Aktuell
› Zurück

Kanada

Verschwundener Hund nach 18 Monaten aufgetaucht

Haustiere | Freitag, 30. Januar 2015, nsn

Als sich ein Kanadier auf der Website eines Tierheims nach einem neuen Hund umsah, stiess er auf den Schäfer, der ihm eineinhalb Jahre zuvor abhanden gekommen war.

Richard Brower aus Kanada erkannte seinen Deutschen Schäfer Dozer sofort, als er ihn auf der Website eines Tierheims sah. Und Dozer wedelte dann auch wie verrückt mit dem Schwanz, als Browers Vater ins Tierheim kam. Um ganz sicher zu gehen, machte der Vater einen Test: Er ging in den Käfig und schnippte mit dem Finger. Sofort setzte sich der Hund rechts neben den Mann – so hatte es ihm Richard Brower beigebracht, wie er in einem Interview gegenüber dem Radiosender CBC sagte.

18 Monate zuvor war der Hund aus dem Garten verschwunden. Ein Tor war aufgebrochen worden; Bower vermutet deshalb, dass Dozer gestohlen wurde. Im Tierheim hatte der Hund nur einen Monat verbracht, nachdem er bei einem Bauernhof gefunden wurde. Wo er sich zuvor aufgehalten hat, ist nicht bekannt, jedenfalls sei er gut genährt gewesen und habe keine Zeichen von Vernachlässigung gezeigt.

Zurück bei seinem überglücklichen Herrchen wird Dozer nun verwöhnt. Der Hund verbringe derzeit praktisch jede Nacht auf dem Bett, was ihm früher verboten gewesen war, erklärte Brower gegenüber CBC.

› Zurück
Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen