Aktuell
› Zurück

Gränichen AG

Behörden beschlagnahmen Pferde und Hunde

Nutztiere | Mittwoch, 11. Februar 2015, sda

Ein Aargauer Pferdehalter hat 33 Pferde im Kanton Jura platziert und füttert sie nicht mehr. Nun haben die Behörden des Kantons Aargau 12 Pferde und 23 Hunde beschlagnahmt.

Die Aargauer Behörden sind gegen jenen Pferdehalter vorgegangen, der im Jura 33 Pferde und Ponys ihrem Schicksal überlassen hat. Das kantonale Veterinäramt und die Polizei beschlagnahmten am Dienstag auf dessen Hof in Gränichen AG 12 andere Pferde, 23 Hunde und diverse Kleintiere.

Daniela Diener, Sprecherin des aargauischen Departements Gesundheit und Soziales (DGS), bestätigte am Mittwoch eine entsprechende Meldung von Tele M1. Die Hunde wurden beim Aargauischen Tierschutzverein untergebracht, die Pferde auf Stallungen in der Region verteilt. Die Behörden werfen dem Mann «unrichtige Tierhaltung» vor.

Der Aargauer Pferdehalter sorgt derzeit für Schlagzeilen, weil er 33 seiner Pferde und Ponys auf einem Bauernhof im Kanton Jura platziert hat, finanziell für sie aber nicht mehr aufkommt. Tierschützer versuchen, den hungernden Tiere mit Futter zu helfen. Ermittlungen gegen den Mann laufen.

› Zurück
Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen