Aktuell
› Zurück

Frankreich

Hund schiesst Jäger an

Haustiere | Freitag, 27. November 2015, nsn

Ein Jäger am Fuss der Pyrenäen hat eine Ladung Schrot aus seinem eigenen Gewehr abgekriegt. Den Schuss ausgelöst hat sein Hund.

Ein 61-jähriger Jäger war mit seinem Sohn, einem Mann in den Dreissigern, in einem Wald unterwegs, wie «La république des Pyrénées» berichtet. Nach dem Abschuss einer Bekassine lehnte er das Gewehr an einem Baum, um den Vogel aufzulesen. Der Hund sei derart aufgeregt gewesen, dass er beim wilden Herumspringen an der Flinte hängen blieb, worauf sich ein Schuss löste.

Der Mann wurde am Arm, an der Hand und im Gesicht verletzt. Auch sein Sohn habe Schrot ins Gesicht gekriegt. Beide seien aber ausser Lebensgefahr.

› Zurück
Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen