Aktuell
› Zurück

Beagle-Hündin aus Japan

Purin ist Star des Guinness-Buchs der Rekorde

Haustiere | Mittwoch, 30. März 2016, sda/afp/msi

Die japanische Hundedame Purin hat viele Talente: Sie kann Klavier spielen, Skateboard fahren und auf zwei Beinen laufen. Nun hat sie es zum zweiten Mal ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft.

Purin balanciert auf einem Gymnastikball: Mit diesem Kunststück schaffte sie es jetzt zum zweiten Mal ins Guinness-Buch der Rekorde (Video: Purin Kumagai/Youtube).

Neu gehört dem zehnjährigen Beagle-Weibchen auch der Rekord der «schnellsten Zeit, die ein Hund zehn Meter weit auf einem Gymnastikball zurücklegt». Insgesamt 10,39 Sekunden brauchte Purin am Sonntag für seinen Balanceakt auf dem aufblasbaren Gymnastikball, wie Guinness-Buch-Herausgeber Craig Glenday mitteilte.

Als klassische Perfektionistin brach Purin damit ihren eigenen Geschwindigkeitsrekord von 11,9 Sekunden, den sie erst am 23. März aufgestellt hatte. Damit sei sie endgültig zum Star geworden, erklärte Glenday. Purin kann unter anderem auch mit ihrem Herrchen Makoto Kumagai zusammen Seil springen.

Purin, der japanische Name für Pudding, hatte es schon im vergangenen Jahr in die internationalen Schlagzeilen geschafft, als sie in perfekter Torwartmontur und -manier einen Ball nach dem anderen hielt. Auf ihren Hinterbeinen stehend fing sie mit ihren Vorderpfoten professionell 14 Mini-Fussbälle in einer Minute und erntete damit ihren ersten Eintrag im Guinness-Buch.

Japan hat es sich in den letzten Jahren offenbar zum Ziel gesetzt, die meisten seltsamen Guinness-Rekorde aufzustellen: Unter anderem kann das Land auf die schwerste Erdbeere der Welt verweisen sowie auf das grösste Baby-Krabbeln der Welt - aufgestellt von insgesamt 601 Knirpsen im vergangenen November in Yokohama.

› Zurück
Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen