Aktuell
› Zurück

Cameron zieht aus

Kater Larry darf an der Downing Street bleiben

Haustiere | Dienstag, 12. Juli 2016, sda/dpa/afp/msi

Der scheidende Premierminister David Cameron muss mit seiner Familie aus dem Haus in der Downing Street Nummer 10 ausziehen - Kater Larry darf aber bleiben. Das Tier lebt seit 2011 dort und jagt Mäuse.

Larry gehört nach neuesten offiziellen Angaben nicht den Camerons, sondern einem Angestellten. Daher kann das braunweisse Tier am Dienst- und Wohnsitz des Premierministers in Londin bleiben, auch wenn Theresa May am Mittwoch Cameron ablöst.

Larry ist ein Liebling der Briten und Medienstar, zwischenzeitlich geriet er allerdings wegen seiner mageren Beute in die Kritik. Täglich von seinen Bewunderern mit Leckereien überhäuft, verbringe der Kater den Grossteil seiner Zeit damit, «die Qualität der alten Möbel für seine Schläfchen zu testen», sagte ein Regierungssprecher.

Wegen des allgemeinen Sparkurses erhält Larry anders als frühere Mäusejäger am Regierungssitz kein Gehalt, wird aber umsonst vom Personal verköstigt. Der aus einem Tierheim stammende Kater hat sogar einen offiziellen Titel: «Chief Mouser to the Cabinet Office», auf deutsch etwa «Oberster Mäusejäger des Kabinetts».

› Zurück
Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen