Aktuell
› Zurück

Kommunikativ

Pferde lernen, mit Menschen zu «sprechen»

Nutztiere | Mittwoch, 28. September 2016, Meret Signer

Wissenschaftler haben es geschafft, Pferden beizubringen, ihren Menschen mitzuteilen, ob sie eine Decke möchten oder nicht. Alle an dem Experiment beteiligten Pferde erlangten die neue Fähigkeit.

«Mir ist heiss, bitte nimm mir meine Decke ab.» So gekonnt können sich die 23 norwegischen Pferde, die an dieser Studie beteiligt waren, zwar nicht ausdrücken. Sie können aber mit ihrer Nase auf ein Schild zeigen, das einen einfachen vertikalen Strich auf einem weissen Grund zeigt. Damit teilen sie ihren Menschen genau dies mit. Ein horizontaler Strich symbolisiert dagegen, dass dem Pferd kalt ist und es gerne zugedeckt werden möchte. Ein weisses Schild ohne Strich bedeutet, dass dem Pferd wohl ist, so wie es ist und es keine Veränderung wünscht.

Diese erstaunliche Fähigkeit zu kommunizieren haben alle 23 Pferde, die verschiedenen Rassen angehören, in nur zwei Wochen erlernt, bei jeweils zwei bis drei fünfminütigen Trainingseinheiten pro Tag, wie das Forscherteam um Cecilie Mejdell vom Norwegischen Veterinärinstitut in Oslo in «Applied Animal Behaviour Science» schreibt. Dazu mussten die Pferde entweder im Warmen mit Decke oder draussen in der Kälte ohne Decke stehen. Wählten sie das passende Schild aus, wurden sie mit Karotten belohnt. 

Die Pferde lernten, mit Hilfe dieser drei Symbole zu kommunizieren. Sie wählten den horizontalen Strich, wenn sie zugedeckt werden wollten, den vertikalen Strich, wenn sie de Decke abgenommen haben wollten und das weisse Brett, wenn sie keine Veränderung wollten.
  Bild: C. Mejdell et al.

Mitteilungsbedürftige Pferde 
Nach dem Training testeten die Wissenschaftler die Pferde weiter während mehrerer Monate unter wechselnden Wetterbedingungen. Die Tests ergaben, dass die Pferde die Symbole nicht zufällig auswählen, sondern dass sie ihre Bedeutung verstanden hatten. Bei Regen, Kälte oder Wind wählten alle Pferde, die an diesem Tag keine Decke trugen, das Symbol für «Decke». Diejenigen, die bereits zugedeckt waren, wählten das Symbol für «keine Veränderung». An sonnigen Tagen war es umgekehrt: Alle Pferde, die eine Decke trugen, wollten, dass ihnen diese abgenommen wird. 

Nachdem die Pferde erkannt hatten, dass sie den Menschen ihre Wünsche mitteilen konnten, seien sie richtig erpicht darauf geworden, schreiben die Forscher weiter. Einige hätten sogar versucht, die Aufmerksamkeit ihrer Trainer auch ausserhalb der Trainings- oder Testeinheiten auf sich zu ziehen. Diese Pferde durften dann ihr Schild auswählen, auch wenn sie noch gar nicht an der Reihe waren und sie wollten die Decke abgenommen haben. Wie die Trainer feststellten, seien sie darunter verschwitzt gewesen. 

Der Erfolg ihrer Methode sei vielversprechend, schreiben die Forscher. Man darf gespannt sein, was man die Pferde als nächstes fragen wird.  

› Zurück
Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen