Aktuell
› Zurück

Crémines BE

Zwei Raubkatzen im Sikypark gestorben

Zoo | Freitag, 26. Oktober 2018, msi/PD

Ende August zogen René Stricklers Raubkatzen in den Sikypark im Berner Jura. Nun mussten ein Puma und ein Tiger eingeschläfert werden. 

Die 21-jährige Puma-Dame Fluppi habe an Altersbeschwerden gelitten, teilte der Sikypark am Freitag mit. Sie habe nicht mehr die Kraft gehabt, aufzustehen. Der 13-jährige Amurtiger Amir dagegen sei zwar noch kein Senior gewesen, doch habe er unter einer Bauchspeicheldrüsen-Entzündung gelitten.      

Deshalb sei die Entscheidung getroffen worden, die beiden Tiere diese Woche einzuschläfern. «Ein würdiges Leben war für die beiden Raubkatzen nicht mehr möglich», sagt Betriebsleiter Marc Zihlmann gemäss der Mitteilung. «Die Medikamente schlugen nicht mehr an. Amir litt nur noch.»      

Schon bei der Planung des Sikyparks sei klar gewesen, dass einige Tiere ihr neues Zuhause unter Umständen nicht lange geniessen werden. Dennoch habe sich der Umzug nach Crémines BE gelohnt. Viele der Tiere seien schon älter. «Hier können die Raubkatzen ihren Lebensabend verbringen und noch einige schöne Momente sammeln», so Zihlmann. 

Hier gehts zu René Strickler im Interview mit der «Tierwelt».

› Zurück
Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen