Aktuell
› Zurück

Marché-Concours

50`000 Pferdefans feierten in Saignelégier

Nutztiere | Montag, 15. August 2016, sda/msi

Das Pferdefest Marché-Concours im jurassischen Saignelégier hat am Wochenende 50'000 Besucherinnen und Besucher angezogen. Der Kanton Zürich war als Ehrengast dabei.

«Anlässe und Besuche wie dieser festigen die Basis der Einheit, auf der die Schweiz als Gemeinschaft aufgebaut ist», sagte der Zürcher Regierungspräsident Mario Fehr in seiner Ansprache zu den Gastgebern. Sein jurassischer Amtskollege Charles Juillard sprach seinerseits über die Solidarität, auf welcher der Wohlstand der Schweiz fusse.

Der Kanton Zürich brachte neben regionalen Spezialitäten und dem Sechseläuten-Böögg 70 Pferde und eine Kuh aus Winterthur mit ans Pferdefest. Rund 400 Helferinnen und Helfer kümmerten sich um die Tiere. Die Kuh scheint einem Pferd ziemlich ähnlich zu sein: Sie lässt sich reiten und springt auch über Hürden, wie die Zürcher Regierung mitteilte. Der Böögg sei sonst nie ausserhalb seines Kantons anzutreffen.

Seit 1897 findet der Marché-Concours als Schau für die Schweizer Freiberger Pferde jedes Jahr am zweiten Wochenende im August statt. Unter anderem finden Pferde- und Wagenrennen mit römischen Streitwagen mit den Freibergern im Stil von Ben Hur statt. Der Marché-Concours zieht jedes Jahr Zehntausende von Besuchern an.

› Zurück
Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen