Aktuell
› Zurück

St. Gallen

Zwei Hunde fahren Zug - alleine und 1. Klasse

Haustiere | Samstag, 3. Januar 2015, sda/sk

Zwei Berner Sennenhunde sind am Samstag mit der Bahn durch den Kanton St. Gallen gefahren - alleine und in der ersten Klasse.

Karla und Alvin seien aber nicht schwarz gefahren, teilte die Kantonspolizei St. Gallen mit. Die beiden hätten ein gültiges Hunde-GA. Die Hunde befinden sich derzeit beim Vater der Hundehalterin in den Ferien. Im Verlaufe des Samstagmorgens begaben sich die beiden auf Entdeckungstour.

In Dietfurt stiegen sie in die S-Bahn und liessen sich, standesgemäss, im Erstklassabteil nieder. Dem Lokführer fielen die beiden herrenlosen Hunde auf, er verständigte die Polizei. Diese konnte die beiden reiselustigen Hunde nach einer 17-minütigen Zugfahrt in Wil in Empfang nehmen und Gassi führen. Nach einem Imbiss auf dem Polizeiposten wurden sie an den Vater der Hundehalterin zurückgegeben.

› Zurück
Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen