationen haben sich bereits von der Erzählung «Der kleine Prinz» verzaubern lassen. Nun kommt der Klassiker als 3-D-Animationsfilm in die Kinos.Trotz des modernen Gewands bleibt der alte Charme erhalten. 

Wo das Salz herkommt

Seit über 300 Jahren wird in Bex VD Salz gewonnen. Wer das Bergwerk besichtigt und den Spuren historischer Minenarbeiter folgt, lernt den Wert des für uns alltäglich gewordenen Mineralstoffs so richtig schätzen. 

Heidi berührt uns noch immer

Die zwölfte Verfilmung von «Heidi» erzählt eine zeitlose Geschichte. Zwischen Alphütte und Stadtwohnung bekämpft das Mädchen den Kummer und gewinnt seine Freiheit.

Ausgezeichnete Wildtierhilfe

Die einen kämpfen für Wildtiere im Regenwald Perus, die anderen für Wildbienen in der Schweiz. Der Förderverein Esperanza Verde Schweiz und das Projekt wildBee.ch erhielten am Samstag die «Tierwelt»-Preise 2015.

Besucheransturm in der «Bar der toten Tiere»

Die freitägliche «Bar der toten Tiere» im Naturhistorischen Museum Bern hat sich zum Publikumsrenner entwickelt. Wegen des Nachtlärms schränkt das Museum nun den Zugang ein und verlangt neu einen Eintritt.

Ein orchestriertes Naturspektakel

Die Dokumentation «Planet Erde» hat Millionen von TV-Zuschauern begeistert. Im April 2016 sind die besten Szenen der Serie auf Grossleinwand im Zürcher Hallenstadion zu sehen – live begleitet von einem 80-köpfigen Orchester. Ein Fest für Augen und Ohren.

Danksagung für die toten Truthähne

Professor Pseud O. Brehm, Experte für Tierproblematik, erklärt, wie sich die Anzahl der zu Thanksgiving geschlachteten Truthähne reduzieren liesse.

Eis hütet eine unbequeme Wahrheit

Der Dokumentarfilm «Zwischen Himmel und Eis» widmet sich dem Polarforscher Claude Lorius. Dabei gelingt der Spagat zwischen einem visuellen Naturerlebnis, einer spannenden Abenteuergeschichte und einem bewegenden Plädoyer für mehr Klimaschutz.

Weltrekord mit vier Pfoten auf vier Rollen

Eine Bulldogge hat einen Weltrekord aufgestellt, indem sie auf einem Skateboard dreissig zwischen den Beinen von dreissig Menschen durch fuhr.

Was im Fleisch so alles drin steckt

Der Bundesrat möchte, dass Nutztieren weniger Antibiotika verabreicht werden. Professor Pseud O. Brehm, Experte für Tierproblematik, erklärt, wie dieses Ziel erreicht werden könnte.

Diese Stars haben ein Herz für die Natur

Ob in PETA-Kampagnen, als Kinderbuchautor oder an der UN-Generalversammlung: Diese Promis mach(t)en nicht nur auf der Leinwand oder Bühne eine gute Figur, sondern setzen sich auch für Tiere, Natur und die Umwelt ein.

Auf das Schaf gekommen

Zwei verfeindete Brüder in einem abgelegenen isländischen Tal und jede Menge Schafe. Der aktuelle Kinofilm «RAMS» bietet eine überschaubare Kulisse und kommt mit wenigen Worten aus. Der Skurrilität, Spannung und Dramatik tut dies keinen Abbruch. Im Gegenteil!

Kinokarten für den Schaf-Film «RAMS» zu gewinnen

Im isländischen Film «RAMS» dreht sich alles um zwei verfeindete Brüder, die eines verbindet: ihre Liebe zu Schafen. Vor dem offiziellen Filmstart am 26. November läuft «RAMS» bereits vom 19. bis 24. November im Lunchkino Le Paris Zürich. Wir verlosen 2x2 Tickets für die Vorpremieren. 

Business Cat – die Katze im Chefsessel

Wie wäre es, wenn eine Katze Boss eines grossen Unternehmens wäre? Die Antwort gibt der britische Comiczeichner Tom Fonder in seiner Serie «The Adventures of Business Cat».

Hier überwintert der Sommer

Ballerinas der Lüfte, Bewohner der Nacht und Schmusetiere zum Anfassen: Im Papiliorama in Kerzers FR gibt es an jeder Ecke etwas zu entdecken. Ausserdem ist dort das ganze Jahr Sommer.

Sexy Frauen posieren mit starken Hunden

Um das Image von Listenhunden aufzupolieren, hat eine Westschweizerin einen Kalender mit Fotos von leicht bekleideten Menschen mit Hunden herausgegeben. Den Gewinn aus den Verkäufen spendet sie zu Gunsten der Vierbeiner.

Materialschlacht mit Monstersauriern

Die Dinosaurier sind wieder los. In «Jurassic World» steht ein genmanipulierter Raubsaurier im Mittelpunkt. Die Attraktion entpuppt sich jedoch schnell als Bedrohung. Der Film bietet feinste Popcorn-Unterhaltung, ist aber nichts für schwache Nerven.

Ein filmisches Plädoyer für den Wolf

Nach dem Bären und dem Tiger spielt nun ein weiteres Raubtier in einem Film von Jean-Jaques Annaud die Hauptrolle: «Der letzte Wolf». Ein beeindruckendes und bildgewaltiges Werk über die Beziehung zwischen Mensch und Tier.

Die heimlichen Königinnen der Nacht

Sie führen ein weitgehend verborgenes Dasein und sind doch mitten unter uns: die Fledermäuse. Das Buch «Fledermäuse – beobachten, erkennen und schützen» bringt Licht in ihr Leben im Dunkeln.

Der lange Weg in die Freiheit

Im heute anlaufenden Kinofilm «Lamb» dreht sich alles um einen äthiopischen Jungen und sein Lamm. Neben dieser rührenden Beziehung überzeugen auch die imposanten Landschaftsaufnahmen.

Die vergessenen Kinder

Ihre Eltern wollten sie nicht – stattdessen wurden sie von Wölfen, Hunden, Leoparden oder Affen grossgezogen. Die britische Fotografin Julia Fullerton-Batten hat in einer eindrucksvollen Serie die bekanntesten Fälle sogenannter Wolfskinder nachgestellt.

Mit Aborigines auf Expedition

Ameisenigel, Mantarochen und Buckelwale. Die westaustralische Korallenküste ist Heimat einer einzigartigen Tierwelt, die sich per Geländewagen, Kajak oder Motorboot entdecken lässt.

Glocken, Geissen und Geldsorgen

In der Verfilmung erhält der Bilderbuchklassiker «Schellen-Ursli» soziale Bri­sanz. Trotzdem bleibt er in erster Linie eine Wohltat fürs Gemüt und die Augen. 

Gähnende Schildkröten, kopulierende Fledertiere

Wenn Forscher Schildkröten beim Gähnen oder Flughunde beim Sex beobachten, werden sie zu Anwärtern für den satirischen Ig-Nobel-Preis.

Fluch und Segen des weissen Goldes

Salz ist für Menschen und Tiere lebensnotwendig. Im Übermass ist das «weisse Gold» jedoch schädlich. Eine interaktive Ausstellung im Naturhistorischen Museum Freiburg nimmt Besucher mit auf eine sinnliche Entdeckungsreise.

Er nimmt Kinder mit hinter die Kulissen der Tierwelt

Begeistert von der Natur und den Tieren war Patrick Stöpper schon immer. Doch bei den Dreharbeiten zur Kinder­sendung «Pätagei» hat es dem Moderator erst ­richtig den ­Ärmel reingezogen. Da lässt er sich schon einmal zum Wetthüpfen mit ­einem Ochsenfrosch hinreissen.

Die Urahnen der Krokodile

Vor Millionen von Jahren bevölkerten unzählige Urahnen der Krokodile die Erde. Das Zoologische Museum in Zürich widmet den archaisch anmutenden Reptilien und ihrer Entwicklungsgeschichte nun eine Sonderausstellung.

Snoopy – ein Stern für den heimlichen Star

65 Jahre nach seinem ersten Auftauchen erhält Snoopy einen Stern auf dem «Walk of Fame» in Hollywood. Er hat den zweibeinigen Protagonisten seiner Comicserie an Beliebtheit längst überholt.

«In jedem Menschen sehe ich auch ein Tier»

Als Präparator hat Christian Schneiter mit toten Tieren zu tun. Die 3000 ausgestopften Kreaturen in seinem Museum in Vicques JU wirken aber erstaunlich lebendig. Er kreiert auch eigene Gestalten – seine Manimals sind Mischwesen aus Mensch und Tier.

Bunte Horrorkomödie

In dem Film «The Voices» kann sich ein Fabrikangestellter mit seinem Hund und seiner Katze unterhalten. Was zunächst absurd anmutet, entpuppt sich bald als eine nachdenklich stimmende schwarze Komödie der besseren Sorte.

Tim und Struppi auch als Oper

Im Kino und Theater waren sie schon, jetzt erklimmen die legendären Comic-Helden Tim und Struppi die Opernbühne: In Belgien, der Heimat ihres Schöpfers Hergé, werden dieser Tage «Die Juwelen der Sängerin» aufgeführt.

Pinkelnde Säugetiere und Dino-Hühner

Die durchschnittliche Pinkeldauer von Säugetieren, Hühner mit Saugglocken am Hinterteil und die Auswirkungen eines Bienenstichs an verschiedenen Körperstellen: Diese Tierstudien haben am Freitag einen Ig-Nobelpreis gewonnen.

Gefangen in der Manege

Im Dokumentarfilm «Wild Women and Gentle Beasts» stehen Dompteurinnen aus verschiedenen Ländern mit ihren Raubtiernummern im Rampenlicht. Die Schweizer Regisseurin Anka Schmid gewährt Einblicke in einen Alltag voller Leidenschaft und stetiger Todesgefahr.

Laib für Laib über die Alpenpässe

Um Käse aus der Innerschweiz nach Italien zu transportieren, ist der Gotthardtunnel heute der schnellste Weg. Früher war das anders. Auf alten Pfaden findet jedes Jahr eine Säumerwanderung statt, bei der die Vergangenheit auflebt.

Zu Besuch in der Rössli-Klinik

Der Herbst ist die Zeit der Messen und Chilbis. Und damit auch der Rösslispiele. Andrea Weile aus Opfikon im Kanton Zürich hegt und pflegt Holzpferdchen, die mehr als hundert Jahre alt sind.

Volltreffer auf der Fotopirsch

Mit fast 400 Teilnehmern war auch die fünfte Ausgabe des «Tierwelt»-Fotowettbewerbs ein voller Erfolg. Obenaus geschwungen hat das Bild einer Verfolgungsjagd unter Vögeln.

Die Wissenschaftlerin, die wie eine Kuh denkt

Die Hälfte aller Schlachthöfe in den USA wurden nach den Entwürfen der Wissenschaftlerin Temple Grandin gebaut oder umgebaut. Sie ist Autistin – das hilft ihr, Kühe verstehen. Am Samstag wurde sie 68 Jahre alt.

Tierisches Chaos zum Geburtstag

Es gibt Tage, an denen alles schiefgeht. Davon kann die Familie Cooper ein Lied singen. Sie muss nicht nur zahlreiche peinliche Situationen überstehen, sondern auch noch einen Streichelzoo im Zaum halten. Das amüsante Filmvergnügen gibt es nun fürs Heimkino.

Das ganze Dorf ist Kunst

Im neuenburgischen Môtiers findet derzeit die Ausstellung «Art en plein air» statt, eine Kunstwanderung, die sich (fast) nahtlos in die Natur einfügt. Da sieht manch ein Besucher den Wald vor lauter Kunst nicht.

«Der Alpsegen ist Männersache»

Seit Jahrhunderten rufen die Sennen den Alpsegen. Der Wortlaut ist zwar regional verschieden, der Inhalt hingegen gleicht sich: Dank für das Vieh und die Bitte um Schutz und Bewahrung. Fabian Hurschler von der Gerschnialp ist einer der Jüngsten von ihnen.

Rasantes Rennen mit einem Raben

Schon zum zweiten Mal hat es ein Film über die beliebte Kinderbuch-Figur «Der kleine Rabe Socke» ins Kino geschafft. «Das grosse Rennen» ist ein rasant-humorvoller Zeichentrickstreifen, der für gute Unterhaltung sorgt.

So sah es in der Schweiz vor 200 Millionen Jahren aus

Das Saurierskelett im Naturhistorischen Museum in Bern präsentiert sich neu vor einer spektakulären Kulisse. Sie stellt die natürliche Umwelt des Pflanzenfressers in der Obertrias dar.

Hunde erlaubt – Berliner Museum lädt Vierbeiner ein

Ein Kunstmuseum in Berlin bietet Führungen an, zu denen Hunde mitgebracht werden dürfen. Allerdings wartet der Veranstalter dann doch mit einer Reihe von Einschränkungen auf.

Das Ameisenvolk im Berner Naturmuseum ist ausgestorben

Fünfzehn Jahre lang hat eine Kolonie von Schweizer Gebirgswaldameisen im Naturhistorischen Museum der Burgergemeinde Bern die Besucher erfreut. Jetzt sind die letzten Arbeiterinnen gestorben. Grund zur Traurigkeit gibt es aber nicht viel.

Artenvielfalt auf dem Smartphone

Heute versorgen sich viele Menschen per App mit Informationen zu Wetter, Fahrplan oder Sportverein. Es gibt aber auch zahlreiche Programme zur Bestimmung von Tier- und Pflanzenarten. So ersetzt das Smartphone Fachbücher.

Im Wald werden Wünsche wahr

Die beliebtesten Geschichten der Gebrüder Grimm gibt es jetzt als Musicalfilm fürs Heimkino. In «Into the Woods» spielt sich fast alles im Wald ab. Dort treffen sich bekannte Märchenfiguren, um ein Lied nach dem anderen zu schmettern.

«Nur wer Tiere gernhat, kann auch Menschen lieben»

Laetitia Guarino ist nicht nur bildhübsch und klug. Die amtierende Miss Schweiz hat auch ein grosses Herz für Menschen, Tiere und die Natur. Und das nicht erst seit ihrer Krönung vor acht Monaten.

Ungewöhnliche, verstörende und kitschige Tierbilder

Das Fotomuseum Winterthur zeigt in diesem Sommer einen anderen Blick auf Tiere. Neben vielen ästhetisch ansprechenden Werken treffen Betrachtende auch solche, die verstören oder nur schwer verständlich sind.

Bäume als Zeugen der Geschichte

Die Sonderausstellung «Bäume erinnern sich» des Naturhistorischen Museums Freiburg präsentiert eine reiche Auswahl aussergewöhnlicher Bäume. Sie nimmt Besucher mit auf eine Reise in die Vergangenheit und zeigt, wie unsere Wälder früher aussahen.

Das langsamste Lauberhornrennen

Die Rennstrecke der Lauberhornabfahrt lässt sich im Sommer zu Fuss erkunden. Glücklicherweise muss man dabei nicht immer auf die Ideallinie achten, sondern kann den Blick über das spektakuläre Bergpanorama schweifen lassen.

In Locarno sind majestätische Vögel zum Greifen nah

Einst waren Falkner, Greifvogel und Pferd das Trio, vor dem sich Füchse, ­Hasen und Wölfe zu fürchten hatten. Heute entführt die Falconeria Locarno ihre Besucher in diese Welt der antiken Jagdkunst.

Kassenschlager auf Kosten der Tiere

Trotz Überwachung durch eine unabhängige Organisation kommen bei Filmdrehs immer wieder Tiere zu Schaden oder gar zu Tode. Für Negativschlagzeilen sorgten insbesondere Hobbit und Life of Pi.

Einblick in die Seele eines Künstlers

Kunstmaler, Anarchist, Aussteiger: Das alles war Giovanni Segantini. Genügend Stoff für den Schweizer Regisseur Christian Labhart, um das Leben des Künstlers in einem Kinofilm Revue passieren zu lassen – unaufgeregt und ästhetisch.  

25 Millionen Jahre alter Nashornschädel gefunden

Vor einem halben Jahr hat ein Hobbypaläontologe bei Trogen AR einen fossilen Nashornschädel gefunden. Ab Herbst 2016 ist er im neuen Naturmuseum St. Gallen zu sehen.

Rührende Fürsorge unter Elefanten

Elefanten haben eine dicke Haut, sagt man. Von wegen: Wie feinfühlig die Tiere miteinander umgehen, zeigt einmal mehr ein Video aus dem Krüger-Nationalpark in Südafrika.

Polizistin rettet junge Amsel vor Katze

Dem Motto «Die Polizei dein Freund und Helfer» kann eine Jungamsel aus Winterthur voll und ganz zustimmen. Dem Tier lauerte eine Katze auf, zum Glück half ihm eine Polizistin.

Wie der Border Collie ins Gemälde kam

Da Vinci, Vermeer und Chagall haben eines gemeinsam: Sie alle haben den Border Collie «Bella» porträtiert. Das machen zumindest die Adaptionen der Grafikerin Andrea Marques glauben.

Polizei befreit Fuchs aus Zaun

Die Winterthurer Stadtpolizei hat am Freitag einen jungen Fuchs aus einem feinmaschigen Zaun befreit. Das Tier hatte sich darin verfangen.

Tierschutz vs. Artenschutz

Ist Prinz Charles ein Tierfreund? Nach den neusten Enthüllungen stellt sich ganz England diese Frage. Professor Pseud O. Brehm, Experte für Tierproblematik, gibt die Antwort.

Eisiges Wunderland in grosser Not

Momentan ist im IMAX-Kino des Verkehrshauses Luzern der Dokumentarfilm «Die Arktis» zu sehen. Dabei steht eine Eisbärenmutter mit ihren zwei Jungen im Zentrum. Ein Werk, das die ganze Familie begeistern wird.

Polizei rettet Schaf vor dem Ertrinken

Polizisten haben am Samstagmorgen in Frauenfeld ein Schaf vor dem Ertrinken gerettet. Das Tier war in die Murg gefallen.

Ottis Wasserrad dreht sich seit Hunderten von Jahren

In der Otti-Mühle in Oberwil BE stellt Edi Otti Biomehl her, wie dies schon sein Ur-Ur-Ur-Urgrossvater getan hat. Er ist wohl der einzige Müller der Schweiz, dessen Mahlstein sich auch heute noch durch Wasserkraft dreht.

Ostwind galoppiert wieder

Zwei Jahre mussten sich junge Pferdefans auf die Fortsetzung des Erfolgs­streifens «Ostwind» gedulden. Nun ist es endlich so weit. Und auch die Fortsetzung überzeugt.

Australien droht, Johnny Depps Hunde zu töten

Australien droht Johnny Depp, seine beiden Hunde zu töten, falls er sie nicht bis Samstag ausser Landes schafft. Der Schauspieler hatte sich nicht an die Einreisebestimmungen gehalten.

Fälscherskandal im Alten Ägypten

Britische Forscher haben einen Fälschungsskandal um Tiermumien im Alten Ägypten aufgedeckt: Die Mumiensäcke, in denen verstorbenen Königen Tieropfer gebracht wurden, enthalten zu einem guten Teil gar keine Tiere.

Kuhkönigin verteidigt Titel trotz Arthrose

Die Waadtländer Eringerkuh «Frégate» hat am Sonntag – wie schon 2014 – die traditionellen Walliser Kuhkämpfe in Aproz gewonnen. Über 12'000 Zuschauer verfolgten das Spektakel.

Tierfilmer David Attenborough wird 89

Er wurde bekannt durch seine Naturdokumentationen auf BBC – und umgekehrt. Sir David Attenborough hat Geburtstag und startet in sein neunzigstes Lebensjahr, ohne den Ruhestand anzuvisieren.

Koala spaziert in die Notaufnahme

Was nicht alles läuft, nachts im Spital: In Australien spazierte neulich ein Koala in die Notaufnahme. Er schaute sich kurz um – und machte sich dann wieder davon.

Acht Lamas aus dem Zirkus Knie ausgebüxt

Acht Lamas sind in der Nacht auf Dienstag aus dem Gehege des Circus Knie in St. Gallen ausgebüxt. Dank Hinweisen von Passanten wurden die Tiere auf ihrem Spaziergang gefunden und wieder eingefangen.

Zehn Tipps zur Tierfotografie

Tiere sind oft unberechenbar, schnell, scheu. Das macht sie zu schwierigen Fotosujets. Unsere Tipps machen Sie noch nicht zum guten Fotografen, doch vielleicht steigen damit die Chancen auf einige gelungene Bilder.

Inder kämpft gegen Leopard

Die anderen Bewohner haben sich verkrochen, als der Leopard ins zentralindische Dorf Olani kommt. Doch ein mutiger Mann tritt dem Raubtier entgegen, nur mit einem Stock bewaffnet.

Der prächtigste Garten aller Zeiten

Die Landschaftsgärtnerin Sabine de Barra soll für Ludwig XIV. einen Park bauen, der alles bisher Dagewesene in den Schatten stellt. Wie sie dies meistert, zeigt der aktuelle Kinofilm «A little chaos – Die Gärtnerin von Versailles».

Seemannskatzen kapern Zirkus-Schiff

Die einzigen Raubtiere im Circus Gasser Olympia sind Katzen und Hunde. Das moldawische Duo Dascal fürt mit ihnen Tricks auf der Zirkusbühne vor.

Das Geräusch einer Schnecke beim Essen

Schnecken sind nicht gerade Sympathieträger. Umso erstaunlicher, dass es der Autorin Elisabeth Tova Bailey gelingt, die Aufmerksamkeit der Leser über ein ganzes Buch hinweg einem dieser schleimigen Tiere zuzuwenden.

Hund fährt Traktor – Verkehrschaos

In Schottland hat ein Hund auf ungewöhnliche Art für ein Verkehrschaos gesorgt. Der Vierbeiner setzte den Traktor seines Besitzers in Gang und rollte damit auf eine Autobahn.

Die Ruderer im Karpfen-Sturm

Eigentlich wollte das Ruderteam der Universität Washington auf dem Creve Coeur Lake trainieren. Doch plötzlich befand sich das Boot, gefilmt von einem Kommilitonen, mitten in einem Gewitter aus fliegenden Karpfen. 

Innerschweizer Wilderergeschichten

Geschichten über die illegale Jagd sind die Kriminalromane unserer Ahnen. Im Kanton Nidwalden ist ihre Überlieferung bis heute Tradition – in der Familie, am Stammtisch, in Buchform oder auf der Bühne. 

Naturwunder unter der Lupe

Die Filmdokumentation «Abenteuer Lerchenberg» zeigt in beeindruckenden und präzisen Nahaufnahmen, wie faszinierend die heimische Tier- und Pflanzenwelt sein kann. Ein Werk, das kleine und grosse Naturliebhaber fesseln wird.

Tierschützer kritisieren das Sechseläuten

Beim Umreiten des Sechseläuten-Bööggs ist ein Pferd zusammengeklappt und gestorben. Der Zürcher Tierschutzbund kritisiert nun das Zürcher Frühlingsfest. Der Anlass sei reine Tierquälerei. 

Hund überlebt 80-Meter-Sturz

Wie durch ein Wunder hat ein Hund im US-Staat Oregon den Sturz eine etwa 80 Meter hohe Felswand hinunter überlebt. Er konnte mit einem gebrochenen Bein geborgen werden.

Tierquälerei im Namen Buddhas

In Thailand verkommen Tiger zu touristischen Objekten. Professor Pseud O. Brehm, Experte für Tierproblematik, erklärt, wieso dies letztlich dem Tierwohl dient.

Ein Schweizer Siegerbild

Bei den World Photography Awards gewann in der Kategorie «Nature and Wildlife» ein Schweizer mit einem Pelikanfoto. Wir zeigen Ihnen dieses und eine Reihe weiterer gelungener Tier- und Naturfotos aus dem Wettbewerb.

Falsche Delfine führen die Kamera

Delfine sind die cleversten Tiere des Ozeans. Mit speziell entwickelten Kameras und Robotern ermöglicht es nun die zweiteilige BBC-Dokumentation «Delfine hautnah», die geheime Welt der Meeressäuger kennenzulernen.

Die Welt der Grossmaulvögel

Sarah DeRemer verschmilzt am Computer grosse mit kleinen Tieren, Raub- mit Beutetieren und sogar Früchte und Gemüse mit lebenden Kreaturen. Ihre Hybride sind charmant, komisch und manchmal gar ein wenig beängstigend.

Fotografen entwirren Schwanenhals-Knäuel

In Lettland haben Fotografen zwei Schwäne gerettet, deren Hälse sich umeinander gewickelt hatten. Der Schwanenknäuel enstand wahrscheinlich bei einem Revierkampf der Tiere. 

Schneckenzähne und Penisknochen – das Quiz

Die Natur vermag uns immer wieder zu erstaunen. Doch nicht alles, was hier behauptet wird, stimmt so. Testen Sie Ihr Wissen über Tiere im 1.-April-Quiz.

St. Galler Jäger trifft Mädchen statt Fuchs

Schiessunfall in der Ostschweiz: Ein Jäger wollte auf einem Hof in Heiligkreuz in der Gemeinde Mels SG einen kranken Fuchs abschiessen. Dabei traf er ein 15-jähriges Mädchen.

Esst verunglückte Tiere

Die Schweizer Gesetze verhindern die Verwertung von Tieren, die im Strassenverkehr sterben. Professor Pseud O. Brehm, Experte für Tierproblematik, fordert ein Umdenken zu Gunsten der Umwelt.

Warum schwedische Schweine nöff-nöff machen

Die Kuh macht muh, die Ziege mäh und die Katze miau. Das scheint für uns Schweizer sonnenklar. Doch nicht für alle Menschen auf der Welt klingen die Laute der Tiere gleich.

Landleben mit Bienen

Gelsomina und ihre Familie leben mit ihrer Bienenzucht eine strenge, aber idyllische Utopie auf dem Land. Als Geldsorgen ihren Hof bedrohen, taucht eine TV-Crew auf und lockt mit einem vielversprechenden Wettbewerb.

Kunstprojekt: Ratte wird nicht abgeschossen

Die Labor-Ratte, die ein deutscher Künstler zum Abschuss freigegeben hatte, darf weiterleben. Die Behörden haben das Tier konfisziert und das Experiment gestoppt.

Kirchenkater wird zum Hundeschreck

Eigentlich ist Kater Louis in der prächtigen Kathedrale von Wells im Südwesten Englands für die Mäusejagd zuständig. Doch in jüngster Zeit steht das 17-jährige Tier wegen Angriffen auf Hunde in der Kritik.

Künstler lässt Publikum auf Ratte schiessen

Der Künstler Florian Mehnert gibt eine Ratte zum Abschuss frei. Abdrücken kann jeder - per Mausklick. Ist es ein Denkanstoss, um über Drohnen und Ballerspiele zu diskutieren? Oder blosse Tierquälerei?

Ein Hühnerhof aus buntem Filz auf dem österlichen Tisch

In ein paar Wochen ist Ostern. Wer seinen Tisch passend dekorieren möchte, sollte sich jetzt vorbereiten. Die «Tierwelt» liefert die Idee für eine wirkungsvolle Dekoration mit wenig Aufwand.

Shaun in der Stadt

Shaun das Schaf ist in Kinderzimmern längst ein Star und bekommt nun seinen eigenen Kinofilm. Dass darin alles drunter und drüber geht, war klar. Das Schäfli und seine Freunde unterhalten aber nicht nur, sondern vermitteln auch eine wichtige Botschaft.

«Lieber ein gutes Mückenfoto als ein schlechtes Fuchsfoto»

Sie sind Zwillinge und sie teilen sich die Leidenschaft für die Naturfotografie: Mit 18 Jahren haben Etienne und Sébastien Francey für ihre Bilder bereits namhafte internationale Preise gewonnen.

Der Simpsons-Miterfinder war Wohltäter für Tiere

Der verstorbene Sam Simon, der die Hitserie «Die Simpsons» mitproduzierte, hat mit seiner Stiftung unzählige Hundeleben gerettet. Zudem spendete er riesige Summen an Tierschutzorganisationen und kaufte Tiere von Zoos frei.

Fischer schenken Fischen alte Weihnachtsbäume

Tessiner Hobbyfischer haben ihre ganz eigene Art, ausgediente Christbäume zu entsorgen. Statt sie der Kehrichtabfuhr mitzugeben, versenken sie die Tännchen seit 30 Jahren im Lago Maggiore – als Laichhilfen für Egli.

Naturaufnahmen für die Ewigkeit

Dokumentationen über den afrikanischen Kontinent schiessen wie Pilze aus dem Boden. Mit «Afrika – das magische Königreich» steht bereits der nächste Tierfilm in den Kinostartlöchern. Er setzt neue, bildgewaltige Massstäbe.

Kaum einer hilft den singenden Kletterkünstlern aus Asien

Gibbons sind die bedrohtesten Menschenaffen der Welt. Der Forscher und Kurator Thomas Geissmann will mit einer Ausstellung in Zürich auf das traurige Schicksal der kletternden Sänger aufmerksam machen.

So schön kann Wissenschaft sein

Unter dem Mikroskop können Krebse, Insekten oder Blumen eine uns im Alltag verborgene Schönheit entfalten. Im BioScapes-Wettbewerb haben Wissenschaftler diese fotografisch einem breitem Publikum sichtbar gemacht.

Wiesel fliegt auf Specht davon

Das Bild sieht aus wie eine Szene aus einem Märchenbuch. Doch laut dem britischen Hobbyfotografen Martin Le-May ist es echt: Er hat einen Grünspecht fotografiert, der mit einem Wiesel auf dem Rücken davonfliegt.

Fell pink gefärbt – Katze stirbt

Das Kätzchen sollte die Attraktion einer Party sein – darum hat eine russische Autorin und Schauspielerin es pink färben lassen. Ein paar Monate später starb das arme Tier.

Kugelfisch gegessen – fünf Japaner im Spital

In Japan gilt Kugelfisch als Delikatesse. Allerdings ist der Verzehr nicht ungefährlich, wie sich nun wieder gezeigt hat: Fünf Gäste eines Restaurants mussten ins Spital, nachdem sie von dem giftigen Fisch gegessen hatten.

Stierkämpfe sollen Weltkulturerbe werden

Die Regierung Spaniens möchte den Stierkampf zum Weltkulturerbe erklären lassen. Sie erhofft sich davon einen Begeisterungsschub bei der Jugend - denn auch in Spanien stehen die Corridas zunehmend unter Druck.

Mädchen bekommt Geschenke von Krähen

Von einer solchen Beziehung zu Tieren träumen viele Kinder: Ein Mädchen in den USA füttert die Vögel in ihrem Garten – und bekommt dafür von ihnen Geschenke.

Superzoom für das Smartphone

Viele Fotografen kennen das Problem: Die Tiere sind immer zu weit entfernt, um gute Aufnahmen zu machen. Wer neben einem Smartphone ein Fernrohr oder einen Feldstecher besitzt, braucht nun aber kein Teleobjektiv mehr.

Eingezäunte Freiheit

Der auf DVD erschienene Dokumentarfilm «Wild Mustang» widmet sich den amerikanischen Wildpferden. Er bewegt sich an der Grenze zum Kitsch, bietet aber auch einige kritische Ansätze.

Fahrtwind im Gesicht

Viele Hunde fühlen sich in Autos pudelwohl. Das sieht man ihnen an, wie der neue Bildband «Hunde in Autos» zeigt. Die Aufnahmen bringen nicht nur Tierfreunde zum Schmunzeln.

Das Jahr des Schafes hat begonnen

In China beginnt am 19. Februar 2015 das Jahr des Schafes, des Schafbocks, der Ziege. Dieses Tierzeichen kommt im Tierkreis erst an achter Stelle – das Rennen um den Spitzenplatz gewann der Legende nach die fiese Ratte.

Gnadenloser Kampf um das Lebenselixier

Im Endzeit-Thriller «Young Ones» kämpfen die Menschen ums Überleben, weil die Wasservorräte zur Neige gehen. Ein Film über ein leider nicht unrealistisches Szenario.

Mit Quietscheschuhen im Hundepark

Dass Hunde auf Quietschebälle abfahren, ist bekannt. Wie also ein ganzes Rudel reagiert, wenn sich ein paar Typen das Hundespielzeug unter die Schuhe schnallen, ist absehbar – und unterhaltsam.

Wieso niemand Pinguine fliegen sieht

Pinguine können nicht fliegen. Oder etwa doch? Ein kurzer Animationsfilm will uns auf scherzhafte Weise glaubhaft machen, dass die Antarktisvögel eigentlich sehr wohl flugfähig sind – daraus aber ein Geheimnis machen.

Der Wettbewerb der Schweineschreier

Um ihre Tiere zum Futtertrog zu locken, wenden Schweinebauern gerne ganz urtümliche Geräusche an. In den USA gibt es sogar Meisterschaften im «Schweine-Rufen», wie dieses Video aus Illinois zeigt.

Zehn verschneite Hundeschnauzen

Hunde lieben es, im Schnee herumzutollen und ihre Schnauze ins kühle Weiss zu stecken. Anschliessend schauen sie auch gerne in Kameras und lassen sich weiss gepudert ablichten. Eine Auswahl eingeschneiter Schnauzen.

Helden mit ausgefahrenen Krallen

Katzen sind nicht nur grosse Filmstars, sondern auch dick im Comic-Geschäft. Dabei ist nicht jede Mieze ein herziges Kuscheltier. Ob «Garfield», «Fritz the Cat» oder «Blacksad»: Katzen präsentieren sich mal faul, mal fies und mal frech.

Anruferin stört sich an Wildwechsel-Schildern

Eine Amerikanerin hat die Situation offenbar nicht ganz verstanden. Sie ruft live bei einem Radiosender an und beschwert sich über die Strassenschilder, die vor Wildwechsel warnen. Die ständen an zu stark befahrenen Strassen.

Insektenforscher spielen jetzt mit Lego

Wieso viel Geld für Forschungsinstrumente ausgeben, wenn es auch günstiger und einfacher geht? Diese Frage haben sich Londoner Entomologen auch gestellt und einen Lego-Bausatz zur Insektenforschung entwickelt.

Fertig Angora bei Zara

Der spanische Textilkonzern Inditex nimmt ab sofort alle Produkte aus dem Fell von Angora-Kaninchen aus seinem Sortiment. Zum Konzern gehört auch die Kleidermarke Zara.

Katzenliebhaberin mit Mordgedanken

Die brilliante Krimiautorin Patricia Highsmith ist vor zwanzig Jahren in Locarno verstorben. Ihre Liebe zu Katzen und Schnecken zeigt sich in ihrem zeichnerischen Werk – und gelegentlich auch in ihren Texten.

Murmeltier Phil sagt langen Winter voraus

Jedes Jahr am 2. Februar orakelt Murmeltier «Punxsutawney Phil» über das Wetter in den Vereinigten Staaten. Am diesjährigen «Groundhog Day» hat er einen langen Winter vorhergesagt.

Diese Tiere kennt bald ganz Amerika

Der grösste Sportanlass des Jahres steht vor der Tür: Der Super Bowl. Und wie jedes Jahr haben sich die Werbemacher wieder ins Zeug gelegt, um ein Hundert-Millionen-Publikum zu unterhalten. Auch mit Tieren.

Liebe geht durch die Schildkröte

In der Komödie «Mr. Hoppys Geheimnis» dreht sich fast alles um Schildkröten. Die kleinen Reptilien sind für den schüchternen Titelhelden die grosse Chance, das Herz seiner heimlichen Liebe zu gewinnen.

Heavy Metal für Streuner

Harte Musik, weicher Kern: Die Deutsche Metalcore-Band Caliban macht gemeinsame Sache mit der Tierschutzorganisation «Vier Pfoten» und wirbt an ihren Konzerten für die Streunerhilfe.

Kaninchencafés locken Japaner an

Solche Trends nehmen immer in Japan ihren Anfang: Während die ersten Katzencafés in der Schweiz bald eröffnet werden könnten, sind die Asiaten schon wieder einen Schritt weiter und setzen auf Kaninchen-Cafés.

Fisch: 2 – Fischer: 0

Eisfischen ist ein tolles und entspannendes Hobby. Dachte dieser Russe wohl auch, bis er sich mit diesem Fisch anlegte. Aber sehen Sie selbst, wie der Fisch dieses Duell für sich entscheidet.

Papst lässt Ballons statt Friedenstauben steigen

Ein Jahr nachdem zwei Tauben von einer Möwe und einer Krähe auf dem Petersplatz attackiert wurden, hat der Vatikan eine jahrelange Tradition beim Angelusgebet beendet: Der Papst lässt nun Luftballons statt Friedenstauben fliegen.

Fisch oder Vogel?

Wie sattelfest sind Sie in der Tierwelt? Wir schlagen Ihnen zehn nicht ganz alltägliche Namen vor und fordern Sie heraus: Raten Sie, ob es sich dabei um einen Fisch oder einen Vogel handelt. Oder gar weder noch?

Der Ruf der Wildnis

Der Berner Oberländer Fotograf Beat Glanzmann (48) hat getan, wovon andere ein Leben lang träumen: Er ist nach Kanada ausgewandert und lebt dort inmitten der Natur – weit weg von der menschlichen Zivilisation.

Katzen, soweit das Auge reicht

Für ihre Bilderserie «Crazy Cat Lovers» hat die kanadische Fotografin Andréanne Lupien Fotos digital so zusammengesetzt, dass dieselbe Katze mehrmals im selben Bild auftaucht.

Im Entenmarsch durchs Luxushotel

Das Peabody Hotel in der US-Stadt Memphis hat als einziges weltweit einen offiziellen «Entenmeister» angestellt. Dieser eskortiert die hoteleigenen Wasservögel jeden Tag von ihrer «Suite» bis in den Brunnen in der Hotellobby.

Der Alpabzug ist jetzt Gold wert

Die Eidgenössische Münzstätte Swissmint gibt zum Abschluss der Sondermünzenserie «Brauchtum» eine 10-Franken-Bimetallmünze mit einem Alpabzug heraus.

Auf Tintenfischjagd mit der Röhrli-Garnele

Handarbeit ist etwas Schönes. Nur wird beim Basteln viel zu oft Krimskrams hergestellt, den man nicht wirklich gebrauchen kann. Anders sieht es bei diesem Mann aus, der aus einem Strohhalm einen lebensechten Köder macht.

Katze hat Angst vor Super-Mario

Kennen Sie das Geräusch, das Videospielheld Mario macht, wenn er in die Luft springt? Die Katze im Video kennt es auch. Und erschrickt jedes Mal darüber.

Aufruhr um Schweine in Kinderbüchern

Ein Vorstoss eines britischen Verlags zur Verbannung von Schweinen und Würstchen aus Kinderbüchern, um Muslime und Juden nicht zu verärgern, hat in Grossbritannien für Empörung gesorgt.

Eine Frau unterwegs zu sich selbst

Der Film «Der grosse Trip – Wild» erzählt die wahre Geschichte einer jungen, vom Schicksal gebeutelten Frau, die eine lange Wanderung im «Wilden Westen» unternimmt. Ein oscarverdächtiges Werk.

Der modernste Vogel der Welt

Sollte «Tierwelt Online» unbezahlte Werbung für fremde Produkte machen? Eigentlich nicht. Aber wenn ein Werbespot eine pingpongspielende Meise, überarbeitete Pinguine und shoppende Gänse beinhaltet, machen wir eine Ausnahme.

Zwei Beine machen den Unterschied

«Arachnophobic Entomologists». Was der Titel eines Horrorfilms sein könnte, ist in Wahrheit der Titel einer Studie über Insektenforscher, die Angst vor Spinnen haben. Für sie sind sechs Beine toll, acht der Horror.

Digitalen Delfinen auf der Spur

Im Videospiel «Grand Theft Auto» geht es um Autodiebstahl, Gewalt und Drogen. Aber in der riesigen Spielewelt von «GTA 5» lässt sich auch jede Menge anderes erkunden. Beispielsweise die Unterwasser-Fauna.

Wussten Sie...?

Tiere an der Krippe und auf dem Teller, Weihnachtsschmuck und Tannenbäume: Testen Sie Ihr Wissen über Weihnachten.

Anfänger entdecken die Lust zu jauchzen

Der Jodel hat hierzulande eine lange Tradition und ist beliebt wie eh und je. Aber deswegen kann längst nicht jeder Schweizer jodeln. Denn das ist hohe Gesangskunst. Ein Bericht über den Versuch, es wenigstens ein bisschen zu lernen.

Mit Tempo, Technik und Teamgeist zur Ziellinie

Ponygames sind vielseitige Stafettenrennen, die Zwei- und Vierbeinern Spass machen. Der Ponyhof Bätterkinden BE möchte die Bekanntheit dieser traditionsreichen Sportart fördern.

Bibi und Tina reiten in die nächste Runde

Kurz nach der erfolgreichen Kinopremiere der beiden Pferdemädchen Bibi und Tina kommt das nächste Abenteuer auf die grosse Leinwand. Auch die Fortsetzung «Voll verhext» bringt alles mit, um ein Hit zu werden.

Welcher Hund gehört zu welchem Herrchen?

«Hund & Herrchen. Das knuffige Memo-Spiel» ist vom Prinzip her ein normales Memory. Doch nicht gleiche Bilder müssen einander zugeordnet werden, sondern Hund und dessen Besitzer. Eine witzige Spielidee, die es in sich hat.

Das grosse Essen

Der Titel dieses Artikel ist eine Anspielung auf den italienischen Film «Das grosse Fressen» – bewusst abgewandelt, da die Tiere im Video teils deutlich anständiger essen als die Schauspieler im erwähnten Film.

Feriengrüsse vom Plüschtier

Reiseagenturen für Stofftiere locken mit Trips durch Berlin, nach Zypern und vor allem zu Destinationen in Japan. Das hängt mit den dortigen Ferienbudgets und auch mit religiösen Vorstellungen zusammen.

Die gefälschte Hundebrigade

Hunde können nicht nur Diabetes und Krebs erschnüffeln, sondern auch sexuell übertragbare Krankheiten wie Syphilis. Eine Hundebrigade ist zu diesem Zweck in britischen Nachtclubs unterwegs – das macht zumindest dieses Video glauben.

Die liebsten Tierromane der «Tierwelt»-Redaktion

Rechtzeitig vor Weihnachten stellen sechs «Tierwelt»-Redaktoren ihre Lieblings-Romane mit Tieren in wichtigen Rollen vor. Wer noch keine Idee für ein Geschenk hat, kann sich hier inspirieren lassen.

Letzter Vorhang für den Hobbit

Viele Filmfans haben diesen Moment herbeigesehnt: Der dritte und letzte Teil der Hobbit-Filmtrilogie, «Die Schlacht der fünf Heere», kommt in die Kinos. Spektakuläre Fantasy-Unterhaltung ist garantiert.

10 tolle Tier-Graffitis

Manche nennen es «Schmiererei», andere Kunst. Graffitis polarisieren, weil man ihnen im Alltag begegnet und ihnen nicht entgehen kann. Wir haben zehn gesprayte Wandbilder mit Tiermotiven für Sie ausgewählt.

«Die Farbigkeit weckt Emotionen»

Rund 370 Vogelfotografen haben dieses Jahr am Fotowettbewerb der Vogelwarte Sempach teilgenommen und mehr als 3000 Bilder eingereicht. Das Rotkehlchen hat es auf Platz zwei gebracht.

London aus der Adlerperspektive

Im Rahmen des 50-Jahr-Jubiläums der Roten Liste der bedrohten Arten veröffentlicht die IUCN eine Reihe von Videos aus der Perspektive eines Seeadlers. Hier ist er in London.

Sonaten für Samtpfoten

Heute wollen wir Sie in die Welt der klassischen Musik entführen. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und lauschen Sie den Klängen grosser Komponisten, die eines gemeinsam haben: Ihre Stücke sind tierisch schön.

Ein junger Bär mischt London auf

Die Geschichten über den kleinen Bären «Paddington» erfreuen seit über 50 Jahren die Kinderherzen auf der ganzen Welt. Nun hat es das drollige Tier gar auf die Kinoleinwand geschafft und sorgt dort für gute Unterhaltung.

Kondor führt alle aufs Glatteis

Der Kondor in diesem Video ist das Maskottchen eines US-Eishockeyteams. Irgendwie scheint er aber keine grosse Lust zu haben, sich die Nationalhymne anzuhören und stillzusitzen.

Zwei Minuten Handwerkskunst

Vom geschmolzenen Glastropfen zum filigranen Pferd in unter 2 Minuten: Der Glaskünstler in diesem Video versteht sein Handwerk.

Panda-Invasion in Malaysia

1600 Pandabären aus Pappmaché sind auf einer Reise um die Welt. Sie repräsentieren die Anzahl noch lebender Pandas, sollen deshalb den Tierschutz fördern, aber gleichzeitig auch ein Kunstwerk darstellen.

Ein Junge und sein bester Freund

Freundschaft geht über alles. So sieht das zumindest der kleine Junge, dessen bester Freund ein Pinguin ist. Der Werbespot für eine britische Kaufhauskette zeigt, wie es sich so lebt mit einem Frackträger als Freund. 

Missglückte Mission der Pinguine

Sie sind die heimlichen Stars der Madagascar-Animationsfilme und haben sogar eine eigene Serie. Nun sind Private, Rico, Kowalski und Skipper erstmals die Hauptdarsteller in einem Kinofilm.

Eine nasse, neue Welt

Der Freiburger Naturfotograf Michel Roggo hat sich auf Wasser-Aufnahmen spezialisiert. Für «wasser.schweiz», hat er sich in die Schweizer Gewässer gewagt und eine überraschende Vielfalt verschiedener Lebensräume und Ökosysteme entdeckt.

«Grumpy Cat» wird TV-Star

Die grummeligste Katze der Welt wird den Amerikanern am Samstag die Vorweihnachtszeit vermiesen. «Grumpy Cat» erhält einen eigenen Film: «Schlimmste Weihnachten aller Zeiten».

Der Hund im Schneelabyrinth

Bevor es hierzulande wirklich schneit gibt es hier noch einen vorbereitenden Tipp für Hundehalter: Bauen Sie für sich und Ihren Vierbeiner doch ein Schneelabyrinth. Es verspricht viel Spass.

Das grosse «Tierwelt»-Apfelquiz

Diese Woche ist die «Tierwelt» zu Besuch bei Hans-Rudolf Schweizer. Der Thurgauer Obstbauer ist Herr über 250 Apfelsorten. Schaffen Sie es, acht davon ihren richtigen Namen zuzuordnen?

Kannst du Tiere zeichnen?

Können Tierwelt-Redaktoren Tiere zeichnen? Das haben wir uns gefragt und einen Selbsttest gemacht. Das Zeichenprojekt war eine Herausforderung für Fantasie, Kreativität – und unsere Lachmuskeln.

Kormoranfischer auf preisgekröntem Bild

Die Berufsfischer in der Schweiz sind gar nicht gut auf Kormorane zu sprechen. In China hingegen werden die Vögel traditionellerweise abgerichtet, um Fische für den Menschen zu fangen.

Schweigen und geniessen

Wer sein Trockenfleisch als Bündnerfleisch bezeichnen darf, leistet einiges. Das Alpine Museum der Schweiz gibt einen Einblick in die monatelange Produktion – einst und heute. 

Dokumentarfilm über New Yorks Ratten geplant

Der amerikanische Dokumentarfilmer Morgan Spurlock macht die New Yorker Rattenpopulation zu seinem nächsten Filmprojekt. «Rats NYC» soll ab Januar gedreht werden und ein «moderner Horrorfilm» werden.

Menschliche und tierische Hollywood-Helden

Wie der Hund, so der Halter. Das galt schon vor fast 100 Jahren, als man in der Traumfabrik Hollywood auf den Hund kam. So hatte jeder Filmstar, der etwas auf sich hielt, einen vierbeinigen Begleiter an seiner Seite.

Der ewige Herr des Dschungels

Keine Geschichte wurde so oft verfilmt wie die von Tarzan, der im Dschungel von Affen grossgezogen wird. Jetzt erscheint Tarzan erstmals als reiner Animationsfilm auf DVD. Die «Tierwelt» verlost fünf Exemplare.

Die Natur spricht

Hollywoodstars wie Penélope Cruz und Robert Redford leihen der Natur ihre Stimme. Die Umwelt-Kampagne «Nature Is Speaking» hat eine deutliche Botschaft: Die Natur braucht den Menschen nicht – aber der Mensch braucht die Natur.

Das zeitlose Lied der Bisons

Manche Bücher brauchen nicht viele Worte, um eine Botschaft zu vermitteln. «Buffalo Ballad» erzählt die Geschichte des grössten Landsäugers Amerikas. Und zwar fast ausschliesslich mit Schwarzweiss-Bildern.

Medusa und die Rache der Göttin Athene

Aus dem Reich der griechischen Götter gibt es vieles zu erzählen. So auch den Mythos von Medusa, deren schreckliches Wesen so manchen tapferen Mann zu Stein erstarren liess. Medusa war unverwüstlich, bis – nun ja, bis Perseus kam. 

Ein Brieftaubenzüchter hebt ab

2012 wurde die Ruhrgebietskomödie «Das Millionen Rennen» in Deutschland und Südafrika gedreht. Nun ist die WDR-Produktion in der ganzen Länge auch auf Youtube zu geniessen.

Hellblau ist die Farbe der Unschuld

Haben Sie sich auch schon immer gefragt, welche Farbe Chamäleons bei ihrer Geburt tragen? Nun, einem können Sie in einem Video beim Schlüpfen zuschauen. Und es ist hellblau.

Die «Turtles» sind endlich zurück

Vier Superhelden in Schildkrötenform, die sich aus dem Untergrund gegen Verbrecher einsetzen: die «Teenage Mutant Ninja Turtles». Sie sorgen nun wieder einmal im Kino für Furore.

Biertrinker können Fruchtfliegen danken

Sie mögen Bier und Wein, können aber Fruchtfliegen nicht ausstehen? Damit dürften Sie zur Mehrheit der Bevölkerung gehören. Doch ohne die kleinen Biester gäbe es ihre liebsten Feierabendgetränke vermutlich gar nicht.

Vorboten einer neuen Welt

Den einen schmilzt das Land davon, den anderen überschwemmt das Meer die Heimat: Im preisgekrönten Dokumentarfilm «ThuleTuvalu» zeigt der Schweizer Filmemacher Matthias von Gunten die direkten Folgen des Klimawandels auf.

Faule Löwen auf dem besten Tierfoto

Zum fünfzigsten Mal ist der «Wildlife Photographer of the Year» im Naturhistorischen Museum von London gekürt worden. Der glückliche Sieger durfte seinen Preis von Prinzessin Kate entgegennehmen.

DiCaprio produziert Doku über Gorillas

«Virunga» heisst ein neuer Dokumentarfilm über das Leben der Gorillas im kongolesischen Virunga Nationalpark. Der abendfüllende Film wird von Schauspieler und UNO-Friedensbotschafter Leonardo DiCaprio mitproduziert.

Ein Museum voller Parasiten

Parasiten sind auf der einen Seite ganz schön abstossende Ungeziefer. Auf der anderen Seite sind sie aber faszinierende Lebewesen. Eine neue Sonderausstellung in Basel widmet sich nun Kopfläusen, Bandwürmern & Co.

Prunkrösser mit einer grossen Tradition

Lipizzaner sind bekannt als elegante Dressurpferde. Der Dokumentarfilm «Lipizzaner – Könige und Krieger» erzählt die spannende Geschichte dieses «Adelsgeschlechts auf vier Hufen».

Eier-Kamera filmt Pinguine

Ein Falke schnappt sich eine als Ei getarnte Filmkamera. Er wird zum tierischen Kameramann, der eine Pinguin-Kolonie aufmischt.

Den perfekten Moment erwischt

Eine Möwe im Anflug, ein Ziesel beim Zmittag und zwei Rehe im Graben. Das sind die Siegerbilder des diesjährigen Fotowettbewerbs der «Tierwelt». 

Was Ziegen glauben, wer sie sind

Wir wollen uns hier nicht anmassen, über die Gedankenwelt von Ziegen zu urteilen, aber unzählige Videos im Internet lassen uns schon auf die Vermutung kommen, dass die Tiere manchmal gern wer anderes wären.

Aus dem Leben der Pandas

Momentan ist im IMAX-Kino des Verkehrshauses Luzern der Dokumentarfilm «Pandas» zu sehen. Er bietet einen spannenden und bildgewaltigen Einblick in das Leben der bedrohten Bären.

Seit 50 Jahren ist die US-Wildnis geschützt

In den USA wird Freiheit gross geschrieben. Seit 50 Jahren auch für Tier und Natur. Im September 1964 hat Präsident Johnson den «Wilderness Act» unterzeichnet, durch den die amerikanische Wildnis unantastbar wurde.

Gelsomina und die Bienen

Der in Cannes prämierte Film «Le meraviglie» hat am Sonntag in Zürich Schweizer Premiere gefeiert. Das eindringliche Sozialdrama lebt von starken Bildern der Landschaft und Bienenzucht Norditaliens.

«Die Kritiker verstehen meine Botschaft nicht»

Der amerikanische Hundetrainer Cesar Millan ist bekannt und höchst umstritten wegen seiner TV-Sendung «Der Hundeflüsterer». Nun tritt er mit seiner neuen Show im Zürcher Hallenstadion auf. Die «Tierwelt» hat mit ihm gesprochen.

Tom & Jerry – aus dem Hut gezaubert

Wer kennt die ewigen Trickfilmrivalen Tom & Jerry nicht? Es hätte allerdings nicht viel gefehlt und die beiden hätten ganz anders geheissen. Beispielsweise «Jasper & Jinx». So hiessen sie nämlich ursprünglich.

Pamela Anderson bedankt sich beim Ständerat

«Baywatch»-Star Pamela Anderson setzt sich seit langem für den Tierschutz ein. Nun hat sie Ständeratspräsident Hannes Germann mit einem Dankesbrief überrascht.

Chuck – das tote Murmeltier

Charles G. Hogg – genannt Chuck – war ein Murmeltier aus New York. Am «Groundhog Day» durfte er das Fortdauern des Winters voraussagen. Der Bürgermeister liess ihn fallen, worauf Chuck an inneren Verletzungen starb.

Dem Duft der Trüffel auf der Spur

Der charakteristische, schweflige Geruch weisser Trüffel stammt zum grossen Teil von Bodenbakterien, die der Pilz beim Wachstum mit seinen Fruchtkörpern einschliesst. Das hat nun eine Gruppe von Wissenschaftlern herausgefunden.

Schnitt für Schnitt zu filigranen Kunstwerken

Wenn Werner Gunterswiler mit winzigen Scheren sein Papier bearbeitet, dann spielt Zeit keine Rolle. Scherenschnitte kennen keine Abkürzungen. In stundenlanger Arbeit entstehen Bilder, die zum Nachdenken anregen. 

Eine Albino-Krähe als Begleiterin

Albinismus ist bei Vögeln äusserst rar. Nachdem ein junger Inder eine weisse Krähe gerettet hat, hat er sie zu seiner ständigen Begleiterin gemacht.

Grotesker Pferdefilm

Der Kinofilm «Of Horses and Men» zeigt Islands Natur von seiner schönsten Seite. Die Hauptrolle spielen Pferde. Doch die vermeintliche Idylle täuscht: Es handelt sich um eine durch und durch schwarze Komödie.

Der Retter der Tiere

Es ist eine der ältesten Geschichten der Welt: Noah rettet mit seiner Arche je zwei Tiere jeder Art vor dem Untergang. Die aktuelle Hollywood-Verfilmung hat jedoch nicht viel mit der biblischen Erzählung zu tun und setzt vor allem auf Action und Effekte.

Greenpeace-Aktivisten kapern Kohlezug

Um gegen ein Kohlekraftwerk zu protestieren, haben 50 Greenpeace-Aktivisten am Dienstag einen vollbeladenen Güterzug zum Anhalten gezwungen. Als Blockade haben sie eine lebensgrosse Eisbären-Attrappe verwendet.

Als Eisbär verkleidet zur Jux-Auszeichnung

Einmal im Jahr, wenn die Ig-Nobelpreise verliehen werden, kann die Wissenschaft über sich selber lachen. Dann werden nämlich die skurrilsten Forschungsprojekte des Jahres ausgezeichnet. Am Wochenende war es wieder soweit.

«Wir zeigen die Natur aus dem Blickwinkel der Tiere»

Wenn es darum geht, als Botschafter für die Natur aufzutreten, ist TV-Moderator Andreas Moser alles andere als kamerascheu. Als Privatperson möchte er jedoch lieber im Hintergrund bleiben.

Vögel lieben Country, Schmetterlinge Klassik

Zwei Konzerte, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, doch beide haben eines gemeinsam: Mitten in einem Stück kommt ein Tier geflattert und setzt sich auf die Künstler. Beide gehen cool damit um.

Wenn Hollywood und Tierschützer sich streiten

Wo Filmcrews sich niederlassen, läuten die Alarmglocken der Tierschützer. So auch während der Dreharbeiten zur neusten Episode von «Star Wars». Die Realität hinter den Kulissen von Filmproduktionen.

Der Marienkäfer-Countdown

Haben Sie auch mal geglaubt, die Punkte auf dem Marienkäfer verraten sein Alter? Daneben! Vielmehr verraten sie stattdessen die jeweilige Art, der das Insekt angehört. Wir stellen ihnen die Bandbreite der Marienkäfer vor.

Marula, die mit den Tauben tanzt

Im neuen Programm des Ostschweizer Rigolo Swiss Nouveau Cirque haben zwei weisse, zahme Tauben Hauptrollen. Ein Jahr lang mussten die Zirkusleute mit den Tieren dafür üben.

Die Horror-Hundespinne erschreckt Passanten

Ja, einverstanden, man sollte seine Haustiere nicht verkleiden. Aber die Idee, seinen Hund in ein gruseliges Tarantel-Kostüm zu stecken und damit nachts ahnungslosen Passanten Angst einzujagen, ist einfach zu gut.

Die Kultbiene summt jetzt im Kino

Generationen sind mit ihr aufgewachsen: Die Biene Maja lässt bis heute nicht nur Kinderherzen höherschlagen. Umso erstaunlicher, dass die berühmte Figur erst jetzt ihre Kinopremiere feiert.

Eine Katze wird zum Fisch

Vergangene Woche hat in Baden das Internationale Animationsfilmfestival Fantoche stattgefunden. Als bester Schweizer Film wurde «Oh Wal» ausgezeichnet, ein kurzer Trickfilm über eine Katze, die Fisch liebt.

Vom Gänsedieb zum Anlageberater

Füchse haben häufig einen schlechten Ruf. Sie gelten als gerissen und hinterhältig. In Buch und Film gibt es aber auch Beispiele für solidarische und freundschaftliche Füchse.

Murmeli verdirbt Zeitraffer-Video

Ach, Murmeltier! Da wollten doch die Naturschützer die ganze Schönheit dieser Landschaft auf Video bannen, aber nein: Das freche Tier schleckt die Kamera ab und bringt sie zum Kippen.

Die grosse Aufgabe der kleinen Helden

Es müssen nicht immer medienwirksame Hollywood-Produktionen sein. Der französische Insektenfilm «Minuscule» kommt 85 Minuten lang ohne Worte aus und berührt dennoch.

Nationalpark-Tiere zieren neue Sondermarken

Die neue Briefmarkenkollektion der Schweizerischen Post widmet sich unter anderem dem Hundert-Jahr-Jubiläum des Nationalparks. Vier Wildtiere sind auf den Sondermarken zu sehen.

Schwerelose Geckos sterben im All

«Kosmischer Zoo» aus dem All gelandet: Nach fast anderthalb Monaten im Weltall ist eine russische Raumkapsel mit Geckos, Fruchtfliegen und Mikroorganismen zur Erde zurückgekehrt. Nicht alle haben die Reise überlebt.

Gefällt es Hunden vor dem TV?

In den USA gibt es jetzt einen eigenen Fernsehkanal für Hunde. Professor Pseud O. Brehm, Experte für Tierproblematik, hat das Phänomen unter die Lupe genommen.

Spektakulärer Sturm-Streifen

Die Bilder von Tornado-Katastrophen in den USA sind erschreckend. Der Kinofilm «Storm Hunters» zeigt die zerstörerische Kraft der Wirbelstürme nach Hollywood-Art: überrissen dargestellt, aber dennoch aufwühlend.

Spinnenalarm – Suzuki ruft Autos zurück

In einer Edel-Limousine sollte eigentlich alles piekfein sein. Doch weil es sich in einem Suzuki nicht nur die Fahrgäste, sondern auch Spinnen gerne gemütlich machen, werden nun in den USA 19'000 Autos zurückgerufen.

Fotografiert der Affe, hat der Mensch kein Copyright

Auf Fotos, die ein Affe schiesst, kann nach Einschätzung der US-Copyright-Behörde niemand Urheberrechte anmelden. Doch genau das möchte der britische Fotograf David Slater.

Wilde Partynächte im Londoner Zoo

Im Sommer feiern viele Londoner ausgelassene Partys im Zoo. Das bringt zwar eine Menge Geld ein, wirft aber auch die Frage auf, ob der Trubel gut für die Tiere ist. 

Das war mal ein Gecko

Saubere Arbeit, Kollegen! An diesen Ameisen könnte sich so manch ein Betrieb ein Vorbild nehmen. In einer 30-Stunden-Schicht verputzen sie einen Gecko mit Haut und Haaren... äh.. Schuppen.

Tapfere Flugzeuge löschen Brände

Der Disney-Animationsfilm «Planes 2» handelt von einer Flugzeug-Feuerwehr, die ein Naturparadies beschützen soll. Das Werk bietet den Kinogängern kindgerechte Unterhaltung.

Der Hai ist mal wieder los

Die Amerikaner wissen schon, wie sie das Sommerloch effizient stopfen. Seit 1987 strahlt der «Discovery Channel» Jahr für Jahr eine «Shark Week» aus. Seit Sonntag ist der Hai wieder los. 

«Menschen machen Orte zu etwas Besonderem»

Der Luzerner Andreas Hutter ist weder ein  Survival-Spinner noch Extremsportler. Vielmehr lockt ihn das Abenteuer, wenn er unberührte Landschaften durchquert und fremde Kulturen besucht.

Die Affen greifen wieder an

Es könnte der grösste Kinoerfolg in diesem Jahr werden: «Planet der Affen» ist zumindest in den USA spektakulär gestartet. Nun läuft der Film auch in der Schweiz an. Mit dem Original hat er aber nicht mehr viel gemein.

Laborfleisch, auf die Spitze getrieben

Raubsaurierkeule, Dodo-Nuggets oder Fleisch-Austern – ein Team von Wissenschaftlern, Köchen und Designern aus den Niederlanden hat ein Kochbuch mit Rezepten für im Labor gezüchtetes Fleisch herausgebracht.

Nemo im Mixer

Die Naturschützer von Greenpeace greifen zu harten Bandagen: Um das grosse Korallenriff vor der australischen Küste zu retten, opfern sie einen kleinen Clownfisch – zumindest in einem Video.

Angst vor erneutem «Turtles»-Boom

Immer dann, wenn mutierte Riesenschildkröten über die Kinoleinwand flimmern, entsteht ein Hype um die gepanzerten Reptilien. Kurz vor dem Kinostart von «Teenage Mutant Ninja Turtles» warnen Tierschützer davor.

Bill Murray wird Balu

Bill Murray probiert's mal mit Gemütlichkeit: Der Schauspieler wird in der Neuverfilmung des Disney-Klassikers «Das Dschungelbuch» dem Bären Balu seine Stimme leihen, wie «Variety» berichtet.

Ruhe für den Toko-Nachwuchs

Am Wochenende war aufgrund der Street Parade ganz Zürich in laute Musik gehüllt. Ganz Zürich? Nein. Am Mythenquai haben die Raver Rücksicht auf schlüpfende Kronentokos genommen und ihre Party kurz unterbrochen.

Engel im Sturzflug

Viele Kreaturen aus Sagen und Mythen tragen Flügel. Engel solche mit Federn, Drachen ähneln Fledermäusen und Feen sind eigentlich Schmetterlinge mit Menschenkörpern. Doch könnten diese Gestalten wirklich fliegen?

Tierschutzbund kritisiert «Fischewerfen»

Am Zürcher Sechseläuten werden von der Schiffleuten-Zunft traditionsgemäss tote Fische ins Publikum geworfen. Der Zürcher Tierschutzbund fordert die Zunft nun dazu auf, diese Tradition aufzugeben.

Koala überlebt Höllentour auf dem Auto

Festgeklammert auf einem Auto hat ein Koalabär eine wahnwitzige Reise über eine Schnellstrasse in Australien überlebt. Auf der rund 90 Kilometer langen Höllentour riss er sich nur eine Kralle ab.

Junge Briten verschlucken Goldfische

«Neknominate» heisst ein Trinkspiel, das im Internet die Runde macht. Dabei werden Freunde dazu herausgefordert, eklige Dinge zu trinken. Das kann teuer werden, wenn im Getränk ein Goldfisch schwimmt.

Allerhand tierische Kunststücke

Das französische Fernsehen hat sich neue Maskottchen angeschafft. Elefanten, Giraffen, eine Straussenherde und andere Tiere, die mit ihren Darbietungen jeden Zirkusdompteur alt aussehen lassen.

Flüchtige Falter für die Ewigkeit

Was in den Anden ein alter Brauch ist, wird auch in der Schweiz populär: Schmetterlinge an Hochzeiten. Doch mit der Kommerzialisierung in den USA hat die hiesige Variante wenig gemein.

Gute und böse Drachen im Krieg

Vor vier Jahren sorgte der Animationsstreifen «Drachenzähmen leicht gemacht» für leuchtende Kinderaugen und volle Kinokassen. Nun ist der zweite Teil da und die Besucher können sich auf hochstehende Unterhaltung freuen.

Monster Mensch aus Tierperspektive

Wer den Roman «Anima» des Libanesen Wajdi Mouawad liest, braucht starke Nerven. Doch die Mischung aus Thriller, Tragödie und Albtraum-Fantasie ist nicht nur brutal, sondern auch faszinierend: Über weite Strecken erzählen Tiere.

Harter Bauern-Alltag – auch im Spiel

Das Brettspiel «Agricola» lässt Sie in die Rolle einer Bauernfamilie schlüpfen, die Felder bestellen, Schafe hüten und Brot backen muss, um sich ernähren zu können. Eine erst einfache Aufgabe, die immer verzwickter wird.

Insgesamt 42 Verletzte bei Stierhatz

Zum Abschluss der traditionellen Stierhatz im nordspanischen Pamplona sind am Montag nochmals drei Läufer aufgespiesst worden. Insgesamt wurden beim «San-Fermín»-Fest heuer 42 Menschen verletzt.

Zwei Spanier bei Stierhatz aufgespiesst

Bei der traditionellen Stierhatz im Pamplona sind insgesamt acht Teilnehmer verletzt worden. Zwei von ihnen wurden von einem Bullen aufgespiesst, erlitten aber keine schweren Verletzungen.

Diese Stricke reissen nicht

Martin Benz ist einer der letzten Seiler in der Schweiz, welche die Seile noch von Hand drehen. Dabei legt er in seiner Werkstatt jeden Tag Kilometer um Kilometer zurück.

Bei der Arbeit nicht stören

Eine nicht ganz alltägliche Werbung hat der Norwegische Blindenverband vor einigen Jahren im Fernsehen ausgestrahlt. Sie soll dafür sorgen, dass Blindenhunde nicht von ihrer Arbeit abgelenkt werden.

Tierschützer protestieren gegen Stierhatz

Am Sonntag haben tausende von Menschen den Auftakt zum Volksfest «San Fermin» in Pamplona gefeiert. Zuvor hatten die PETA und andere Tierschützer gegen das traditionelle Stier-Rennen protestiert.

Blökende Reisebegleiter

Von Cork bis Derry erstreckt sich der «Wild Atlantic Way» der irischen Westküste entlang. Die Landschaft verändert sich ständig in Farbton und Struktur, doch die Schafe bleiben.

Machen Sie mit beim «Tierwelt»-Fotowettbewerb

Hobbyfotografen Aufgepasst: Zum vierten Mal lädt die «Tierwelt» zu ihrem Fotowettbewerb ein. Schicken Sie uns Ihre liebsten Tier- und Naturbilder und gewinnen Sie tolle Preise.

Loriots Waldmops wird in Brandenburg angesiedelt

Der Sketch, in dem Loriot die These vertrat, der Mops habe sich durch «blinden Züchterehrgeiz» aus dem Elch entwickelt, ist ein Klassiker. Nun wird dem Waldmops in Loriots Heimatstadt ein bronzenes Denkmal gesetzt.

Die Wirkung von Pferdefilmen

Filme wie «Flicka», «Der Pferdeflüsterer» oder «Die Mädels vom Immenhof» begeisterten nicht nur ein Millionenpublikum. Sie lösten auch eine Begeisterung für bestimmte Pferderassen oder Trainingsmethoden aus. 

Wie sähe das Obstregal ohne Bienen aus?

Eine US-Amerikanische Supermarktkette will auf die Wichtigkeit von Bienen aufmerksam machen. Dafür räumt sie ganze Regale aus, um zu zeigen, was wir an den fleissigen Bestäubern haben.

Der Auftragskiller auf dem Tennisplatz

«Rufus» ist ein offizieller Mitarbeiter am Tennisturnier von Wimbledon. Sozusagen als Leibwächter hält er den Platz frei von ungebetenen Gästen. Von Tauben. «Rufus» ist ein Falke.

Schaben, Eichhörnchen und Damen in der Stadt

Auf wundersam einfache Weise zeigt Illustratortin Nadia Budde im Buch «Grossstadttiere» den Unterschied zwischen grauhaarigen Damen und grauen Eichhörnchen und weitere Phänomene aus der städtischen Tierwelt.

Ronaldo-Schaf macht Brasilien unsicher

Wenn Deutschland heute an der Fussball-WM auf Portugal trifft, ist besonderes Augenmerk auf Superstar Cristiano Ronaldo zu richten. Seine Freistosstechnik hat er vermutlich aus der Tierwelt übernommen.

Eine Saison im Zeichen des Bartgeiers

Am Samstag hat das Pro Natura Zentrum Aletsch im Wallis die Sommersaison eingeläutet. Eine Ausstellung erzählt die Geschichte des «Akrobaten der Lüfte», des Bartgeiers.

Magier Siegfried Fischbacher wird 75

Als Zaubererduo Siegfried & Roy zogen sie Millionen Menschen in ihren Bann, bis eine schwere Tigerattacke die Karriere der deutschen Illusionisten jäh beendete. Mit 75 Jahren ist Siegfried Fischbacher längst im Ruhestand.

Hunde als Fussballchampions

Wie sich zwei Leidenschaften – Fussball und Hunde – verbinden lassen, zeigen die Bilder des «Life on White»-Kreativteams. Wird der Schweizer «Berger Blanc» eine Chance haben gegen Dogge, Husky und Windhund?

Pandababys dürfen nicht WM-Orakel spielen

Rote Karte für WM-Prognosen durch chinesische Panda-Babys: Kurz vor dem WM-Auftakt am Donnerstag haben die chinesischen Behörden das Orakel verboten.

Britische Haustiere müssen in den Fitness-Club

Die Briten ticken anders: Die Tierschutzorganisation PDSA organisiert jedes Jahr einen Abspeck-Wettbewerb für übergewichtige Haustiere. Wir zeigen Ihnen, was für Pfundskerle dieses Jahr am Start sind.

Was tun mit den überflüssigen Haustieren?

Der Papst empfiehlt, Kinder zu haben, statt Haustiere zu halten. Als Folge davon ist mit überzähligen Tieren zu rechnen. Professor Pseud O. Brehm, Experte für Tierproblematik, hat eine Lösung für dieses Problem gefunden.

Die besten Fotografien des Jahres

Die Siegerbilder der Kategorie «Porträt» des renommierten Sony World Photography Awards zeigen diesmal keine Menschen, sondern Hunde. Daneben wurden auch Bilder mit Pferden, Löwen und Elefanten ausgezeichnet.

Milchprodukte sollen Autismus verursachen

Die Tierschutzorganisation PETA will um jeden Preis verhindern, dass wir Fleisch essen und Milch trinken. Dafür gehen die Tierschützer so weit, dass sie wissenschaftliche Fakten verfälschen. Zu weit?

Die Musiknoten-Vögel auf der Stromleitung

Dass Vögel Musik machen, wissen wir alle. Aber können sie Musiknoten lesen? Das Youtube-Video eines brasilianischen Musikers lässt dies beinahe vermuten.

Die Monsterechse stirbt nie

Aktuell treibt «Godzilla» wieder sein Unwesen auf den Schweizer Kinoleinwänden. Das echsenartige Monster ist bereits vor 60 Jahren entstanden. Es ist Sinnbild für die Atomängste der Japaner nach Hiroshima.

Die Lösung für Problembären, -wölfe und -kamele

Der Tierwelt-Experte für Tierproblematik, Professor Pseud O. Brehm, erklärt, wie Australien die Kamelplage eindämmen und damit gleichzeitig der Schweiz Sorgen abnehmen kann.

Kate Middletons Hund wird Held eines Kinderbuchs

Lupo, der Spaniel von Kate Middleton, hat eine Autorin zu einer Abenteuergeschichte inspiriert. Das Buch erscheint im September, und bereits sind Fortsetzungen geplant.

Tiere verteidigen ihr Zauberhaus

Ein gewitzter kleiner Kater, zwei mutige Tauben und ein mürrischer Hase: In «Das magische Haus» spielen tierische Charaktere die Hauptrolle. Der 3D-Kinofilm verspricht beste Unterhaltung für die ganze Familie.

Das Hasenmuseum schliesst seine Türen

Vor fast genau einem Jahr hat die «Tierwelt» über das Hasenmuseum in Bubikon berichtet. Nun gibt die Betreiberin, Gertrud Pürro, bekannt, dass ihr Lebenswerk nicht mehr lange für die Öffentlichkeit zugänglich ist.

Katze bringt Haschisch nach Hause

In Neuseeland hat eine Katze von einem ihrer Streifzüge ein Päckchen mit fünf Gramm Haschisch nach Hause gebracht. Die Besitzerin handelte vorbildlich: Sie behielt die Drogen nicht für sich, sondern rief die Polizei.

Ein Song für die Bienen

Ein Musikvideo von Greenpeace soll auf das Bienensterben aufmerksam machen. Musikkünstler wie Fettes Brot, Ole Soul und Nathalie Dorra haben dafür den Song «Let's save the bees» eingesungen.

FIFA soll «Fuleco» retten

Das offizielle Maskottchen der Fussball-Weltmeisterschaft in Brasilien stellt ein Gürteltier dar. Brasilianische Wissenschaftler fordern die FIFA nun auf, den Lebensraum des Tieres zu schützen.

Werden Sie Schweizermeister im Jäten

Wer auf dem Feld auf Gift verzichten will, muss Hand anlegen – jäten, jäten, jäten. Bio Suisse will herausfinden, wer dies am besten kann und führt Anfang Juli die erste Jät-Schweizermeisterschaft durch.

Karge Quadrate statt Postkarten-Idylle

Als erstes Museum in der Schweiz zeigt das Naturmuseum Olten die Wanderausstellung «Kunstwerk Alpen». Der Fotograf Bernhard Edmaier stellt die Alpen nicht als liebliche Postkarten-Landschaft dar, sondern als karge Gegend.

Besucherrekord trotz Regenwetter egalisiert

Mit über 300'000 Besucherinnen und Besuchern hat die Berner Frühlingsmesse BEA trotz garstigem Wetter ihren Rekord aus dem Vorjahr egalisiert.

Grosser Aufwand für eine Nebensache

Das Naturmuseum St. Gallen zeigt vom 3. Mai bis zum 19. Oktober die Sonderausstellung «SEXperten», die am Donnerstag vorgestellt wurde. Die Ausstellung widmet sich der Fortpflanzung im Tierreich.

Wird Berlusconi nun zum Tierschützer?

PETA-Aktivisten haben Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi aufgefordert, an einer Medienkampagne zur Sterilisierung von Haustieren teilzunehmen. Die Kampagne steht unter dem Motto «Zu viel Sex kann schlecht sein».

Ein Frosch auf heikler Mission

Die berühmtesten Puppen der Welt sind zurück. Im neuen «Muppets»-Kinofilm wird der liebenswerte Frosch Kermit durch einen fiesen Trick seines Doppelgängers zum meistgesuchten Kriminellen.

Die stärkste Kuh wird zur Königin

Die einzigen erlaubten Tierkämpfe in der Schweiz finden im Wallis statt: die traditionellen Ringkämpfe der Eringer Kühe. Für die Tiere ist es der natürliche Trieb zur Festlegung der Hierarchie, für die Zuschauer ein Volksfest. 

Multimedialer Besuch beim Bauern

Die Bücherreihe «Natur erleben» geht mit der Zeit: Anstatt nur ein Buch zu sein, verbindet auch der achte Band, «Auf dem Bauernhof», Text mit Ton und Bild. Die neuste Ausgabe ist formal genial, doch inhaltlich unvollendet.

Ameisen schlemmen im Zeitraffer

Die Macht der Masse: Eine Kolonie Ameisen wird auf einen roten Tropfen Flüssigkeit losgelassen. Der Leckerbissen verschwindet – zumindest im Zeitraffer – im Nu.

Einmal rund um den schönen Pfäffikersee

Ob man ihn nun wandernd, spazierend oder gar schwimmend erkundet: Der Pfäffikersee ist ein perfektes Revier zum Verlustieren mitten im industrialisierten Zürcher Oberland. 

Insekt nach Harry-Potter-Bösewichten benannt

Ob es jetzt für oder gegen den Geschmack der Museumsbesucher spricht, sei dahingestellt: Sie haben bestimmt, dass eine bisher unbenannte Wespe einen Namen aus den Harry-Potter-Büchern erhält.

Marsch durch die Wüste

Die Australierin Robyn Davidson sorgte vor rund 35 Jahren für Aufsehen, als sie nur in Begleitung von vier Kamelen und einem Hund 2700 Kilometer durch die Wüste ihres Heimatlandes wanderte. Ihr Höllentrip wurde nun verfilmt.

Anzugträger unter sich

Der neue Dokfilm «Pinguine unterwegs» beschreibt das Leben von Königspinguinen. Das Werk beeindruckt durch spektakuläre Aufnahmen von Tier und Natur.

Das Ballett der Mantarochen

Sie haben bestimmt schon einmal fliegende Fische gesehen. Doch was ist mit fliegenden Manta-Rochen? Die grazilen Unterwasser-Flieger können offensichtlich auch über Wasser ganz gut schweben.

Ein Rennen für 1000 «Sechsbeiner»

Zeitgleich mit dem Marathon von Rom hat in der italienischen Hauptstadt ein anderer Laufanlass stattgefunden. Bei der «Stracanina» rennen Hund und Herrchen gemeinsam über 5 Kilometer.

Jetzt kommt das Magazin für Hundehasser

Einst wurde die Zeitschreift «Kot und Köter» erfunden, um die Oberflächlichkeit deutscher Fernsehshows aufzudecken. Nun wurde die Nullnummer gedruckt – womit selbst deren Erfinder ursprünglich nicht gerechnet hatte.

Der alte Mann und die Bienen

Einst konnte Ibrahim Gezer von der Imkerei leben. Doch der türkisch-kurdische Konflikt zwang ihn, in die Schweiz zu flüchten. Mitgenommen hat er seine Leidenschaft für Bienen. Ein Dokumentarfilm erzählt seine Geschichte. MIT VERLOSUNG.

Die Hunde im Grossstadtdschungel

Bücher über New York gibt es zur Genüge. Aber ein Bildband über die Hunde im «Big Apple» ist etwas Neues. «New York City Dogs» spiegelt den Charakter der Metropole in den darin lebenden Hunden wider.

Uni Zürich zeigt singende Menschenaffen

Gibbons verständigen sich durch Gesang und pflegen mit Duetten ihre Beziehungen. Eine Sonderausstellung im Anthropologischen Museum der Universität Zürich widmet sich den vom Aussterben bedrohten Tieren.

Störe massieren für den Artenschutz

Kaviar ist eine Delikatesse mit bitterem Beigeschmack: Unzählige Störe müssen ihr Leben zum leiblichen Wohl von Feinschmeckern lassen. Eine Deutsche Firma produziert die exquisiten Fischeier nun, ohne die Tiere zu töten. 

«Das Meer ist ein Gefühl, ein Zustand»

Jared Muralt hat noch nie einen lebendigen Tiefsee-Anglerfisch gesehen. Trotzdem ist der Berner Illustrator so fasziniert von den Meeres-Monstern, dass er ihnen ein Buch gewidmet hat. 

Die schrägen Vögel sind zurück

«Dschungelfieber» heisst die Fortsetzung des Erfolgshits «Rio». Im zweiten Teil verschlägt es die Spix-Aras Blu und Jewel von der Grossstadt in den Regenwald. Die «Tierwelt» verlost Fan-Pakete zum Film.

Miley Cyrus trauert um ihren Hund

Der Alaskan Klee Kai des Popsternchens Miley Cyrus ist gestorben. Auf Twitter zeigt sie sich untröstlich: «Es ist der drittschlimmste Tag in meinem Leben.»

Der vielleicht beste Aprilscherz der Welt

Auch dieses Jahr haben wir es wieder gesehen: Zeitungen, Radios und sogar TV-Stationen lieben es, ihr Publikum mit tierischen Aprilscherzen zu veräppeln. Was sich die BBC 2008 hat einfallen lassen, schlägt aber alles.

Büsisteuer und Tennis mit Elefanten

Eine Katzensteuer im Kanton Zürich, öffentliches «Biber-Watching» und Kleingärtner-Abgaben: Die Schweizer Medien und Verbände haben zum 1. April wieder tief in die Scherzkiste gegriffen. Tiere sind das beliebteste Thema.

Riesige Vogel-Graffitis für den Umweltschutz

Mit ihrer Kunst will sie die Menschen inspirieren und Aufmerksamkeit für die Natur erregen: Sarah Yates sprayt alle Arten von Vögeln an Wände in der ganzen Welt.

Der Dichter über Vegetarismus

Am Montag jährt sich der Todestag des Dichters und Denkers Christian Morgenstern zum hundertsten Mal. Seine Tiergedichte und Aphorismen sind aktueller denn je.

«Ich hatte schon immer Hunde, sie geben mir eine Struktur»

Viele Plakate des Berner Künstlers Claude Kuhn erzählen besondere Tier­geschichten. Es sind Werke, welche die Intelligenz kitzeln – bis sich auf einmal ein schmunzelndes Verstehen einstellt. 

Herzerwärmendes Eis-Abenteuer

Disneys «Die Eiskönigin» begeisterte im Kino ein Millionenpublikum. Nun ist das Animationsmärchen mit Rentier Sven und Schneemann Olaf auf DVD und Blu-ray erhältlich. GEWINNSPIEL

Messergriffe aus der letzten Eiszeit

Er macht Kunst mit ausgestorbenen Tieren: Jan Krauter ist Messerschmied und veredelt exklusive Messer mit fossilen Mammut-Zähnen. Ende März stellt er seine preisgekrönten Werke in Luzern aus. Gewinnen Sie Eintritte!

Das Mädchen mit der Wolfsgeige

Der Schweizer Spielfilm «Shana – The Wolf's Music» erzählt von einem Indianermädchen auf der Suche nach dem Sinn des Lebens. Ein Kinovergnügen für Familien – mit nachdenklicher Note. 

Neuer Rekord: 1.7 Millionen für einen Hund

Der Tibetmastiff ist das neue Statussymbol in China. Ein Geschäftsmann hat nun für ein einjähriges Tier fast zwei Millionen hingeblättert.

Ein ganz schön schlauer Bauer

Globi wird wieder Bauer. Anders als in seinem ersten Landwirtschafts-Lehrjahr 1941 will er nun einen Bio-Betrieb aufbauen. Wie er das anpackt, zeigt der neue Band «Globi, der schlaue Bauer».

Wären Katzen Menschen – wir würden sie hassen

Seien Sie froh, ist ihre Katze klein und flauschig und sieht nicht aus wie ein Mensch. Denn ansonsten würden Sie wohl kaum dermassen mit den Samtpfoten sympathisieren. Beweis gefällig?

«Mit einem rostigen Nagel über glühende Kohlen»

Wer denkt, Naturwissenschaftler sitzen den ganzen Tag im Labor und schauen Ratten im Labyrinth zu, kennt Justin O. Schmidt nicht, den Bruce Willis unter den Forschern. Er hat sich von 150 Insekten stechen lassen.

Mit Provokation zu mehr Aufmerksamkeit

Karl Kohldampf und Willi Weich stehen zum Verkauf. In einem fiktiven Projekt von Marketingstudenten sollen Küken als Duschschwamm und Tennisball veräussert werden. Das Ziel der Kampagne: Aufmerksamkeit.

Die Bombenkatze im Hirn von Herrn Helm

Der Kölner Schlosser Franz Helm war im 16. Jahrhundert ein Experte im Bereich der Artillerietechnik. In seinem «Buch von den probierten Künsten» liess er seiner Fantasie freien Lauf. Darunter sollten Katzen und Tauben leiden.

Die Schlacht um den goldenen Bären

Zwischen zwei Süssigkeiten-Riesen ist ein Streit entbrannt. Gummibärenproduzent Haribo will Schokoladenhersteller Lindt verbieten, goldene Schoggibären herzustellen. Es geht dabei um Millionen.

Der 250-Kilo-Origami-Elefant steht

Vier Wochen lang hat der 34-jährige Luzerner Künstler Sipho Mabona ein riesiges Stück Papier zu einem Elefanten gefaltet. Jetzt steht der 3.20 Meter grosse «White Elephant» im Kunsthaus KKLB in Beromünster.

Ohrfeige von einem Wal

«Whale Watching» ist im Trend. Nirgends sonst kann man den Meeresriesen so nahe kommen. Manchmal fast etwas zu nahe, wie ein Amateur-Video zeigt.

Pferdeklassiker im neuen Kleid

«Bibi und Tina» – jedes Kind kennt diese Hörspielserie. Nun erobern die beiden Reiterinnen auch die Kinoleinwand. Herausgekommen ist ein zeitgemässer Teenagerfilm, der nicht nur ein junges Publikum begeistern dürfte.

Briefträger müssen besser geschützt werden

Wie in England sollten auch in der Schweiz Briefträger besser vor bissigen Hunden geschützt werden. Dies fordert Online-Redaktor Niklaus Salzmann in einem augenzwinkernden Beitrag.

Professor entziffert Indiana-Jones-Code

Einem Sprachwissenschaftler gelang in Realität, was vor ihm nur Indiana Jones im Roman schaffte: Er entzifferte einige Wörter aus dem 600 Jahre alten Voynich-Manuskript. Es sind Pflanzennamen wie Koriander und Safran.

Zeitreise mit einem klugen Hund

Im Animationsfilm «Die Abenteuer von Mr. Peabody & Sherman» adoptiert ein äusserst intelligenter Hund einen kleinen Jungen. Gemeinsam reisen sie mit einer Zeitmaschine durch die Weltgeschichte. Was absurd klingt, ist vor allem für Kinder lehrreich.  

Olympisches Geld für streunende Köter

Zwei amerikanische Olympiateilnehmer haben sechs Streunerhunde adoptiert. Für diejenigen Vierbeiner, die noch immer durch die Strassen Sotschi lungern, bietet sich eine andere Lösung an. Ein augenzwinkernder Beitrag von Online-Redaktor Niklaus Salzmann.

Teestunde mit einem Pferd

«Der Gast» ist ein detailreiches und tiefgründiges Kinderbuch, das auch Erwachsene zum Nachdenken anregt.

«Tierwelt» gegen «Jinn»

Eine kleine blaue Plastikfigur sollte keine Chance haben gegen die «Tierwelt»-Redaktion, wenn es ums Tiere-Raten geht. Oder doch? Der «Magic Jinn» hat ganz schön was drauf und errät fast jedes Tier, indem er Ja-oder-nein-Fragen stellt.

Schlangen-Prediger stirbt – an Schlangenbiss

Die Schlangen, mit denen er für seine Gemeinde und das Fernsehen hantierte, brachten ihm den Tod: Ein TV-Prediger aus Kentucky ist nach einem selbst provozierten Schlangenbiss gestorben.

Ronan hat den Rhythmus im Blut

Über ihren Musikgeschmack kann man streiten, über ihre Fähigkeiten nicht: Seelöwen-Weibchen Ronan kann den Kopf im Takt von Musik bewegen. Bislang traute man das nur einem Säugetier zu: dem Menschen.

Verliebte Tiere – die Valentinsgalerie

Küssende Präriehunde, schmusende Katzen, schnäbelnde Pinguine: Zum Valentinstag präsentieren wir einige Fotos, die einfach nur schön zum Anschauen sind.

Katzenkunst für einen guten Zweck

An der «Cat Art Show» in Los Angeles haben Künstler ihre Darstellungen von Katzen präsentiert. Die Werke wurden verkauft, und ein Teil des Erlöses geht an eine Organisation, die sich um streunende Katzen kümmert.

Via Kinderzeichnung zum Stofftier

Zehn Kinder konnten am Mittwoch im Tierpark Dählhölzli ein Stofftier entgegennehmen, das nach ihrer eigenen Zeichnung genäht worden war.

Die Kuschel-Schokolade

Was haben kleine Kätzchen und Schokolade gemeinsam? Beide sind süss, will uns eine britische Lebensmittelmarke in ihrem neuen Werbespot beweisen.

Diese Zooübung ist ein wahres Affentheater

Was aussieht wie ein Sketch des Komikers Rémi Gaillard, ist die Probe für den Ernstfall: Ein Zoo in Tokyo übt, was zu tun ist, wenn ein Gorilla ausbricht. Tatsächlich sind Gorillas so stark, dass selbst ihre Liebesbekundungen gefährlich sind.

Bester Service für tierische Stars

«Apassionata» begeistert Zuschauer quer durch Europa mit packender Musik, prächtigen Bühnenbildern und beeindruckenden Pferdedressuren. Für die Reiter steht aber das Wohl der Tiere im Mittelpunkt – auch abseits der Show.

Truthähne proben den Aufstand

Im Animationsabenteuer «Free Birds» dreht sich fast alles um Truthähne. Sie begehren gegen die Menschen auf, damit sie nie wieder als Braten auf dem Teller landen. Der Film bietet leicht verdauliche Kost, garniert mit ­einer grossen Portion Humor.

Der langhaarige Katzenstar ist gestorben

«Colonel Meow», die Katze mit den längsten Haaren, hat hunderttausende Anhänger im Internet. Vergangene Woche ist der Kater gestorben, in Bildern und Videos lebt er weiter.

Schlafende Leoparden weckt man nicht

Ein Leopard liegt auf einem Ast im Zoo und bewegt seinen Schwanz hin und her. Ein Zeichen für Aggressivität eigentlich. Doch ein risikofreudiger Besucher wagt sich nahe an ihn heran und berührt sogar sein Fell. 

Am Mittwoch blökt das Sirenenschaf

Einmal im Jahr werden die knapp 8000 Alarmsirenen in der Schweiz getestet. Um die Bevölkerung darauf aufmerksam zu machen, hat das Bundesamt für Bevölkerungsschutz einen witzigen Werbespot lanciert

Käfer und Insekten ziehen schubladenweise um

Das Naturhistorische Museum Basel zügelt rund 3,5 Millionen Objekte seiner Sammlung in ein externes Lager nach Münchenstein BL. Anlass sind Sanierungsarbeiten im Basler Museumsbau.

Mit Hunden verkauft sich das Auto besser

Im Grunde genommen haben Hunde nichts mit Autos zu tun. Aber wir schauen den Vierbeiner einfach gerne zu – besonders, wenn sie sich mit unerwartet menschlichem Verhalten präsentieren.

Die besten Fotos des Vogelwarte-Wettbewerbs

Beim Fotowettbewerb 2013 der Vogelwarte Sempach wurden fast 2800 Vogelfotos eingereicht. Hier sehen Sie die zehn bestplatzierten Bilder.

«Chocolat ist meine grosse Liebe»

Mike Shiva ist der bekannteste, aber auch der umstrittenste TV-Wahrsager der Schweiz. Seit über einem Jahr ist Pudel Chocolat der treuste Begleiter des grossen Tierliebhabers aus Basel – und zwar Tag und Nacht. 

Den Kriminalromanen nach bis zum Witzweg

Das Appenzellerland ist ein wahres Winterwander-Mekka. Die Mischung aus Hügeln, Einzelhöfen und stilvollen Dörfern bietet unzählige Möglichkeiten. Zwei davon sind hier vorgestellt.

Tiere schütteln sich in Zeitlupe

Unterhaltung trifft auf Wissenschaft: Ein YouTube-Video zeigt Zeitlupen-Aufnahmen von nassen Tieren, die sich schütteln. Und erbringt den Beweis, dass der Hund der «Schüttel-König» ist.

Friedenstauben über dem Petersplatz attackiert

Wenn das mal kein schlechtes Omen ist. Als Papst Franziskus mit zwei Kindern weisse Friedenstauben steigen lässt, greift die Natur ein: Eine Möwe und eine Krähe wollen den Tauben an den Kragen.

Den Strichvögeln auf der Spur

Man nehme eine Kamera, ein paar Strommästen und Dutzende von Vögeln, die im Bild herumfliegen. Nun das Video mit einem Effekt bearbeiten und fertig ist ein faszinierender Kunstfilm.

Eine fantastische Tour durch den Regenwald

Dokumentationen über den tropischen Regenwald gibt es wie Mücken an ruhenden Gewässern. Der Kinofilm «Amazonia» eröffnet dennoch neue Perspektiven. Er nimmt den Zuschauer mit auf eine grossartige Reise. 

Forscher entwickeln fliegenden Quallen-Roboter

Ein kleines Fluggerät ahmt mit hauchzarten Polyesterschwingen die Bewegung einer schwimmenden Qualle nach. Es könnte einmal zur Kontrolle des Verkehrs oder der Luftqualität dienen.

Werbung machen ist nicht einfach

Das Endprodukt ist ja niedlich, aber was die Werbefilmer einer finnischen Immobilienagentur durchmachen musste, bevor sie ihre Kaninchen-Spots im Kasten hatten, zeigt ein «Making of».

Eine Kreuzung zwischen Maus und Küken?

Sie hüpft durch die felsigen Wüsten Asiens und sieht aus, als hätte jemand einen Mäusekopf auf den Körper eines Hühnerkükens gesteckt. Und sie sorgt für Slapstick, die Fünfzehen-Zwergspringmaus.

Gute Absichten schlecht umgesetzt

Der neue Kinofilm «Das Geheimnis der Bäume» hat eine grosse Ambition: die Welt der scheinbar starren und stummen Bäume lebendig werden zu lassen. Das gelingt allerdings nur teilweise.

Lebendige Kunst mit leblosen Tieren

Die Taxidermie – so nennt sich die Kunst der Tierpräparation – kennt viele Facetten. Ob lebensechte Abbilder der Natur oder absurd entstellte Tierfratzen: Das Buch «Ausgestopft!» entführt den Leser in die lebhafte Welt der toten Tiere.

Ein Tag im Krabbennetz

Ein australischer Fischer hat eine Krabbenfalle einen Tag lang mit einer Kamera versehen, um herauszufinden, was sich dort unten abspielt. Das Resultat ist ein packendes Fünf-Minuten-Video.

Feuerwehr rettet Hund aus eisigem Fluss

Für einmal ging es nicht um Menschenleben, sondern um ein Tierleben: Die Feuerwehrmänner aus Wellesley scheuten keine Mühen, um Golden Retriever «Crosby» zu retten.

Das Aquarium in der Telefonkabine

Die roten Telefonkabinen sind neben den schwarzen Londoner Taxis und den Doppeldeckerbussen ein typisches Symbol für England. Wie man die «Phone Booths» auch nutzen kann, zeigt nun ein französischer Künstler.

Hund freundet sich mit Kostüm-Pluto an

Disney-Hund Pluto vermag nicht nur Kinder zu begeistern. Das beweist ein Video, das eine Begegnung zwischen einem als Pluto kostümierten Menschen und einem echten Hund zeigt.

Jaguar kontert Mercedes-Hühnerwerbung

Autohersteller empfinden es mittlerweile nicht mehr als notwendig, in ihren Werbespots ihre Fahrzeuge zu präsentieren. Ein Huhn tut's für Mercedes auch. Grund genug für Jaguar, zurückzuschlagen.

Weihnachtssterne für Forschung und Mafia

Berliner Wissenschaftler rütteln Weihnachtssterne, um den Einsatz einer Chemikalie zu reduzieren. In Italien hat die Mafia mittels der Zimmerpflanzen derweil Geld für Kriminelle aufgetrieben.

Wie ein Papagei das Jesuskind rettete

Graupapageien hatten nicht immer rote Schwänze. Und bei der Geburt des Jesuskindes spielten sie eine heimliche, aber wichtige Rolle. Eine Weihnachtsgeschichte für Vogelfreunde.

Das sind die Lieblings-Tierfilme der Redaktion

Rechtzeitig vor Weihnachten stellen sechs «Tierwelt»-Redaktoren ihre Lieblings-Spielfilme mit Tieren vor. Wer noch keine Idee für ein Geschenk hat, kann sich hier inspirieren lassen.

Das Maskottchen des Internets

Wer sich im Internet bewegt, kommt um sie nicht mehr herum: Fotos von Tieren oder Menschen, verfeinert mit humoristischen Kommentaren. Der Renner unter den Motiven ist die Katze. Nur warum? 

Bündnis mit einer «Bestie»

Der französische Spielfilm «Belle und Sebastian» erzählt von einer wunderbaren Freundschaft zwischen einem Jungen und einem Hund. Ein Kinospass vor allem für Kinder, der auch Erwachsene begeistern wird.

Moses klaut Melchior die Kamele

Den Bewohnern der Stadt Telde auf den Kanarischen Inseln steht ein trauriger Dreikönigstag bevor: Ausgerechnet der biblische Prophet Moses sorgt wohl dafür, dass die Könige nicht auf Kamelen in die Stadt reiten können.

Nackt im Gitterkäfig für den Tierschutz

Splitternackt haben 63 Menschen in München bei Temperaturen um null Grad gegen Massentierhaltung protestiert. Die Aktion am Samstag wurde von Performance-Künstler Wolfgang Flatz inszeniert.

Zwanzig tierische Happy-Ends

Zum 25. Geburtstag der Tierschutzorganisation «Vier Pfoten» ist das Buch «Unvergessliche Tierschicksale» veröffentlicht worden. «Tierwelt Online» verlost drei Exemplare.

Plüsch-Wolf wird zum Symbol der Opposition

Mit einem Plüschtier-Wurf gegen den Regierungschef hat ein empörter Hongkonger beim schwedischen Möbelhaus Ikea einen Käuferansturm ausgelöst. Wurfobjekt «Lufsig» war nach Angaben der Möbelkette am Dienstag ausverkauft.

Die besten Dinofilme für zu Hause

Dinosaurier sind vor Millionen von Jahren ausgestorben, liegen aber immer noch im Trend – nicht nur bei Kindern. Grund genug, die besten Filme über die mächtigen Tiere vorzustellen.  

Die schönsten Tierkalender fürs nächste Jahr

Die «Tierwelt» stellt Ihnen die schönsten Kalender 2014 vor. Schauen Sie rein und gewinnen Sie mit etwas Glück einen dieser tierisch guten Kalender.

Rudolf, Sleipnir und das «Eseli»

Am Freitag ist wieder «Chlousetag». Zeit, sich zu freuen. Auf den Samichlous, auf Nüsse, Schokolade, Mandarinen – und auf das «Eseli». Wenn es denn kommt.

Forscher entführen in die weisse Wunderwelt

Die neueste Publikation des Institutes für Schnee und Lawinenforschung heisst, wenig überraschend, «Schnee». Es präsentiert verschiedenste Aspekte der weissen Pracht jenseits der Lawinenforschung.

Wohlhabende Windhündin im Fokus

Im Kinofilm «Workers» lebt Windhündin Princesa an der amerikanisch-mexikanischen Grenze wie Gott in Frankreich. Als ihr Frauchen stirbt, ändert sich ihre Lage dramatisch. Gewinnen Sie Kinotickets!

Die Rückkehr des Tamagotchi

Rechtzeitig zu Weihnachten kehrt das legendäre virtuelle Küken zurück: Im Dezember soll es in Europa auf den Markt kommen.

«Popcorn» darf am Leben bleiben

Einen Tag bevor Millionen Truthähne zu Thanksgiving im Ofen landen, hat US-Präsident Barack Obama zwei Federtiere vor dem Hackebeil gerettet. Er begnadigte «Caramel» und «Popcorn».

Tierische Trends ziehen durchs Web

Während sich die einen ihre Katze als Bart vors Gesicht halten, hocken die anderen wie eine Eule auf Zäunen. Internet-Nutzer kommen an solchen skurrilen Fotos kaum mehr vorbei. Doch was hat es mit diesem Trend auf sich?

Die besten Tierfotografen und ihre Werke

Der südafrikanische Fotograf Greg le Toit ist der «Wildlife Photographer» des Jahres 2013. Mit seinem Elefantenbild konnte er die internationale Jury überzeugen. Schauen Sie sich die besten Bilder an.

Waschbär beweist Tischmanieren

In der Regel gehören Tiere nicht an den Esstisch. Dieser Waschbär isst jedoch seine Traube so anständig, dass sich mancher Mensch ein Vorbild nehmen könnte.

«Schildkröten strahlen eine grosse Ruhe aus»

Eliane Müller ist die Gewinnerin der Castingsendung «Die grössten Schweizer Talente» 2012. Die Sängerin veröffentlicht diese Woche ihr zweites Album. Entspannung vom hektischen Musikerleben findet sie in ihrem Elternhaus in Hochdorf LU bei ihren Schildkröten. 

Hundehäufchen entsorgen und gewinnen

Jeder kennt die grünen «Robidog»-Kästen, die für Hundehalter so unverzichtbar sind. Nun gibt es sogar ein Brettspiel, in dem Hundehäufchen möglichst effizient entsorgt werden müssen. Ein Spieletest.

Ein ziemlich teurer Ballon-Hund

Stellen Sie sich einen dieser Hunde vor, die auf dem Jahrmarkt aus Luftballons geknotet werden. Aber so gross wie ein Auto. Und aus Stahl. So einer wurde am Dienstag in New York für 58 Millionen Dollar versteigert.

Ein Hühnerstall mit Blaulicht

Einen ganz besonderen Hühnerstall hat der französische Künstler Benedetto Bufalino gebastelt. Für eine Kunstausstellung hat er ein ausrangiertes Polizeiauto zu einem Zuhause für Hühner umgebaut.

Entführtes Lama wird zum Fussball-Maskottchen

Die französische Stadt Bordeaux hat einen neuen Star: Serge, das Lama. Das Tier wurde vor gut einer Woche von betrunkenen Jugendlichen entführt, nun ist es das neue Maskottchen des Fussballclubs.

Auf einen Kaffee mit einer Eule

Der neuste Trend in Tokyo: Eulen-Cafés. In diesen Lokalen können die Besuchern lebendige Nachtvögel beobachten oder sie sogar streicheln.

Spanischer Senat schützt den Stierkampf

Für die Anhänger des Stierkampfs ist es ein historischer Augenblick, für die Gegner ein Moment der Schande: Das spanische Parlament hat die «Corrida» zu einem «immateriellen Kulturgut» erklärt.

Die beiden hat`s beim Sex erwischt

Die vielleicht schönste Art zu sterben haben zwei Zikaden vor Jahrmillionen erlebt. Die nun präsentierten Fossilien sind die ältesten Belege von kopulierenden Insekten. Und Seither hat sich nichts geändert.

Kürbis für die Prostata, Quitten für den Darm

Ein neues Buch beschreibt überraschende Heilwirkungen bekannter Nahrungspflanzen. Mit den Alltagsgewächsen lässen sichallerlei Leiden wie Bandwürmer, nervöses Zittern oder Schuppenflechten bekämpfen.

Seelöwe schnappt Angler die Beute weg

In der Schweiz befürchten Berufsfischer, dass ihnen der Kormoran Fische aus den Netzen entwendet. In den USA droht manchem Angler eine ganz andere Gefahr: Freche Seelöwen reissen Fischern ihre Beute aus der Hand.

Mit den «Big Five» von Afrika auf Augenhöhe

Eine Dokumentation über die afrikanische Tierwelt ist erst einmal nichts Ungewöhnliches. «Kenia 3-D» bietet aber neue und spannende Perspektiven.

Vom Bauernhof in die Manege

Statt Löwen und Elefanten treten im St. Galler Bauernzirkus Maute Kühe und Hühner auf. An der Landwirtschaftsmesse Olma liessen sich die Artisten auch durch schlechtes Wetter nicht aus dem Gleichgewicht bringen.

Einmal mit den Augen einer Katze sehen

Katzen sehen auch nachts, heisst es immer. Doch wie genau müssen wir uns die Welt durch die Augen der Vierbeiner vorstellen? Eine Fotoserie zeigt es.

Geliebtes, hartes Leben

Der aktuelle Kinofilm «z'Alp» zeigt, welchen Belastungsproben Bauern beim alljährlichen Umzug der Herden ausgesetzt sind. Der Zuschauer erfährt eine raue Romantik, die unter die Haut geht.

Die Schönheit einer eisigen Welt erleben

Naturfotograf Florian Schulz verbrachte mehr als 18 Monate in der arktischen Wildnis. In der Live-Reportage «Abenteuer Arktis» präsentiert er in verschiedenen Schweizer Städten märchenhafte Bilder. Gewinnen Sie Tickets!

Verfolgungsjagd mit einem Känguru

Ein Känguru hat sich in den Flughafen von Melbourne verirrt und australische Wildhüter auf eine ungewöhnliche Verfolgungsjagd gelockt. «Cyrus» konnte letztlich in einer Flughafendrogerie geschnappt werden.

Wissenschaftler an der «Froschhüpf-Chilbi»

Wenn Wissenschaftler aus ihrem Labor rausdürfen und sich am Froschhüpf-Wettbewerb messen, sind Pannen garantiert. Denn im Dienste der Forschung hüpfen Frösche einfach nicht so gern.

Krokodil oder Baumstamm?

Zwei Gnus stehen am Wasserloch und fragen sich, was da vor ihnen hindümpelt. Ein Krokodil oder bloss ein Baumstamm? Ein toller kurzer Animationsfilm.

Jähes Ende für die Hunderomantik

Auf dem Rücksitz bahnt sich was an: Die beiden Hunde in diesem Werbespot werfen einander durch das Autofenster verliebte Blicke zu. Die Zukunft mit Happy-End und vielen kleinen Mischlingsbabys scheint schon geplant. Und dann... 

Weiterhin Stierkämpfe im «Kinderprogramm»

Seit Jahrzehnten sind Stierkämpfe in Spanien umstritten. Was für die einen Tradition ist, ist für die anderen Tierquälerei. Eine Initiative sollte nun die Live-Ausstrahlung der Kämpfe im Fernsehen verbieten. Sie wurde abgeschmettert.

«Die rothaarige Geliebte»

Ein Förster und eine Forstwartin haben ein halbes Jahr lang einen jungen Fuchs in seinem Revier auf Schritt und Tritt begleitet. Mit der Zeit entstand eine echte Freundschaft zu «Sophie» und das Buch «Fuchs ganz nah».

Wandern mit der Rundum-Kamera

Bergwanderungen werden in Zukunft deutlich weniger anstrengend. Der Aufstieg zu verschiedenen SAC-Hütten wird nämlich künftig vor dem Bildschirm zu Hause möglich sein. Ein Projekt des Alpen-Clubs und Google sorgt dafür.

Die Geduldsprobe

Geduld ist in der Regel nicht die Stärke von Hunden. Wenn sie einen Tennisball sehen, wollen sie ihn haben. Sofort. Dieses Exemplar hingegen lässt sich nicht beirren und beweist Durchhaltewillen. Bis...

Treppauf, treppab auf Tiersuche

Das Zoologische Museum der Universität Zürich bietet seit Kurzem einen interaktiven Tier-Parcours an. Bewaffnet mit einem iPod hat sich «Tierwelt Online» durch die Präparatesammlung gequizzt.

Kleine Schnecke, grosser Traum

Eine Schnecke befindet sich im Geschwindigkeitsrausch. Was nach einem Widerspruch klingt, ist ab sofort im Animationsfilm «Turbo» möglich. Die «Tierwelt» verlost Fan-Pakete zum neuen Kinofilm.

Ganz, ganz gross

Haben Sie kurz mal eine Stunde Zeit? Die US-Regierung hat nämlich eine Schatztruhe geöffnet. Eine Schatztruhe in die Welt der Insekten. Und von der kommen Sie nicht so schnell wieder los.

Luftige Kühe und ihre Blasen-Schoggi

Dagegen wirken die Milka-Kuh und die sportliche Schweizerin Lovely fast langweilig: Der Britische Schokoladehersteller Cadbury wirbt für für seine Blasen-Schokolade mit schwebenden Kühen.

Ein etwas anderer Schlittenhund

Das Kind fällt vom Schlitten, die Bulldogge übernimmt – und kann es deutlich besser.

In Pflanzenwelten eintauchen

Im Naturhistorischen Museum Freiburg wird eine für Menschen oft verborgenen Pflanzenwelt gezeigt: die Wasser- und Sumpfpflanzen. Die Besucher erleben gleich mehrere Weltpremieren. 

«Bin nur dem Gewissen verpflichtet»

Arthur Sollberger geht es um Zivilcourage und die Liebe zu den Tieren. Daher macht der Zürcher Unterländer das, was sich sonst niemand traut: Jedes Jahr zum Welttiertag zieht er demonstrierend durch die Zürcher Innenstadt.

Rihanna entlarvt Verbrecher im Internet

Ein Instagram-Foto aus ihrem Thailand-Urlaub macht Popstar Rihanna zur unverhofften Tierschützerin. Auf dem Bild ist die Sängerin mit einem geschützten Plumplori zu sehen. Dessen Besitzer wurden nun verhaftet.

Tiere und ihre prominenten Namensgeber

Welcher Promi steckt in welchem Tiernamen? Und vor allem warum? Hier einige Beispiele für prominente Namensgeber und ihre tierischen Patenkinder.

Ergreifend und umstritten zugleich

Disneys «Schimpansen» erzählt die Geschichte um den Chef eines Affenclans, der einen Waisen rettet. Die «Tierwelt» verlost den nun auf DVD und Blu-ray erschienenen Film, der für Kontroversen gesorgt hat.

PETA greift Katy Perry an

Die Amerikanische Pop-Prinzessin Katy Perry stürmt die Hitparaden mit ihrem neuen Song «Roar». Der Tierschutzorganisation PETA gefällt aber gar nicht, wie sie im Video dazu mit Tieren umgeht.

«Hörnli» für den kleinen Hack

Mit dem Projekt «Horn auf!» kämpft die KAGfreiland gegen die Enthornung von Kälbern. Mit einem witzigen Kurzfilm dazu dürften sie nicht nur bei den Jüngsten Anklang finden.

Blobfisch ist das hässlichste Tier

Ein Tiefseefisch, dessen Gesicht an einen mürrischen alten Mann erinnert, wird zum Maskotten der Komiker-Vereinigung «Gesellschaft zur Erhaltung hässlicher Tiere». 

Forschung über liegende Kühe und opernliebende Mäuse

Tierforschung stand hoch im Kurs bei den diesjährigen Scherz-Nobelpreisen. Unter anderem wurde untersucht, wann Kühe abliegen und aufstehen.

Ein neuer Blick auf die Alpen

Der Film «Die Alpen – unsere Berge von oben» entführet den Zuschauer auf unnahbare Gipfel und zeigt, was passiert, wenn der Mensch der Natur ins Handwerk pfuscht. Die «Tierwelt» verlost Kinotickets.

Schweinereien zum Schmunzeln und Grübeln

In Langnau findet derzeit die «Triennale der komischen Kunst» statt. Unter dem Motto «So ein Saustall!» stellen internationale Cartoonisten und Karikaturisten noch bis am 22. September ihre Kunst aus.

Kobras und Skorpione im Schnaps beschlagnahmt

Schnapsflaschen mit eingelegten Tieren sind ein beliebtes Urlaubssouvenir. Aber die Einfuhr in die Schweiz ist verboten, wie ein Franzose am Grenzübergang in Basel lernen musste.

Schwingerkönig Sempach behält seinen Muni

Anstatt sich 22'000 Franken auszahlen zu lassen, hat sich der neue Schwingerkönig Matthias Sempach entschieden, seinen Siegermuni «Fors vo dr Lueg» zu behalten. Das Tier sei für ihn emotional etwas ganz besonderes.

Tanzende Katzen für das Heimkino

Das Musical «Cats» hat seit seiner Premiere 1981 viele Rekorde gebrochen und Preise eingeheimst. Nun sind die berühmten Katzen auch für das heimische Wohnzimmer erhältlich. Die «Tierwelt» verlost Blu-rays.

Inseln für blaue Pelikane bauen

Im Wasser, am Strand oder im Urwald: Die Blau-Pelikane fühlen sich überall wohl, solange man ihnen einen Lebensraum bastelt. «Tierwelt Online» hat das Spiel «Pelican Bay» getestet. 

Leser setzen Tiere ins richtige Licht

Der diesjährige Fotowettbewerb der «Tierwelt» stand ganz im Zeichen der kleinen, unscheinbaren Bewohner unseres Planeten: Kröten, Schnecken und ein Marienkäfer schwangen obenaus.

Bauernhoftiere auf den neuen Briefmarken

Die Post bringt am Donnerstag einige neue Briefmarkenserien in Umlauf. Darunter sind junge Bauernhoftiere und die Renaturierung von Gewässern ein Thema.

Ein flauschiger Oberst im Guinness-Buch

Die neue Ausgabe des Guinness-Buchs der Rekorde ist noch nicht einmal im Handel, doch ein Rekordhalter ist schon jetzt ein Star: Colonel Meow, die Katze mit dem längsten Fell.

Tierplakate von Claude Kuhn werden gewürdigt

Das Naturhistorische Museum in Bern widmet dem Plakatkünstler Claude Kuhn zu seiner Pensionierung eine Sonderausstellung. Kuhns Plakate haben das Gesicht des Museums geprägt.

Rasantes Abenteuer vor imposanter Kulisse

Der Animationsfilm «Epic – Verborgenes Königreich» entführt die Zuschauer in eine fantastische Waldlandschaft. Pünktlich zum DVD-Release verlost die «Tierwelt» tolle Fan-Pakete.

Tierschützer warnen vor kleinen Penissen

Dass die PETA etwas gegen schlechte Hühnerhaltungsformen hat, ist bekannt. Ihr neuster Coup in den USA zielt zu diesem Zweck aber sogar auf die Genitalien von Ungeborenen.

Greenpeace mischt die Formel 1 auf

Die Umweltorganisation Greenpeace hat sich etwas ganz besonderes einfallen lassen, um dem Ölkonzern Shell das Wochenende zu vermiesen: Ein Protestbanner an der Formel-1-Siegerehrung in Belgien

Maja erklärt die Welt

Fakten, Bilder, aber auch Gedankenspiele und philosophische Auseinandersetzungen über seine Muse und sein Lieblingstier liefert Alexander Lauterwasser in seinem Buch «Das Geheimnis der Schildkröte». Ein (zu) opulentes Werk.

Eine Million Kakerlaken ausgebrochen

Ekel-Alarm in China: Eine Kakerlaken-Zuchtfarm in Dafeng ist von einem Unbekannten zerstört worden. Darauf konnte mindestens eine Million der Schaben in die Freiheit krabbeln.

Im Gänsemarsch durchs Künstlerdorf

Redensarten rund um die Welt der Tiere werden hier zum Leben erweckt: Der kulturelle Spaziergang durch Attiswil BE ist geprägt von Tierskulpturen mit Tiefgang. «Tierisch gut» heisst der Dorfrundgang – und das ist er auch.

Dem Greifvogel auf der Spur?

Im Naturhistorischen Museum Bern findet derzeit eine «Bestimmungswoche» statt. Auch ich will die Experten dort auf die Probe stellen und habe eine Feder mitgebracht, die einem Vogel zugeordnet werden soll. Raten Sie mit!

Ein Einkaufswagen voller Vögel

Ich bin noch immer auf der Suche nach einem Experten, der mir sagen kann, von welchem Tier die Feder stammt, die ich in der Hand halte. Teil zwei der «Suche nach der Bestimmung» 

Naturzentren öffnen ihre Türen

Am Wochenende vom 24./25. August 2013 ist in den 16 grössten Naturzentren der Schweiz Tag der offenen Tür.

Das Nashorn in der Werkstatt

Einmal mehr macht die Tierschutzorganisation mit ausgefallener Werbung auf ihre Ziele aufmerksam. Die Kernaussage diesmal: «Ausrottung kann nicht repariert werden!»

Nachwuchs bei den Obamas

Das Weisse Haus hat einen neuen Bewohner – und der «Erste Hund der Nation» eine «kleine Schwester». Sie heisst Sunny, ist ein Jahr alt und zog am Montag in die Washingtoner Regierungszentrale ein.

Nun kommt der Hundesimulator

Im kommenden Jahr soll ein neues Simulationsspiel namens «Pets» für die Spielkonsole PlayStation Vita auf den Markt kommen. Die Spielerinnen und Spieler können einen virtuellen Hund erziehen, baden, anziehen und mit ihm Abenteuer erleben.

Fleissiger Dachs spielt den Archäologen

Im letzten Herbst haben Archäologen in Deutschland einen mittelalterlichen Fund gemacht. Aber erst, nachdem sie ein Dachs auf die richtige Spur gebracht hatte. Die Funde werden nun ausgestellt.

«Tschüss, du grausame Welt»

Zu drastischen Mitteln greift eine chinesische Umweltschutz-Organisation in ihrer neusten Werbekampagne: Tote Tiere werden so präpariert, dass sie wie Selbstmörder aussehen. Ein Aufrüttler.

So entstehen unvergleichliche Bilder

In den vergangenen fünf Wochen hat das Schweizer Fernsehen den Zuschauern Afrika aus ganz speziellen Blickwinkeln nähergebracht. Am Mittwoch folgt das «Making of» der BBC-Doku «Africa».

Schwermut und Schwertwal

Dressierte Schwertwale, ein Unfall und ein überforderter Vater: Das Filmdrama «Der Geschmack von Rost und Knochen» bietet eine ungewönliche Mischung, die trotz Brutalität einen poetischen Zauber versprüht. 

Eine Spinne für den Hobbit

Bekannt wurde er als «Merry» in den «Herr der Ringe»-Filmen. Nun kommt Schauspieler Dominic Monaghan zur Ehre, als Namenspate für eine neu entdeckte Spinne in Laos hinzuhalten.

Sei mehr «Hund»

Ein Werbespot der britischen Telekommunikationsgesellschaft O2 verwandelt eine Katze in einen Hund – und fordert uns auf, selber «more Dog», also «mehr Hund» zu sein.

Ein Tango durch die Kaktuswüste

Wenn du ein Ballonhündchen bist, ist eine Landschaft voller Kakteen kein einfacher Lebensraum. Doch der Protagonist des liebevoll animierten Kurzfilms «Tumbleweed Tango» sieht den Gefahren ins Auge.

Eine Eichel zu viel

Als in einer Funkanlage in Kalifornien eine Störungsmeldung eingeht, sind die Techniker ganz schön überrascht, als sie merken, was die Ursache für den Signal-Unterbruch war.

Verliebt in einen kleinen Havaneser

Dominique Rinderknecht ist attraktiv, intelligent und weiss, was sie will. Etwa bei der Wahl ihres vierbeinigen Begleiters. Der Havaneser Muffin punktet bei der Miss Schweiz vor allem durch seine fröhliche und friedliche Art.

Auf den Bahamas schwimmen die Schweine

Menschen leben keine auf der Bahamas-Insel Big Major Cay. Dafür lassen es sich die Schweine umso besser gehen. Sie schwimmen den Touristenbooten entgegen, um sich füttern zu lassen.

Die Leiden des jungen Hamsters

«Hamster Bob» ist ein kurzer, preisgekrönter Animationsfilm zweier Filmstudenten über die verzweifelte Reise eines verliebten Hamsters zu seiner Geliebten. Mit einem erschreckenden Ende. Oder mit zweien.

Die menschliche Seite der Tiere

Ein etwas anderer Hundeblick, ein anatomisch etwas unpassendes Hühnerauge. Die australische Werbeagentur Engine wirbt mit einem tiefen Blick in «vermenschlichte» Tieraugen für die Tierschutzorganisation «RSPCA».

Eine schlechte Woche für einen Seehund

Der gestrandete Seehund «Snuffy» wird, umringt von zahlreichen Helfern, zurück ins Meer gelassen. Doch dann passiert die Tragödie! Was aussieht wie ein Drama im Live-TV ist in Wirklichkeit ein Werbespot für die «Shark Week».

Ein Seehund im Unterwasser-Wald

Klicken Sie sich durch die schönsten Unterwasser-Bilder aus dem Fotowettbewerb des Instituts für Meeres- und Atmosphärenforschung der Universität von Miami.

Ein Wal aus Kunstharz

Das Kunsthaus Bregenz zeigt ab Samstag eine Ausstellung mit Werken des mexikanischen Künstlers Gabriel Orozco. Höhepunkt ist ein 15 Meter langes Walskelett aus Kunstharz.

«Tiere können so komisch aussehen»

Es ist so weit. Die «Tierwelt»-Cartoonistin Dorthe Landschulz hat ihr erstes Buch veröffentlicht. In «Lachmöwen kennen keine Witze» schlüpfen jede Menge spezielle Tiere in Hauptrollen: Von A wie App-Laus bis Z wie Zugvogel.

Mit Teamwork zum Hundefutter

Um an ihr Futter zu kommen, würden Hunde fast alles machen. In einer neuen Werbung betreiben sie sogar gemeinsam eine Maschine, um sich ihre Belohnung zu verdienen. 

Garfield – griessgrämig wie der Grossvater

Garfield ist der beliebteste Kater der Welt – dank seines miesen Charakters. Der Zeichner hatte sich beim Schaffen der Figur von einem Verwandten inspirieren lassen.

Ein Dichterwettstreit unter Tieren

Ein ganz besonderer Zoobesuch erwartet Tier- und Kulturbegeisterte diesen Sommer im Zoo Zürich: In einer Reihe von Poetry Slams werden Tiere in ein etwas anderes Licht gerückt.

Per Mausklicks die Ozeane retten

Wale retten, Robbenbabys adoptieren und Delfine pflegen: Was Tierschützer im grossen Rahmen versuchen, kann im Internet nun jeder selber tun. Im nicht sonderlich anspruchsvollen Browserspiel «Ocean Hero».

Die irrwitzigste Nachrichtengrafik im Fernsehen

Die Geschichte um Bruno, den bissigen Hund, ist ja schon so zum schmunzeln. Doch was die Grafiker des TV-Senders in Neuseeland daraus machen, ist genial. Oder grauenvoll.

Bildgewaltiges Afrika-Spektakel im TV

Mysteriöse Feenkreise, Nashörner in der Nacht und Hierarchiekämpfe unter Giraffen: Die neue BBC-Dokumentation «Africa» startet am Mittwoch mit spektakulären Bildern aus der Kalahari im Schweizer Fernsehen.

Eine Haiflosse im Nachmittagstee

Es gibt so viele Dinge, die niemand braucht. Einige davon will man trotzdem. Das «Sharky»-Tee-Ei ist eins davon. Zumindest, wenn man einem englischen Gast den «Five-o'clock-tea» versauen (oder versüssen) möchte.

Das Huhn oder das (Spiegel)Ei?

Herr Schwein hat es nicht leicht. Er ist geradezu süchtig nach Spiegelei. Doch als ihm das heisseste Hühnchen der Stadt über den Weg läuft, muss er sich entscheiden. Ein herrlicher Kurzanimationsfilm.

Tauchgang in eine Wunderwelt

Im Dokumentarfilm «Vergessenes Korallenriff 3D» tauchen die Zuschauer ein in die fantastische Unterwasserwelt des Bikini-Atolls im Pazifischen Ozean. Fast unvorstellbar, dass dort vor rund 60 Jahren Kernwaffentests stattfanden.

Millionen Klicks für jaulende Hunde und gemeine Katzen

Sie heissen Mishka, Bananasplit oder Sparta – die tierischen Helden auf dem Internet-Videoportal Youtube. Hunderttausende Menschen schauen sich die kurzen Videos über das Leben dieser Haustiere an.

«Ich bin dankbar für meine Kindheit auf dem Bauernhof»

Mundart-Sänger George ist auf einem Bauernhof in Kallnach BE mit Kühen, Schweinen, Katzen und Hunden aufgewachsen. Die grosse Tierliebe ist bis heute geblieben. 

Verliebt in eine Bierflasche

Nicht nur der Mensch pflegt seit Jahrhunderten eine äusserst innige Beziehung mit Bier. Ein Käfer in Australien geht sogar noch einen Schritt weiter, und versucht sich mit Bierflaschen zu paaren. Allerdings aus Versehen.

Der Kugelfisch will nicht in die Pfanne

Eben schwamm der «Fugu» noch gemütlich seine Runden, nun liegt er auf dem Küchenbrett und wartet auf seinen Tod. Doch der Kugelfisch gibt sich nicht geschlagen. Ein kurzes Animationsvideo.

«Es ist der Anfang vom Ende»

Das Bündner Kunstmuseum in Chur verabschiedet ein Gebäude. Das geht nicht ohne Ausstellung. Die Schau «Nationalpark» vom Zürcher Künstlerduo Gerda Steiner und Jörg Lenzlinger hat das Zeug zum Publikumsrenner.

Zweirädrige Kletterer im Bärengraben

Im Bärengraben in Bern waren am Wochenende ausnahmsweise nicht Finn, Björk & Co. unterwegs, sondern Radprofis. Die machten aber auch gar keinen schlechten Eindruck, wenns ums Klettern ging.

Pferd der Queen gewinnt in Ascot

Beim "Gold Cup"-Pferderennen in Royal Ascot hat die Stute «Estimate» von Queen Elizabeth II. am Donnerstag gewonnen.

Ein grotesker Blick auf Tiere

Ein zwinkerndes Auge schwebt in «Zipperts Tierleben» stets über allem. Doch trotz aller Absurditäten beweist der ehemalige «Titanic»-Chefredaktor eine hervorragende Beobachtungsgabe in seinen tierischen Glossen. 

Ein brandheisser Kalender

Sprühende Funken, glühende Eisen und halbnackte, muskulöse Männer. Aufgepasst die Damen, der Hufschmiede-Kalender kommt. Mit «Tierwelt Online» sehen Sie hinter die Kulissen des Fotoshootings.

Wie der Mensch mit der Natur...

Er nimmt kein Blatt vor den Mund: Auch wenn er ohne Worte auskommt, zeigt uns der neue Animationsfilm von Steve Cutts ohne Erbarmen auf, was wir seit 500'000 Jahren mit der Natur anstellen.

Wanderfalke vs. Downhill-Biker

Downhill-Weltmesiter Gee Atherton trägt einen leckeren Köder auf dem Rücken: Ein Stück rohes Fleisch. Doch gelingt es dem Falken, den Mann einzuholen und sich das Fleisch zu schnappen? Hier sehen Sie das Video.

Die Lieblingstiere der Welt

14'000 Internetnutzer haben während einem Monat abgestimmt, welches ihr Lieblingstier ist. Nun steht der überraschende Sieger und damit das beliebteste Tier der Welt fest. Haben Sie schon davon gehört?

Die Katzencowboys in der Prärie

Was, wenn Cowboys «Catboys» wären und statt Kühen Katzen hüten würden? Ein witziger Werbespot von 2000 zeigt das – epische und dramatische – Resultat. 

Der Hund, der seinen Schwanz fängt

Jeder Hund träumt davon, seinen eigenen Schwanz zu fangen und manch einer dreht sich pausenlos um die eigene Achse, um sein Ziel zu erreichen. Was passiert, wenn es tatsächlich mal gelingt, zeigt ein preisgekrönter Kurzfilm.

Die besten Naturbilder

Die Bilder des wohl renommiertesten Naturfoto-Wettbewerbs der Welt werden ab heute im australischen Museum in Sidney gezeigt. Um Ihnen die Reise zu ersparen, zeigen wir eine Auswahl.

Lernfähige Touristenattraktion in Venedig

Kein Besucher der Lagunenstadt kommt an ihnen vorbei. Tauben prägen den weitläufigen Markusplatz und gehören zum Stadtbild von Venedig, wie imposante Gebäude, Maskenläden und Gondoliere. 

Eine kugelrunde Safari

Haben Sie sich schon einmal überlegt, wie es aussähe, wenn alle Tiere kugelrund wären? Nein? Verständlich. Drei Filmstudenten haben es trotzdem getan. Mit Erfolg.

Mit Schlangen Kaninchen fangen

Wie besorgt man sich in der Wildnis Australiens am besten einen Hasenbraten? Ganz einfach: Man besorge sich vier Giftschlangen und lässt sie für sich arbeiten. So macht es zumindest Survival-Spezialist Andrew Ucles

Serengeti-Park freut sich über Justin-Bieber-Äffchen

Das Kapuzineräffchen Mally, das als Maskottchen des Teenie-Stars Justin Bieber Bekanntheit erlangte, hat sein künftiges Zuhause gefunden. Nach drei Wochen Quarantäne wird es zur einzigen Weissschulterkapuzinerfamilie Deutschlands stossen.

Ein Filmvertrag für eine grantige Katze

Die «Grumpy Cat» – eine Katze, die durch ihrem missmutigen Gesichtsausdruck im Internet berühmt geworden ist – kommt auf die Leinwand. Sie soll als sprechende Katze in Garfield-Manier das Publikum in die Kinos locken.

Langohren aus Plüsch, Porzellan und Plastik

Hasen- und Kaninchenfans sollten in Scharen ins Zürcher Oberländer Dorf Bubikon pilgern. Dort ist das wohl grösste Hasenmuseum Europas zu Hause. Es ist das Lebenswerk der leidenschaftlichen Sammlerin Gertrud Pürro.

Biebers Äffchen ist im Wildnispark

Teenie-Star Justin Bieber musste vor kurzem bei der Einreise nach Deutschland sein Äffchen abgeben. Nun ist es wieder aufgetaucht. Laut der deutschen Zeitung «Bild» ist «Mally» in einem Wildnispark in Niedersachsen.

Schäfer erschlägt einen Bären mit der Axt

In Bosnien hat ein Braunbär einen Schäfer und dessen Schafherde angegriffen. Der Schäfer wehrte sich – und tötete das Raubtier nach einem blutigen Kampf mit der Axt.

Ganz schön clever, diese Hunde

Oh je! Der Frisbee ist in den Swimmingpool gefallen. Was soll die Weimaraner-Hündin Maya tun? Hinterherspringen? Kommt nicht in Frage, das clevere Tier weiss sich anders zu helfen.

Siebenschläfer in Glarner Standseilbahn

In der Braunwaldbahn im Kanton Glarus gibts einen Schwarzfahrer. Öfter mal fährt ein Siebenschläfer mit der Standseilbahn mit. Einmal hat er sogar schon einen Angestellten gebissen. 

Proteste gegen Stierkämpfe

In Südfrankreich und Spanien gab es am Wochenende Protestkundgebungen gegen Stierkämpfe. Dazu aufgerufen hatte auch die bekannte Tierschützerin und frühere Schauspielerin Brigitte Bardot.

Die dunklen Seiten der Ozeane

Die Vielfalt unter der Meeresoberfläche ist faszinierend. Die Ozeane und einige ihrer Bewohner können aber auch gewaltige und tödliche Kräfte entwickeln, wie die DVD «Unterwasserwelten» zeigt.

Eine Messe, zwischen Tradition und Moderne

Noch bis Sonntag findet auf dem Berner Expo-Gelände die BEA statt. Wieso sich ein Besuch auch dieses Jahr lohnt, sehen Sie in der Bildstrecke.

Der Pitbull und der Kleintierzoo

Pitbull «Sharky» hat laut seiner Besitzerin Helen aus dem US-Bundesstaat Texas einfach jeden gern. Egal, ob Hühner, Entchen oder Meerschweinchen: Sharky beschützt sie alle.

Mini-Flugroboter, inspiriert durch Insekten

Sie ist gerade einmal halb so gross wie eine Büroklammer, doch sie fliegt tadellos: Ingenieurstudenten in Harvard haben eine «Robo-Biene» entwickelt. Vorbild: die Natur.

Der Erfinder eines liebenswerten Kumpels namens Kater Jacob

Sven Hartmann ist ein Multitalent. Als Erfinder einer Comic-Figur wurde er international bekannt. Ausserdem wirkt er als Designer für Gebrauchsgüter, als Werbegrafiker, Maler und Gestalter von Skulpturen.

Faszinierende Schönheit der Natur

Die Fotografen dieser Bilder haben die Schönheit der Natur nicht nur entdeckt, es ist ihnen auch gelungen, sie festzuhalten. Wir zeigen die schönsten Naturbilder aus den Einsendungen zu den Sony World Photography Awards 2013.

Kleintiere laden an die BEA ein

Vögel, Tauben, Geflügel, Kaninchen und Meerschweinchen tummeln sich bereits zum 51. Mal in der Kleintierhalle auf dem Messegelände der BernExpo.

Hexen und ihre magischen Begleiter

Wer in der Nacht auf den 1. Mai Raben, Eulen, Kröten oder schwarze Katzen sieht, sollte auf der Hut sein und den ein oder anderen Blick gen Himmel riskieren. Denn zur alljährlichen Walpurgisnacht sind wieder die Hexen unterwegs.

Altes Meisterwerk in neuer Qualität

Ein Hit der Filmgeschichte kehrt in bester Bildqualität zurück. «Falsches Spiel mit Roger Rabbit» ist ab sofort auf Blu-ray erhältlich. Gestochen scharf machen die Abenteuer des tollpatschigen Hasen noch mehr Spass.

Wer guckt denn da?

Erraten Sie, zu welchem Tier welches Auge gehört? Der armenische Fotograf Suren Manvelyan hat eine ganze Fotoserie über Tieraugen gemacht. Beeindruckende Einblicke, direkt in die Seele des Tieres. 

Tiere aus Nahrung statt Nahrung aus Tieren

Wer sich beklagt, wenn aus Tieren Nahrung gemacht wird, bekommt jetzt seine Revanche: Eine malaysische Künstlerin macht nämlich aus Nahrung Tiere. Und das ganz schön raffiniert.

Und noch ein «Tierwelt»-Werbespot

Bis vor kurzem sind Berner Sennenhunde für die «Tierwelt» über die schweizer TV-Bildschirme gepatscht. Nun ist ein zweiter Werbespot im Umlauf. Er bezieht sich auf den Frühling, der endlich hier ist.

So schön könnten Strommasten sein

Strommasten haben schon so manch ein tolles Landschaftsfoto versaut. Trotzdem sind wir auf sie angewiesen. Doch was wäre, wenn sie plötzlich schön wären? Ein Kunstwerk sogar? Russische Designer haben einen Vorschlag.

Silbermöwe fährt Karussell

Eine Gratisrunde auf dem Kaminkarussell dreht die Silbermöwe in diesem Video. Und der Balanceakt scheint ihr zu gefallen.

Flirt-Anleitung für Vögel

Mehr als nur schöne Bilder: «Vogelhochzeit» ist ein kompetentes Fachbuch über das Balz-, Nestbau- und Brutverhalten von Vögeln. Erfolg hat, wer Eindruck macht. Ob mit schönem Gesang oder mit farbenprächtigem Gefieder.

Wie Tiere essen

Wenn ein Video in drei Tagen fünf Millionen Mal angeklickt wird, muss irgendetwas daran gut sein. Auch, wenn es nur zwei Typen zeigt, die Salat essen. Einer als Mensch, einer als Tier.

Pudel gekauft – Frettchen erhalten

Ein Video aus Argentinien hat den Weg in die USA und Europa geschafft: Darin wird über einen etwas anderen Trickbetrug berichtet...

Der seiltanzende Waschbär

Waschbären gelten in Amerika vielerorts als Plagegeister. Sie zerreissen Müllsäcke, klauen Essen aus der Küche – und hangeln sich in bester «Mission-Impossible»-Manier von Hausdach zu Hausdach.

Was würden wohl Tiere tragen?

Der spanische Künstler Yago Partal kleidet in einer Fotoserie Tiere ein. Es überrascht, wie gut die Auswahl der Kleider den jeweiligen Tieren steht.

Einmal eine Fliege sein

Sie wollten schon immer mal wissen, wie es ist, eine Fliege zu sein? Ein neues Gratis-Computerspiel gibt Ihnen jetzt die Gelegenheit dazu.

Wieso der Panda schon wieder muss

Mit einer unverkennbaren Kombination aus Wissenschaft und schwarzem Humor erklären zwei Physiker und ein Satiriker die Welt. Sie nennen sich die «Science Busters» und kommen in ihrem neuen Werk dem Tierreich auf die Schliche.

Tierschützer gegen Teenie-Star

Da ihm die nötigen Papiere fehlten, musste Justin Bieber bei der Einreise nach Deutschland sein Äffchen abgeben. Nun fordern Tierschützer, der Sänger solle es nicht mehr wiederbekommen und bestraft werden.

Wo Katzen überall steckenbleiben

Katzen sind neugierig. Sie stecken überall ihre Nase rein und müssen sich daher nicht wundern, wenn sie mal steckenbleiben. Ein bisschen Schadenfreude darf da mal sein.

Die «Tierwelt» im Fernsehen

Nun ist es soweit: Die «Tierwelt» gibts für ein paar Wochen sogar im TV! Dank des «Tierwelt»-Werbespots. Hier sehen Sie ihn.

Street-Art, mal ganz natürlich

Kunst in der Stadt – dabei denkt manch einer an bemalte Häuserwände und Metallskulpturen auf Betongrund. Nicht so Marc Pouyet. In seinem Bildband «Landart in der Stadt» verwendet er Fundstücke aus der Natur zur Stadtverschönerung.

Tierisches Wissen im Briefmarkenformat

Tiere gehören zu den beliebtesten Sujets auf Briefmarken. Wer sie einmal ganz genau betrachtet und ein bisschen nachforscht, kann von den kleinen Bildchen verblüffend viel lernen.

Süsse Doppelgänger des Osterhasen

Schoggihasen gehören zu Ostern wie der geschmückte Tannenbaum zu Weihnachten. Die «Tierwelt» hat dem Konditor Hans Nyffenegger aus Reiden LU bei der Osterhasenproduktion über die Schulter geschaut.

Wenn Menschen Haustiere wären...

Katzen und Hunde sind charakterlich völlig verschieden. Ein Video auf YouTube zeigt nun, wie es aussähe, wenn sie Menschen wären, die sich wie Haustiere benehmen.

Gewinnen Sie «Croods»-Artikel

Die Steinzeit ist zurück – zumindest in den Schweizer Kinos. Dort läuft nämlich ab heute der amüsante Animationsfilm «Die Croods». «Tierwelt Online» verlost lustige Goodies zum Film.

«Schweiz Aktuell» sucht Alpknechte

Kaum Schlaf und viel «Chrampf» – Das bietet Familie Abderhalden auf der Alp Malbun an. «Schweiz Aktuell» sucht Freiwillige, die den Sommer auf dem Buchserberg als Hilfskraft verbringen wollen.

Gruppenreisen können Leben retten

Für Busbetriebe ist klar: Besser ist, man reist in Gruppen. Doch wie erklären Sie das am besten ihren potenziellen Kunden? «De Lijn» aus Belgien macht's vor.

Komm gib mir deine Hand

Verliebt und entspannt. Diese beiden Otter geniessen es so richtig.

Er macht den Hundespaziergang bequem

Stefan Heuss ist bekannt für seine kuriosen Erfindungen. Eine davon zeigt auf witzige Art, wie Hundebesitzer ihre Vierbeiner beschäftigen können. Seine Kreationen präsentiert Heuss jeden Monat bei «Giacobbo/Müller».

Achtung, rutschig

Kennen Sie das? Sie wollen im Meer auf Ihre Luftmatratze klettern, um sich zu sonnen, doch müssen minutenlang kämpfen, weil Sie entweder nicht hochkommen oder hinten wieder abrutschen. Das Video beweist: Sie sind nicht allein.

Freudensprünge auf der Weide

Wenn Kühe zum ersten Mal im Jahr auf die Weide dürfen, fühlen sie sich wie neugeboren, wie das Video zeigt.

Udo Lindenberg nackt gegen Pelz

Udo Lindenberg zieht sich aus. Zum Glück nur als Comicfigur. Er unterstützt damit eine Aktion von «Vier Pfoten», die unter dem Motto «Zeig Haut. Gegen Pelz.» eine virtuelle Protest-Aktion gegen den Pelzhandel durchführen.

Marderjagd auf dem Fussballfeld

Beim Fussballspiel des FC Thun gegen den FC Zürich hat sich ein Marder aufs Feld geschlichen. Das Spiel musste während einigen Minuten unterbrochen werden, bis das Tier durch den beherzten Einsatz des Goalies eingefangen werden konnte.

Mit Delphinen schwimmen – jetzt bewerben

Sechs «beste Jobs der Welt» schreibt die Australische Tourismusbehörde aus. Spielen Sie mit Kängurus, trampen Sie durchs australische Hinterland oder überpfrüfen Sie die Temperatur des Meerwassers. 

«Gurli ist für mich ein Segen»

Laut ihrem ersten Hit «The man I need» steckt der Teufel in ihr, dabei sieht sie aus wie ein Engel: Tanja Bachmann von der Band TinkaBelle. Steht die Sängerin nicht vor dem Mikrofon, kuschelt sie mit ihrer Katze oder reitet über die Wiesen. 

Tiergeschichte als Menschheitsgeschichte

Das Landesmuseum Zürich zeichnet in der Ausstellung «Animali» den Wandel in der Wahrnehmung und Bedeutung von Tieren und Fabelwesen im Laufe der Epochen nach.

Falscher Pelz von Fantasie-Tieren

Kennen Sie den «Dolyphan»? Oder den «Bamboseal»? Nein? Kein Wunder, denn es sind Fantasieprodukte des WWF, der eine Modekollektion mit Kunstpelz-Produkten dieser Tiere auf den Markt bringt.

Die Bruchpilotin unter den Echsen

Der Anolis lebt auf Bäumen, verbringt sein ganzes Leben mit waghalsigen Klettertouren und hat sogar Gecko-ähnliche «Haftsohlen» unter den Füssen, was kann also noch passieren bei einem kleinen Sprung?

Daumen hoch für «Tierwelt»

Nicht nur auf der neuen «Tierwelt»-Website, sondern auch über Facebook hält Sie die Online-Redaktion stets auf dem Laufenden. Einfach auf der Facebook-Seite der «Tierwelt» auf «gefällt mir» klicken und schon sind Sie dabei.

Das Mädchen und der Bär – diesmal im Kino

Schon wieder taucht im Graubünden ein Bär auf, jedoch nur auf der Leinwand und damit völlig ungefährlich. Der Familienfilm läuft ab heute in der Deutschschweiz.

Eddie, der Basketball-Profi

Haben Sie schon einmal Basketball spielende Rentner im Altersheim gesehen? Eddie ist ein Otter-Opa und versenkt jeden Ball im Korb. Und er tut es seiner Gesundheit zuliebe.

Der «Houdini» der Herde

Das Pferd im Video hat keine Lust mehr, in seiner Box herumzuhängen. Kein Problem, denn es ist ein Befreiungskünstler. Und weil es draussen allein nicht so toll ist, befreit es seine Kameraden gleich mit.

Ein mächtiger «Kriegsschrei»

Er macht gerade die Runde im Internet und ist drauf und dran, ein grosser Star zu werden: Ein kleiner Frosch und sein Schrei. Reinschauen!

Lehrreiche Seifenoper in der Wüste

Erdmännchen sind nicht nur kleine, possierliche Tiere, sondern auch äusserst sozial veranlagt. Eine dreiteilige Serie, die ab sofort auf einer DVD erhältlich ist, gewährt faszinierende Einblicke in die Welt einer Erdmännchen-Bande.

Die Suche geht von vorne los

Der Bekanntheitsgrad und Absatz von Anemonenfischen schnellte wegen «Nemo» in schwindelerregende Höhen. Gut möglich, dass nun eine zweite Euphoriewelle aufbrandet. Der animierte Clownfisch kehrt nämlich pünktlich zum Zehn-Jahre-Jubiläum ins Kino zurück.

«Hello Kitty» und ihre Ahnen

Tiere als Stoff-Dekorationen sind seit Jahrhunderten beliebt. Ob schön, schaurig oder herzig - die Viecher sind allgegenwärtig. Dem Getier auf den Grund geht das Textilmuseum St. Gallen in einer Sonderausstellung.

Ihr Ticket in den Dschungel

Seit 25 Jahren reist Dieter Schonlau in die Regenwälder dieser Welt und schiesst atemberaubende Fotos. «Tierwelt Online» verlost 2x2 Tickets für die eindrückliche Fotoschau.

Eine sinnvolle Attrappe

Der dunkle Winter zieht Einbrecher magisch an. Und Vögel wünschen sich warme Plätzchen und Futter. Dieses Gadget schlägt zwei Fliegen mit einer Klatsche.

Das Huhn soll in den Topf

Noch immer enden eine halbe Million Hühner in der Biogasanlage, aber seit neustem landen Suppenhühner wieder vermehrt auf dem Teller. Ein neues Kochbuch will diesen Trend unterstützen.

Alle Tiere machen Mist – und der Mensch macht daraus Papier

Schreibpapier aus Elefantendung, Fotoalben aus Kuhfladen. Recyclingenthusiasten in aller Welt beweisen, dass man mit Tierkot noch viel mehr machen kann, als das Feld zu düngen. 

Wacholderdrosseln im Winter gewinnen

Am Samstag hat die Vogelwarte Sempach die Siegerfotos ihres Fotowettbewerbes präsentiert.

Eselmörder im Google-Mobil?

Sieht man auf diese Streetview-Bilder aus Botswana, fällt sofort ein Mordverdacht auf den Google-Mobil-Fahrer. Doch keine Sorge: Der Esel ist wohlauf.

Galápagos in Zürich bereisen

Einst Fluchtburg für Piraten und Proviantstation für Walfänger, sind die Galápagos-Inseln heute ein Eldorado für Naturliebhabende und Biologen. Das Zoologische Museum der Uni Zürich widmet ihnen eine Sonderausstellung.

› Zurück
Klassische Website anzeigen