Aktuell
› Zurück

Avenches VD

12`000 Besucher am Equus helveticus

Nutztiere | Montag, 19. September 2016, sda/msi

Rund 12'000 Menschen haben am Wochenende das Pferdefestival Equus helveticus in Avenches VD besucht. Laut den Veranstaltern ist die Veranstaltung der Höhepunkt der Schweizer Pferdezucht.

Rund 1000 Pferde und Ponys waren in den Disziplinen Springen, Dressur, Westernreiten, Gymkhana, Fahren und Holzrücken sowie in spektakulären Rennen zu bewundern, wie die Veranstalter mitteilten.

Das Schweizer Nationalgestüt SNG von Agroscope und das «Institut Equestre National d'Avenches» IENA organisieren das Pferdefestival jeweils in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Freibergerverband und dem Zuchtverband CH-Sportpferde ZVCH. Die Zuschauerinnen und Zuschauer hätten über das ganze Wochenende in über 60 verschiedenen Prüfungen die grosse Vielfalt der Schweizer Pferdezucht bewundern können.

Am National FM (Schweizer Sport- und Zuchtfinale der Freiberger) und an der Schweizer Meisterschaft junger CH-Sportpferde seien die besten Pferde des Jahres in verschiedenen Disziplinen gekürt worden. Eindrücklich gewesen seien auch die exklusiven Rennen mit Freibergerpferden, darunter auch eines mit Römerwagen.

Der Schweizer Pferderennsport feierte am Wochenende auch das 25. Jubiläum der Einführung der PMU-Wette in der Westschweiz. Pari Mutuel Urbain (PMU) ist ein 1930 in Frankreich gegründetets Unternehmen für Sportwetten und führender Anbieter von Pferdewetten in Europa. Laut einem Bericht der NZZ von 2013 ist die PMU-Wette in der Romandie ein grosser Erfolg, seit diesem Jahr gibt es sie auch in der Deutschschweiz.

› Zurück
Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen