Aktuell
› Zurück

Keine Tierquälerei

Der grasgrüne Streuner

Haustiere | Montag, 8. Dezember 2014, mg

Eine grüne Katze sorgt in Bulgarien für Aufregung. Von einem Lausbubenstreich, von Tierquälerei oder gar einem radioaktiven Büsi war die Rede. Grund für die grüne Färbung der Katze ist nichts von alledem.

Die grüne Katze von Varna. Video: YouTube/VideoNews2

Im Laufe des vergangenen Wochenendes gingen die Bilder dieser Katze durch das Internet. Das Tier streunt durch die Strassen der bulgarischen Stadt Varna und ist eigentlich eine ganz gewöhnliche Katze, nur ist ihr Fell knallgrün.

Natürlich kamen sofort Spekulationen auf. Tierschützer vermuteten Tierquäler hinter der Aktion, die sich einen üblen Scherz mit einer Spraydose erlaubt hätten. Weniger ernst gemeinte Kommentare besagten, das Büsi sei radioaktiv verstrahlt.

Wie internationale Medien nun berichten, ist die Katze aus ganz anderen Gründen grün. Sie schlafe nämlich jede Nacht in einer Garage, auf einem Abfallhaufen mit synthetischer grüner Farbe. So werde sie jeden Tag ein wenig grüner. Dasist zwar ihrer Gesundheit wohl nicht wirklich zuträglich, aber immerhin müssen sich die Katzenbesitzer von Varna nicht mehr vor grün-sprayenden Katzenhassern fürchten.

› Zurück
Kommentar schreiben

Klassische Website anzeigen