Tipps
› Zurück

Balkonpflanzen

Der Balkon als Gemüsegarten

Garten | Freitag, 11. April 2014, Caroline Zollinger

Wer eigenes Gemüse anbauen möchte, braucht dazu nicht zwingend einen Garten. Auch auf dem Balkon ist einiges möglich. Geeignete Gemüsesorten liefern den ganzen Sommer über frische Vitamine.

«Urban Gardening» ist populärer denn je. In Hinterhöfen, auf Fensterbänken, Terrassen und Balkonen blüht, grünt und fruchtet es. Denn wer Gemüse und Kräuter ernten will, braucht dazu nicht zwingend einen Garten. Auch auf kleinem Raum und in Töpfen ist vieles möglich – vorausgesetzt, man wählt geeignete Gemüsearten und -sorten aus. Entweder, man sät diese im Frühling selber aus, oder man macht es sich bequemer und kauft gleich fertige Pflanzen ein, die nur noch eingetopft werden müssen.

In Gärtnereien und Gartencentern ist eine grosse Zahl an geschmacklich überzeugenden Gemüsesorten erhältlich, die sich für die Kultivierung auf dem Balkon besonders bewähren. In attraktive Töpfe gepflanzt, sorgen sie für stimmungsvolle Sommerbilder und liefern die ganze Saison über frisches Gemüse, ohne viel Arbeit zu verursachen. Geeignet für den Topf sind beispielsweise kleine Snackgurken oder bunte Peperoni, aber auch Mini-Zucchini oder Chili von orange bis dunkelrot. Ebenso lassen sich Schnittsalate, Rucola oder Kräuter wie Basilikum dazugesellen.

Tomaten sind heute widerstandsfähiger
Auf einem warmen, stark besonnten und regengeschützten Balkon gefällt es Tomaten ganz besonders. In einem genügend grossen Pflanzgefäss können sie sich während den Sommermonaten gut entfalten und liefern eine reiche Ernte.

In den letzten Jahren ist züchterisch einiges gelaufen, und so gibt es heute eine Reihe robuster Sorten, die gegenüber der gefürchteten Kraut- und Braunfäule nur wenig anfällig sind. Ursache für die Krankheit ist ein Pilz, der vor allem in nassen Sommern auftritt und bei den Tomaten im schlimmsten Fall zum totalen Ernteausfall führen kann.

Zu den neuen Sorten, die gegenüber der Kraut- und Braunfäule wenig anfällig, also sogenannt «hochtolerant» sind, zählen beispielsweise die Sorten «Philona» und «Phantasia». Diese haben sich auch gegenüber einer ganzen Reihe weiterer tomatenspezifischer Krankheiten als äusserst resistent erwiesen. Je robuster die Balkonpflanzen, desto grösser der Erntespass!

Geeignete Sorten

Eine ganze Reihe verschiedener Gemüse lassen sich auf dem Balkon ohne grossen Aufwand selber aus Samen ziehen. Dazu zählen gemäss Christine Zollinger von der biologischen Samengärtnerei C. und R. Zollinger die Kefen «Sprinter von Marbach», die Karotten «Tip Top» und der Salat «Misticanza», aber auch Erdbeerspinat, Thai-Basilikum oder Wilder Rucola. Besonders geeignet für die Kultivierung im Topf ist auch die Cocktailgurke «Kleopatra» oder die Tomatensorten «Principe Borghese» und «Orange Dattel». Diese können ab März auf der Fensterbank ausgesät werden. Bei Zollinger Samen ist ein speziell zusammengestelltes «Stadtgmüesler-Set» erhältlich, das extra für Balkongärtner entwickelt wurde und verschiedene geeignete Gemüsesamen enthält.

www.zollinger-samen.ch

› Zurück
Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen