Aktuell
› Zurück

Gestaltungsplan ist festgesetzt

Ein weiterer Schritt zur Zooseilbahn

Zoo | Donnerstag, 9. Mai 2019 09:00, PD/lni

Ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Zooseilbahn: Gestern publizierte die die Baudirektion des Kantons Zürich die Festsetzung des kantonalen Gestaltungsplans.

Erfreut nahm die Zoo Seilbahn AG den gestrigen Schritt zur Kenntnis. Andreas Hohl, Delegierter des Verwaltungsrats, sagte: «Die Festsetzung des Gestaltungsplans ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg, eine neue ÖV-Verbindung zum Zoo Zürich zu realisieren. Sie ist eine grosse Motivation und Bestätigung, den eingeschlagenen Weg ‹mit voller Fahrt voraus› weiterzugehen».

Die Zooseilbahn soll den Zoo Zürich ab dem ÖV-Knotenpunkt Stettbach als neue umweltgerechte und urbane ÖV-Verbindung schnell und komfortabel erschliessen. Laut Medienmitteilung der Zoo Seilbahn AG verkürzt sie die Anreisezeit mit dem öffentlichen Verkehr insbesondere aus der Ostschweiz erheblich und entschärft nachhaltig die Verkehrssituation beim Zoo an Spitzentagen.

In Zehnergondeln zum Zoo
«Die Zooseilbahn schafft eine ökologisch und wirtschaftlich nachhaltige Lösung als Alternative zur Anreise mit dem Auto», sagt Andreas Hohl. «Sie macht keinen Lärm, keine Abgase und ist sicher, schnell und komfortabel.» Ein aktuelles Modell der kinderwagentauglichen und behindertengerechten Zehnergondeln, die für die Zooseilbahn vorgesehen sind, ist im Zoo Zürich ausgestellt. Die Besucher können in der Gondel probesitzen und sich an einem Bildschirm über das Projekt informieren.

Dreissigtägige Rechtsmittelfrist beginnt
Mit der Publikation der Festsetzung des Gestaltungsplans durch den Kanton Zürich startet eine dreissigtägige Rechtsmittelfrist. Die anschliessende Bearbeitung des Plangenehmigungsgesuchs durch das Bundesamt für Verkehr erfolgt, sobald der kantonale Gestaltungsplan Rechtsgültigkeit erlangt hat.

› Zurück
Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen