Aktuell
› Zurück

Istanbul

Internet-Katze nach Tod mit Statue geehrt

Haustiere | Donnerstag, 6. Oktober 2016, msi

Tombili aus Istanbul war eine der berühmtesten Katzen des Internets. Im August ist sie gestorben. Zu ihren Ehren wurde am Montag eine Bronzestatue enthüllt.

Das Foto von dem dicken Büsi, das sich in entspannter Pose an der Bordsteinkante anlehnt, hat vermutlich fast jeder schon einmal im Internet gesehen. Zuerst gepostet wurde es wahrscheinlich auf der Plattform «9GAG» und wird seither fleissig in den sozialen Netzwerken geteilt. Und es machte die Katze Tombili aus Istanbul auf einen Schlag zur Internet-Berühmtheit.

Wie die Zeitung «Daily Sabah» aus der Türkei nun berichtet, sei Tombili im Juli krank geworden und am 10. August gestorben. Tombili, ein Weibchen, sei in ihrem Quartier Kadiköy, auf der asiatischen Seite Istanbuls, bei den Anwohnern überaus beliebt gewesen.

«Tombili war eine wildlebende Katze, wie die meisten Katzen in der Türkei», erklärt Batu Aksoy vom Anatolian Cat Project, welches sich um das Wohlergehen der türkischen Strassenkatzen kümmert, gegenbüber der «Huffington Post». «Die Nachbarn haben sich um sie gekümmert. Sie haben sie sehr geliebt und ihr viel zu Essen gegeben.»

Statue mit Petition gefordert
Viele Anwohner hätten laut «Daily Sabah» Poster im Gedenken an das verstorbene Büsi aufgehängt. Batu Aksoy und sein Anatolian Cat Project wollten noch einen Schritt weiter gehen und appellierten in einer Online-Petition an die Behörden, die Bewilligung zu erteilen, um für Tombili and der genau gleichen Stelle, an der das berühmte Foto aufgenommen wurde, eine Bronzestatue aufstellen zu können. 17'280 Menschen unterschrieben das Begehren, die Behörden gaben grünes Licht – und am Montag, 4. Oktober, zum Welttierschutztag, wurde das Werk, das die Künstlerin Seval Sahin ehrenamtlich angefertigt hat, feierlich eingeweiht.

«Tombili war eine sehr freundliche und stolze Katze», sagt Aksoy. «Aber wegen ihres Übergewichts hat sie sich nicht viel bewegt, sie hat es bevorzugt, einfach auf dem Trottoir zu liegen.» Tombili sei übrigens in der Türkei ein häufiger Name für dicke Haustiere, berichtet «Daily Sabah». Die Bronzestatue setzt dem Büsi auf jeden Fall ein würdiges Denkmal.

› Zurück
Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen