Aktuell
› Zurück

Traurig

Fünf Hunde im Waadtland vergiftet

Haustiere | Donnerstag, 13. August 2015, nsn

In Bussy-sur-Moudon im Kanton Waadt sind zwei Hunde an Vergiftung gestorben. Mindestens drei weitere Hunde zeigten ebenfalls Vergiftungssymptome.

Gleich zwei Hunde verlor ein Ehepaar aus Bussy-sur-Moudon in den vergangenen Tagen. Sowohl der Mops George als auch Zouina, ein Mischling aus Berner Sennenhund und Deutschem Schäfer, erlagen einer Vergiftung, die sie sich auf einem Spaziergang zugezogen hatten. Dies berichtete «20 minutes» am Donnerstag.

Gemäss dem Zeitungsbericht deuten die Symptome auf Rattengift hin. Seit Sonntag seien nebst den beiden verstorbenen mindestens drei Hunde vergiftet worden. Noch ist unklar, ob die Vergiftungen mit Absicht herbeigeführt wurden oder ob es ein Versehen war – möglicherweise war das Gift ausgebracht worden, um Nagetiere zu bekämpfen, welche die Ernte der Bauern schmälern.

› Zurück
Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen