Tipps
› Zurück

Frage der Gewöhnung

Ein weisser Mantel schafft bei Tauben Vertrauen

Tauben | Mittwoch, 29. Mai 2019, Wilhelm Bauer

Taubenzüchter versorgen täglich ihre Tauben. Das schafft Vertrauen zwischen Tier und Mensch. Die gleiche Kleidung kann die Basis noch vertiefen. Für Taubenzüchter ist ein weisser Mantel empfehlenswert, den auch Preisrichter tragen.

Das Wesen von Tauben ist grundverschieden. Während die einen Rassen eher ruhig und zutraulich sind, haben sich andere den Charakter der wilden Felsentauben als flüchtiger Vogel erhalten. Jeder Züchter muss die für sich und seine Haltungsbedingungen passende Rasse auswählen. Nur dann wird er mit ihr auf Dauer glücklich und auch bei Ausstellungen erfolgreich sein. 

Egal, welches Temperament eine Taubenrasse hat, sie wird sich an ihren Züchter bestimmt gewöhnen. Bei eher flüchtigen Rassen ist das aber auch immer von einer gewissen Spannung geprägt. Die Tauben sind ständig in der Lage, schnell aufzufliegen, um sich in sichere Entfernung zu begeben. Das liegt ihnen einfach im Blut. Totale Zahmheit wird man von ihnen vergebens einfordern können. Und dennoch ist es ein riesiger Vorteil, wenn die Tauben ihrem Züchter gegenüber vertraut sind.

Jeder aktive Züchter weiss, wie Tauben reagieren, wenn sich die Rahmenbedingungen verändern. Da reicht oft schon ein etwas hektischerer Umgang oder neue Kleidung, um Unruhe zu schaffen. Nicht umsonst ziehen Taubenzüchter bei ihrem täglichen Gang in den Taubenschlag die gleiche Kleidung an. In der Regel wird ein Arbeitsmantel angezogen. Selbst so kleine Dinge wie eine andersfarbige Mütze oder Ähnliches verändert die Situation grundlegend.

Kontrollgänge mit weisser Kleidung
Wenn man schon die gleiche Kleidung anzieht, dann kann man sich diesen Umstand durchaus zunutze machen. Denn selbst wenn man als Züchter alles unternimmt, um bei den Tauben Vertrauen zu schaffen, kommen sie spätestens bei den Ausstellungen mit fremden Menschen in Kontakt. Als wichtigste Person ist dort der Preisrichter zu nennen. Er muss die Tauben genau unter die Lupe nehmen, um sie ihrem züchterischen Wert entsprechend taxieren zu können. Jeder Preisrichter hat dazu einen weissen Mantel an. Für viele Tauben also eine völlig neue Situation. 

Die Züchter wissen es. So ist es sinnvoll, die Tauben auf die Ausstellungssituation vorzubereiten. Beim täglichen Kontrollgang liegt es nahe, ebenfalls einen weis­sen Mantel zu benutzen. Für viele Züchter ist es dann ungewohnt, mit einem weissen Mantel zu den Tauben zu gehen. Und am Anfang werden die Tauben anders reagieren, als sie es gewohnt sind. Nach kurzer Zeit haben sie sich aber daran gewöhnt. Spätestens dann merkt man, wie anpassungsfähig Tauben sind.

Es wäre aber falsch, wenn man den weis­sen Mantel nur zum Füttern anziehen würde. Persönliche Erfahrungen zeigen, dass es sinnvoll ist, den Effekt bei jedem Kontrollgang zu nutzen; vor allem auch, wenn die Jungtiere in die Hand genommen werden. So gewöhnen sie sich an dieses Outfit vom ersten Tag an und werden darauf konditioniert.

Wie so oft sind es die kleinen Dinge, die den Ausschlag geben. Eine Taube, die sich ruhig präsentiert, gehört dazu. Und wenn ein weisser Mantel dazu beitragen kann, dann sollte man dieses Wissen nutzen.

› Zurück
Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen