Aktuell
› Zurück

Pflegestation im Sikypark

Igelbabys aus Winterschlaf erwacht

Zoo | Mittwoch, 27. März 2019 10:45, PD/lni

Die Station Mami hat zwei Igelbabys zu Gast, wie die der Berner Sikypark in seiner Medienmitteilung vom Dienstag schreibt. In der Pflegestation kümmert sich das Zooteam ehrenamtlich um die Findeltiere.

Der Sikypark in Crémines (BE) ist seit August 2018 das Zuhause von Raubkatzen, Nutz- und Wildtieren, exotischen Kleintieren sowie zahlreichen Vogelarten. Aber auch andere Tiere finden in ihm Unterschlupf. Wie der Zoo meldet, brachten Ende Oktober Anwohner zwei Babyigel in die Station Mami des Créminer Zoos Sikypark. Beim Abbau eines Schopfs seien die winzigen Tiere ohne ihre Mutter gefunden worden.

«Normalerweise werden Igel nicht mehr so spät im Jahr geboren», wird Betriebsleiter Marc Zihlmann zitiert. «Wir mussten die Babys zuerst aufpäppeln, bevor wir sie in den Winterschlaf schickten.» Ende Februar seien die beiden Findelkinder nun putzmunter aufgewacht und sollen so bald wie möglich wieder in die Wildnis entlassen werden.

Wildtieren helfen
Die Station Mami nimmt Findeltiere und verletzte Wildtiere auf. Allein im vergangenen Winter kümmerte sich das Zooteam unter anderem um drei Milane, drei Mäusebussarde, einen Fuchs, einen Steinmarder und einen Waldkauz. «In der Regel bleiben die Wildtiere nur ein paar Tage, ausser sie sind verletzt oder noch sehr jung», erklärt Marc Zihlmann in der Medienmitteilung. «Unsere Tierpfleger leisten extremen Einsatz für die Wildtiere, und das freiwillig auch ausserhalb der Arbeitszeit. Wir machen das einfach sehr gerne.»

Für Natur sensibilisieren
Dem Team seien die beiden Igel sehr ans Herz gewachsen. Und auch die Besucherinnen und Besucher des Zoos freuten sich über die Findelkinder, die sich nun beobachten lassen. «Wir nutzen solche Gelegenheiten, um über unsere Arbeit zu informieren und für den Wildtierschutz zu sensibilisieren», wird der Betriebsleiter zitiert. Ob ein gefundenes Tier Hilfe brauche, sei für Laien nicht immer klar. Hier versuche das Team der Station Mami – zum Beispiel bei Führungen und Naturtagen – zu vermitteln, wie man sich in solchen Situationen am besten verhalte. 

› Zurück
Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen