Aktuell
› Zurück

Muttenz

Katze Mali ist zurück – nach zwei Jahren

Haustiere | Dienstag, 17. Februar 2015, pd/mg

Happy-End für Mali: Nachdem ihre Besitzer sie zwei Jahre lang vermisst hatten, konnte die Katze dank ihres Chips identifiziert werden. Nun ist sie wieder zu Hause.

Katze Mali war mit ihren Besitzern umgezogen. Kurz darauf ist sie verschwunden und auch nach langer und intensiver Suche nicht wieder aufgetaucht. Das ist Ende Februar zwei Jahre her, berichtet der Tierschutzbund Basel Regional. Die Familie gab die Hoffnung, ihren vierbeinigen Liebling wieder zu finden, allmählich auf. Da staunten sie nicht schlecht, als sie diese Woche einen Anruf vom Tierschutzbund bekamen: Ihre Katze ist gefunden und im Katzenheim in Muttenz abgegeben worden.

Anouk Benziad, Leiterin des Katzenheims erzählt: «Zum Glück trägt Mali einen Chip, so war es ein Leichtes, die Besitzer schnell ausfindig zu machen.» Nur eine Stunde später waren Katze und Besitzer wieder glücklich vereint. «Im Gegensatz zu Hunden ist das Chippen von Katzen nicht obligatorisch. Wir würden uns wünschen, dass mehr Katzen freiwillig gechippt werden, so könnte manches traurige Schicksal vermieden werden», erläutert Benziad. Und es gäbe wohl mehr Happy-Ends wie das von Mali und ihrer Familie. 

› Zurück
Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen