Aktuell
› Zurück

Überraschung

Katzen stören Fernsehsendungen

Haustiere | Donnerstag, 7. Juli 2016 06:00, Meret Signer

Letzt Woche wurde ein amerikanischer TV-Reporter während eines Ausseneinsatzes von einem Kätzchen überrascht. Das war nicht das erste Mal, dass Katzen unangemeldet in Fernsehsendungen platzen.

Der Reporter Nima Shaffe ist auf Sendung mit einem kleinen Büsi. Durch das Miauen ist er auf das heimatlose Tierchen aufmerksam geworden.

Bevor er live auf Sendung geht, wird der amerikanische TV-Mann Nima Shaffe auf das Miauen eines kleinen Büsi aufmerksam. Das etwas schmutzige Tierchen ist obdachlos und so ruft er die Tierschutzorganisation Humane Society an, die sich auf den Weg macht. Bis die Retter eintreffen, nimmt er das Kätzchen kurzerhand in die Sendung und macht er zum Hauptthema. Das Video wird auf Youtube zum Hit. Worüber Shaffe eigentlich berichten wollte, bleibt unbekannt.

Immer mal wieder schaffen es Katzen, Fernsehsendungen zu stören. Im Januar 2009 wurde auch Wetterfrosch Jörg Kachelmann «Opfer» der pelzigen Störenfriede. Während einer Wettervorhersage für den deutschen Sender SWR strich ihm plötzlich Studiokater Lupin um die Beine. Kachelmann bliebt cool, hob den Kater hoch und moderierte (fast) ungestört weiter:

Auch in diesem Video wird ein Wetterfrosch von einer Katze überrascht. Seelenruhig spaziert sie ins Bild – und ebenso seelenruhig wieder heraus. Einzig das Gelächter der Leute im Studio scheint den Moderator des spanisch-amerikanischen Senders Univision Noticias etwas aus der Fassung zu bringen. Die Katzen seien auf dem Parkplatz vor dem Studio zuhause und kämen manchmal herein, schreibt der Sender auf Youtube:

Hier ist US-Reporterin Nicole Didonate bei einem nächtlichen Einsatz, als ihr plötzlich eine streunende Katze auf die Schulter klettert. Sie verliert die Fassung nicht, streichelt die Katze ein wenig und macht weiter. Mit CNN redet sie danach über diese Erfahrung:

› Zurück
Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen