Aktuell
› Zurück

Bei Rubigen BE

Ausgebüxtes Pferd stirbt auf Autobahn

Nutztiere | Mittwoch, 28. Februar 2018, sda

In der Nacht auf Mittwoch sind bei Rubigen BE vier Pferde auf die Autobahn gelangt. Eins von ihnen wurde von einem Auto erfasst und dabei tödlich verletzt. 

Wie die Berner Kantonspolizei mitteilte, gelangten die Tiere über die Ausfahrt Rubigen auf die A6 in Fahrtrichtung Bern. Sie bewegten sich in entgegengesetzter Richtung zum Verkehr.    

Die drei Pferde, welche unversehrt blieben, konnten schliesslich auf einer Raststätte in der Nähe zusammengetrieben und beruhigt werden. Von dort aus wurden sie von einer Privatperson abtransportiert. Im Verlauf des Mittwochs kehrten sie auf ihren Hof zurück. Menschen kamen bei dem Vorfall keine zu Schaden.    

Die Autobahn zwischen Kiesen und Rubigen in Fahrtrichtung Bern musste nach dem Unfall rund zwei Stunden lang gesperrt werden. Die Gegenfahrbahn in Richtung Thun war nur für kurze Zeit gesperrt. Abklärungen zu den Umständen sind im Gang.

› Zurück
Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen