Aktuell
› Zurück

Folgenschwerer Kampf

Drei Menschen verletzt nach Hundestreit

2 Kommentare Haustiere | Donnerstag, 3. August 2017, sda

Beim Versuch, ihre kämpfenden Hunde zu trennen, sind die Besitzer der Tiere gebissen worden. Sie mussten mit teils tiefen Wunden im Spital behandelt werden. Einer der Hunde musste zum Tierarzt gebracht werden.

In der Stadt St. Gallen ist am Mittwoch ein Pitbull auf einen Beagle losgegangen, der ihn angebellt hatte. Der Pitbull verbiss sich in den Hals des kleineren Hundes. Beide Hundebesitzer und eine dritte Person versuchten, die Vierbeiner zu trennen. Dabei wurden sowohl die Frau mit dem Pitbull als auch der Mann mit dem Beagle gebissen. Sie mussten mit teilweise tiefen Bissverletzungen an der Hand ins Spital gebracht werden. Die dritte Person konnte vor Ort verarztet werden.

Der Beagle wurde mit Bisswunden am Hals zum Tierarzt gebracht. Beide Hunde hatten bis dahin keine Vorfälle. Die Stadtpolizei prüfe nun Massnahmen, teilte sie am Donnerstag mit.

› Zurück
Kommentare (2)

St. Hueber am 05.08.2017 um 06:07 Uhr
Bin auch dafür das es gesetze gibt aber alle in den gleichen topf werfen und das tier aus der familie reisen nein dafür bin ich nicht. Denn hunde egal welche rasse beist nicht eifach so und wenn man seinen hund von klein auf mit andern fremden hunde läst dann ist die gefahr enorm klein ich musste erst vor kurzem drei hunde trennen 1 pit bull mein am staff und mein mischling und das in meiner wohnung da der pit bull als wir die haustür öffneten aus dem nichts in unsere wohnung stürmte und auf meine hunde los ging. Keiner der drei wurde verletzt und ich auch nicht und ich hab kein kurs gemacht. Jetzt solte man mir mein am staff nehmen im ernst? Kontrolen wären richtig und dann sieht man wo handlungsbedarf besteht. Mein am staff ist genau wegen solchen scheiss gesetze nicht bei mir auser paar tage da ich mit dem studium zum hunde trainer begonnen hab.

Silvia Sigrist am 03.08.2017 um 23:32 Uhr
Auch wenn es hier keiner einsehen will, auch unser Kanton braucht ein scharfes Hundegesetz. Halter von fraglichen Rassen sollten einen Eignungstest bestehen ohne den sollten Hunde die einfach angeschaft wurden beschlagnamt werden

Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen