Aktuell
› Zurück

Tierquälerei

Jugendlicher schändete Kalb im Fricktal

Nutztiere | Mittwoch, 31. Mai 2017, sda

Ein Jugendlicher hat gestanden, ein Kalb in einem Stall geschändet zu haben. Er muss sich vor der Jugendanwaltschaft verantworten. Das verletzte Jungtier musste vom Tierarzt behandelt werden.

In der Nacht auf Sonntag, 5. März, war in Obermumpf im aargauischen Fricktal ein Kalb geschändet worden. Das verletzte Jungtier musste von einem Tierarzt behandelt werden. Im Stall fand die Polizei einen Gurt, der wohl vom zunächst unbekannten Täter stammte. Die Ermittlungen der vergangenen Tagen hätten nun zu einem Jugendlichen aus der Region geführt, teilte die Aargauer Kantonspolizei am Mittwoch mit.

Da das Jugendstrafverfahren unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindet, machte die Kantonspolizei keine weiteren Angaben zu den Ermittlungen und zum Beschuldigten.

› Zurück
Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen