Tipps
› Zurück

Tipps

Hunde (123)
Kauen beruhigt und macht glücklich

Hunde kauen aus Langeweile oder um Stress abzubauen – was für uns Menschen oft Stress und Ärger bedeutet. Den unerwünschten Kauattacken kann man vorbeugend entgegenwirken oder die zerstörerische Energie in andere Bahnen lenken. 

Pferde (102)
Lahmheit beim Pferd

Pferdebeine sind anfällig für Verletzungen und degenerative Erkrankungen. Dass Pferde lahmen, kommt deshalb häufig vor. Eine Gangunregelmässigkeit zu erkennen, ist nicht immer einfach, sie zu lokalisieren, gelingt erst nach akribischer Ursachenforschung. 

Andere Haustiere (11)
Tücken und Fallen im Nagerheim

Für die Einrichtung eines Nagerkäfigs hält der Zoofachhandel ein immenses Angebot an Zubehör bereit. Nicht alle Artikel sind jedoch geeignet. Einiges kann den Tieren sogar gefährlich werden.

Kaninchen (69)
Blutegel behandeln Kaninchen

Abszesse treten bei Kaninchen recht häufig auf. Neben der konventionellen Behandlung gibt es auch wirksame Hilfe aus der Natur: Blutegel lindern den Schmerz und regen die Selbstheilung an. 

Geflügel (64)
Eierlegen ist nicht selbstverständlich

Hühner legen jeden Tag ein Ei. Das hört sich logisch und sehr simpel an, ist es aber überhaupt nicht. Zwar ist schon beim Schlupf festgelegt, wie viele Eier ein Huhn einst legen wird, doch wann und wie oft, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Ziervögel (40)
Vogel- und Lebensglück

Wer Vögel hält, möchte, dass es ihnen gut geht. Dabei sollten einige wichtige Grundsätze der Vogelhaltung eingehalten werden. Werden sie befolgt, pflanzen sich die Vögel vielleicht sogar fort.

Tauben (33)
Rüebli für den Taubendarm

Taubenhalter unternehmen alles, um die Verdauung ihrer Tiere in Form zu halten. Karotten sind neben anderen Dingen hierzu perfekt geeignet. Ein Vorteil: Sie sind das ganze Jahr über verfügbar. 

Aquaristik/Terraristik (24)
Guppys, Mollys, Platys: Anspruchsvolle Anfängerfische

Guppys, Platys, Schwertträger und Black Mollys sind Klassiker im aquaristischen Angebot. Doch heute ist die Haltung Lebendgebärender Zahnkarpfen nicht mehr unproblematisch. 

Garten (68)
Angebot Werbung (nicht löschen)
Katzen (149)
Wenn Katzen trauern

Nach dem Verlust eines Freundes verhalten sich Katzen oft auffällig. Über den Kummer hinweg helfen Streicheln und Spielen – aber ja nicht zu viel. Am wichtigsten sind Ruhe und Geduld. 

› Zurück
Klassische Website anzeigen