Aktuell
› Zurück

Mexiko

Vogelschmuggel nach Deutschland gestoppt

Wildtiere, Kleintierzucht | Montag, 27. März 2017, sda/dpa

Ein Spanier, der 168 tropische Vögel in einem Flug nach Deutschland schmuggeln wollte, ist am Flughafen im mexikanischen Cancún festgenommen worden. Der versuchte Schmuggel wurde bei der Gepäckkontrolle aufgedeckt.

Die bunten Vögel waren in Kisten mit nur geringer Luftzufuhr in einem grossen Koffer verstaut worden, 16 Vögel waren bereits tot, wie die Bundesstaatsanwaltschaft für Umweltfragen am Sonntag mitteilte. Die anderen Vögel hätten starke Stresssymptome gezeigt.

Der Mann hätte neun verschiedene Arten dabei gehabt – darunter 95 Exemplare der unter besonderem Artenschutz stehenden Vogelart «Azulejo mariposa», dem Papstfink. Die Vögel sollen nun behandelt und für eine Rückkehr in ihre natürliche Umgebung vorbereitet werden.

› Zurück
Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen