Aktuell
› Zurück

Winterthur

Polizeihund Flash macht Räuber dingfest

Haustiere | Montag, 16. Oktober 2017, sda

Die Stadtpolizei Winterthur hat dank tierischer Unterstützung von Diensthund Flash drei junge Räuber verhaftet. Sie hatten am Montag im Mattenbachquartier einen 21-jährigen Mann ausgeraubt.

Während der Fahndung nach den flüchtigen Tätern wollte die Stadtpolizei am Montag eine verdächtige Gruppe Jugendlicher kontrollieren. Diese flüchteten jedoch, als sie die Polizei sahen.  

Trotzdem konnte die Stadtpolizei kurz darauf alle vier verhaften, wie sie am Freitag mitteilte. Einer von ihnen wurde dabei von Diensthund «Flash von der Lozidelle» eingeholt und gestellt.  

Bei der Befragung war einer der Verhafteten – ein 17-jähriger Schweizer – geständig. Die drei anderen waren am Raub nicht beteiligt und wurden wieder freigelassen. Sie werden jedoch wegen Hinderung einer Amtshandlung angezeigt.  

Einen Tag später, am Dienstag, konnte die Polizei dann einen 15-jährigen Schweizer verhaften, der ebenfalls an der Tat beteiligt war. Der dritte Täter, ein 17-jähriger Schweizer, wurde am Donnerstag festgenommen. Auch sie waren geständig und werden nun angezeigt.

› Zurück
Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen