Aktuell
› Zurück

Damals und heute

So sahen beliebte Hunderassen vor 100 Jahren aus

1 Kommentare Haustiere | Donnerstag, 17. März 2016, msi

Viele Hunderassen haben sich über die Jahre stark verändert. Ob die von den Züchtern gewünschte «Verbesserung» wirklich eingetreten ist, darüber lässt sich streiten. Wir zeigen Bilder von damals und heute.

Durch Auslese der unterschiedlichsten körperlichen Merkmale und Charaktereigenschaften sind im Laufe der Jahrhunderte eine grosse Anzahl verschiedener Hunderassen entstanden. Gewisse Rassen leiden aufgrund ihrer Merkmale allerdings häufiger unter gesundheitlichen Problemen als andere. So sind kurznasige Hunde anfällig auf Atembeschwerden und Überhitzung, grössere Rassen haben eine kürzere Lebenserwartung und leiden häufiger unter Hüftdysplasie, einer Fehlstellung des Hüftgelenks, bei der der Kopf des Oberschenkelknochens in der Gelenkspfanne keinen richtigen Halt findet. 

Der Blog «Science and Dogs» hat in einer Gegenüberstellung Hunderassen, wie sie vor 100 Jahren aussahen, mit Hilfe des 1915 erschienen Buches «Dogs of all Nations» (Hunde aller Nationen) mit ihren heutigen Pendants verglichen. In unserer Bildergalerie zeigen auch wir solch einen Vergleich. Gesundheitliche Probleme waren bestimmt auch damals schon vorhanden – einige Rassen haben sich aber doch eher ins Extreme verändert.

› Zurück
Kommentare (1)

Elky am 27.03.2019 um 22:25 Uhr
Liebes Team, habe noch ein ursprünglicher bullterrier,,,glaube es zumindest nach aussehen und ahnentafel

Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen